Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 13

Sie sehen den Datensatz 142 von insgesamt 410.

Kg.F. beurkundet das heute vor Bf. Silvester von Chiemsee ergangene Urteil seines Kammergerichts im Prozeß Hans Kreygenbergs gegen Dr. Johann von Allenblumen, Vitztum Eb. Dietrichs von Mainz in Erfurt, sowie dessen Schultheißen Klaus Hildebrand und die Erfurter Bürger Friedrich Rosenzweig und Berthold (Berlden) Starck, die er auf Klage Kreygenbergs vor sich geladen hat.1 Gegen die Bitte Eb. Dietrichs von Mainz, den Rechtsstreit an dessen Richter in Erfurt zu überweisen, forderte Kreygenberg eine Verhandlung vor dem Kammergericht mit der Begründung, der Erfurter Richter habe ihm Recht verweigert und ihn zudem mißhandelt und geschmäht. Nach einhelligem Urteil wurde dem Abforderungsbegehren Eb. Dietrichs in der Weise entsprochen, daß dieser binnen sechs Wochen und drei Tagen nach Forderung des Klägers an dessen Hof Recht ergehen lassen und dem Kläger sowie dessen Begleitung auf Wunsch sicheres Geleit für den Hin- und Rückweg geben soll.

Originaldatierung:
Am newnundzweinczigistem tag des moneds maii.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r. Mihahel de Pfullendorf. KVv: B (unterer Blattrand).

Überlieferung/Literatur

Org. im HHStA Wien (Sign. AUR 1449 V 29), Perg. (seitliche Ränder abgeschnitten), rotes (wohl) S 11 rücks. aufgedr. (unter Pap., beschädigt). Reg.:QGStW I/7 n. 15244. Lit.: MAY, Geistliche Gerichtsbarkeit S. 322ff.; HOLTZ, Erfurt S. 190.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. n. 140. Zu den Prozessen Kreygenbergs s. auch die nn. 201, 255, 256, 327, 370 u. 371.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 13 n. 141, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1449-05-29_2_0_13_13_0_142_141
(Abgerufen am 13.11.2019).