Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 13

Sie sehen den Datensatz 124 von insgesamt 410.

Kg.F. verschreibt dem Propst, Dechant und den Chorherren des von ihm gestifteten Chorherrenstifts1 (in der Burg) zu Wiener Neustadt als Entschädigung für die Rücknahme der drei Hallämter2 zu Aussee, die ehedem der Ketzel, der Pössel und Otto Kettner innehatten und die er ihnen zur Versorgung verschrieben hat3, jährlich 450 Pfd. Pf. aus den Einkünften seiner Salzsiedemaut in Aussee. Die Summe soll ihnen und ihren Nachfolgern zweimal jährlich zu der quottember in der vassten und zu der quottember zu sand michels tag, beginnend mit der kommenden Fastenquatember (1449 März 5), zu je 225 Pfd. Pf. solange ausbezahlt werden, bis sie von ihm oder seinen Erben anderweitig entschädigt werden. Er weist seine Einnehmer in der Saline Aussee an, dem Stift die Geldsumme zu den genannten Terminen gegen Quittung zu zahlen.

Originaldatierung:
An mitichen vor sannd Peters tag ad kathedram.
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.r.i.c. KVv: . 450 lb d zw Aussee weyl. ... v(on) drey emptter da selbs (wohl Empfängervermerk, oberer Blattrand)4.

Überlieferung/Literatur

Org. im HHStA Wien (Sign. AUR 1449 II 19), Perg. (fleckig), wachsf. S 8 mit vorne eingedrückten rotem S 16 an purpur-grüner (heute tlw. braun-blauer) Ss. (stark beschädigt). Reg.: CHMEL n. 2551. Lit.: MAYER, Geschichte Wiener Neustadts I/2 S. 302; HALBWACHS, Klöster- und Ordensgründungen S. 48; FASCHING, Chorherrenstifte S. 51.

Kommentar

Vgl. n. 124.

Anmerkungen

  1. 1Zur Stiftung des Liebfrauen-Neustifts am 5. April 1444 s. Regg.F.III. H. 12 n. 204.
  2. 2Zur Rücknahme der Hallämter vgl. n. 115, Anm. 1.
  3. 3Vgl. Regg.F.III. H. 12 n. 333.
  4. 4Der Vermerk ist wegen der Schimmelflecken tlw. nicht lesbar.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 13 n. 123, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1449-02-19_1_0_13_13_0_124_123
(Abgerufen am 01.07.2022).