[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 13

Sie sehen den Datensatz 123 von insgesamt 410.

Kg.F. übereignet als Vormund des Kg. Ladislaus und im Namen ihrer beider Erben dem Abt und dem Konvent des von ihm gestifteten Neuklosters zur Heiligen Dreifaltigkeit1 in Wiener Neustadt den großen und kleinen Zehnten auf zwei ganze Lehen zu Brodersdorf, auf 13 Viertel zu Mitterndorf und auf 11 Viertel zu Waltersdorf, Lehen des Ftm. Österreich, die sie von Margarete, der Frau Bernhard Prauns, gemäß der von ihr ausgestellten Urkunde2 gekauft haben und nach allgemeiner Gewohnheit sowie Eigengüter- und Landesrecht innehaben und nutzen sollen.

Originaldatierung:
An eritag vor sant Peters tag ad kathedram.
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.r.p. KVv: Super decima(m) in Proderßdorff etc. (Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im HHStA Wien (Sign. AUR 1449 II 18), Perg., rotes S 12 in wachsf. Schüssel mit rücks. eingedrücktem roten S 16 an Ps. Reg.: CHMEL n. 2550; FRA II/86 n. 43. Lit.: MAYER, Geschichte Wiener Neustadts I/2 S. 364.

Anmerkungen

  1. 1Zur Stiftung des Zisterzienserkloster am 5. April 1444 vgl. MAYER , Geschichte Wiener Neustadts I/2 S. 355ff.; auch HALBWACHS , Klöster- und Ordensgründungen S. 7ff. u. GERHARTL , Wiener Neustadt S. 112ff.
  2. 2Urk. von 1448 Dezember 28 im HHStA Wien (Sign. AUR 1448 XII 29 [olim sub dat. 1449 XII 28]); Reg.: FRA II/86 n. 50 (zu 1449 Dezember 28). Zur Belehnung Margarete Prauns s. Regg.F.III. H. 12 n. 3.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 13 n. 122, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1449-02-18_1_0_13_13_0_123_122
(Abgerufen am 12.08.2022).