Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 13

Sie sehen den Datensatz 105 von insgesamt 410.

Kg.F. bevollmächtigt Sigmund von Ebersdorf, Oberster Kämmerer und Hubmeister in Österreich, von Bf. Augustin, Propst Simon, Dechant Ladislaus und dem Kapitel von Raab 1.000 fl. ung.1, die laut ihres Geldbriefes am suntag Letare zu mittervasten nagstvergangen (1448 März 3) fällig wurden, samt den durch den Zahlungsverzug entstandenen Schäden einzufordern und an seiner Statt zu quittieren oder jemand anderen damit zu beauftragen.

Originaldatierung:
An mitichen nach sand Michels tag.
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.r. p(er) d(ominum) Jo(hannem) Ungnad cons(iliarium).

Überlieferung/Literatur

Org. im HHStA Wien (Sign. AUR 1448 X 2), Perg., rotes S 12 in wachsf. Schüssel mit rücks. eingedrücktem roten S 13 an Ps. (beschädigt). Kop.: Abschrift (18. Jh.) ebd. (Sign. Urkundenabschriften K 40. Reg.: CHMEL n. 2495; QGStW I/7 n. 15233. Lit.: ERNST, Frage S. 395; BRANDSCH, Beziehungen 2 S. 27.

Anmerkungen

  1. 1Im Waffenstillstand von Radkersburg von 1447 Juni 1 (s. n. 28, Anm. 1) hatten sich Bf. u. Kapitel von Raab verpflichtet, dem König gegen Übergabe von Burg und Stadt Raab 3.000 fl. ung. in drei Raten für die Einlösung Raabs von Ladislaus von Thürnau, Peter Koler und Jost von Kaschau zu zahlen und ihm seinen Schuldbrief (s. n. 28) zurückzugeben.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 13 n. 104, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1448-10-02_1_0_13_13_0_105_104
(Abgerufen am 21.02.2020).