Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 13

Sie sehen den Datensatz 96 von insgesamt 410.

Kg.F. bestätigt als Landesfürst in Österreich, Vormund des Kg. Ladislaus und oberster Vogt der Klöster unserr lieben Frawn tron zu Gaming und Sankt Margarete zu Ardagger, wissenntlich mit dem brief, was wir zu recht daran bestetten sullen oder mugen, folgenden Tausch, den Prior Christoph und der Konvent von Gaming mit Propst Heinrich Fleckel und dem Kapitel von Ardagger laut der darüber ausgestellten Urkunde vorgenommen haben: Gaming erhält eine Rente von 11 Sch. Pf. von behausten Gütern im Dorf Brettl (Predell) in der Pfarre Gresten gegen Nachlaß des Dienstes von sechs Laib Käse, den Ardagger jährlich der Kartause in das landesfürstliche Mauthaus in Stein zu leisten hat, sowie gegen Bezahlung von zusätzlich 39 Pfd. Pf. beraits gelts. Kg.F. verfügt, daß die Kartause Gaming die Rente mit Zubehör gemäß auswechsels- und Landesrecht wie ihre anderen Eigengüter innehaben und nutzen soll.

Originaldatierung:
An mitichen vor des heiligen kreutztag exaltationis.
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.r.p. KVv: . P(rivilegiu)m et conf(ir)m(a)cio r(e)g(is) Friderici ex p(ar)te cambii colonor(um) Predl, folio IIII A (Empfängervermerk, oberer Blattrand).

Überlieferung/Literatur

Org. im HHStA Wien (Sign. AUR 1448 IX 11), Perg., S samt Ps. ab und verloren. Druck: FRIESS , Geschichte Ardaggers S. 539 n. 71. Reg.:QGStW I/7n. 15222. Lit.: FRIESS, Geschichte Ardaggers S. 449; GLANINGER, Geschichte Ardaggers S. 148; vgl. auch Geschichtliche Beilagen 2 S. 81 u. 5 S. 28.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 13 n. 95, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1448-09-11_1_0_13_13_0_96_95
(Abgerufen am 28.09.2020).