Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 13

Sie sehen die Regesten 351 bis 400 von insgesamt 410

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 350

1456 September 17, Wiener Neustadt

K.F. überläßt der Äbtissin und dem Konvent des Klosters Göss auf Bitte seines Kammermeisters Hans Ungnad das Fischereirecht in der Mur innerhalb einer Meile ab der Kapelle zu St. Lambrecht zwischen der Kirche von Göss und der Stadt Leoben bis zu dem Dorf St. Michael oberhalb von Leoben, behält...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 351

[Vor 1456 Oktober 9], [-]

K.F. stellt Jörg von Tschernembl einen Schuldbrief aus.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 352

1456 Oktober 9, Wiener Neustadt

K.F. trifft mit Jörg von Tschernembl folgende Übereinkunft: 1)1 Jörg von Tschernembl überläßt dem Kaiser Schloß Stegberg mit allem Zubehör und überträgt das Schloß nur demjenigen, den der Kaiser bestimmt. 2) K.F. übergibt Jörg von Tschernembl das zum Schloß Stattenberg gehörige Gericht mit...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 353

1456 November 18, Wiener Neustadt

K.F. verpfändet seinem pucharczt Jakob von Castelbarco1 und dessen Sohn Friedrich für 900 fl. ung. Amt und Gericht zu Reifnitz mit allen Nutzen, Renten, Robot und Gülten, die sie mit seiner Zustimmung von Abt Bernhard und dem Konvent von Viktring für dieselbe Summe eingelöst haben, und setzt...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 354

1456 November 28, Wiener Neustadt

K.F. besiegelt die mit den Bevollmächtigten der Gegenpartei, Hans Enzersdorfer, Ulrich von Grafenegg, Johann von Bösing, Hans und Heinrich von Liechtenstein, Berthold von Ellerbach und Andreas Baumkircher, getroffene Übereinkunft1: 1)2 Von den im krieg entfremdeten Schlössern und Gütern soll...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 355

1456 November 29, Wiener Neustadt

Desgleichen mit der Bestimmung, daß Pilgrim von Heudorf die Fehden zwischen den Adelsparteien schlichten und dafür einen Gerichtstag in Wiener Neustadt festsetzen soll.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 356

1456 Dezember 11, Wiener Neustadt

K.F. überläßt seinem Rat Hans von Neidegg zu Ranna, Pfleger zu Steyr, ab weichnechten des nächsten Jahres (1457 Dezember 25) die Pflegschaft von Schloß und Herrschaft Weitenegg mit Urbar, Ungeld, Maut, Gericht sowie allen Zinsen, Renten, Nutzen und Rechten gegen jährliche 1.000 Pfd. Pf. der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 357

1456 Dezember 13, Wiener Neustadt

K.F. Ehz. Albrecht (VI.) und Hz. Sigmund von Österreich fordern Gf. Johann von Görz auf, die Schlösser Drauburg und Stein unterhalb der Drauburg, die die verstorbenen Gff. Friedrich und Ulrich von Cilli ihnen vermacht hatten1 und derer sich Johann nach dem Tod Ulrichs2 widerrechtlich bemächtigt...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 358

1456 Dezember 13, Wiener Neustadt

K.F. läßt alle während der jüngsten Kriegshandlungen gemachten Gefangenen frei, nachdem die Gegenpartei ihrerseits ebenso verfahren ist.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 359

1456 Dezember 18, Wiener Neustadt

K.F. befiehlt Christoph Matseber, Pfleger zu Laxenburg, seinem Kämmerer Hans von Rohrbach die Pflegschaft der Herrschaft Laxenburg abzutreten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 360

1456 Dezember 19, Wiener Neustadt

K.F bevollmächtigt seine Räte Bf. Ulrich von Gurk und Mgf. Bernhard (II.) von Baden, den auf sannd Erharts tag schiristkunftigen (1457 Januar 8) festgesetzten Gerichtstag1, der mit den Gff. Johann und Sigmund von Bösing und St. Georgen, Hans und Heinrich von Liechtenstein zu Nikolsburg,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 361

1456 Dezember 19, Wiener Neustadt

Desgleichen ohne Nennung Gf. Sigmunds von Bösing und St. Georgen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 362

1457 Januar 25, Graz

K.F. bestätigt imperiali auctoritate und als Hz. von Österreich, Steyr und Kärnten dem Abt und Konvent des Benediktinerklosters in Millstatt in der Diöz. Salzburg mit Rat seiner und des Reichs Getreuen ihre von römischen Kaisern und Königen sowie Fürsten, Gff. und anderen erhaltenen und von ihm...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 363

1457 Januar 25, Graz

K.F. erneuert aus ksl. Macht und als Landesfürst von Österreich, Steyr und Kärnten dem Abt und Konvent des Benediktinerklosters in Millstatt in der Diöz. Salzburg die von ihm als König1 konfirmierte gefurste freyung, die sie von alters her innehaben und nach Recht, Herkommen und Gewohnheit...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 364

1457 Februar 4, Graz

K.F. beurkundet, daß die Rechte Gf. Johanns von Görz und dessen Bruders (Leonhard) wie auch jene der Hzz. Albrecht (VI.) und Sigmund von Österreich durch die Einwilligung1 Johanns, die von diesem eroberten Schlösser, Ämter, Gerichte, Leute und Güter des verstorbenen Gf. Ulrich von Cilli2 bis sa...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 365

1457 Februar 5, Graz

K.F. beurkundet die Übereinkunft, die zwischen ihm und Gf. Johann von Görz, auch namens dessen Bruder (Leonhard), von ihren Räten geschlossen wurde. 1)1 K.F. soll alle die Grafschaft, Herrschaft und Lehen betreffenden Ladungen, Gebote und Urteile2 fallen lassen und Johann als den ältesten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 366

1457 Februar 12, Graz

K.F. überträgt Andreas von Weißpriach auf Lebenszeit die Vogtei über die Leute der Kirche zu Brixen in der Gft. Ortenburg und im Landgericht Gmünd mit dem Recht, an seiner Statt die Vogtei mit allen Nutzen, Zinsen, Renten und Rechten innezuhaben und zu nutzen, die Leute und Güter zu vogtten und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 367

1457 Februar 16, Graz

K.F. erlaubt dem Bürgermeister, Rat und der Gemeinde der Stadt Iphofen auf deren ihm mit einem besiegelten Brief Bf. Johanns von Würzburg übermittelten Bitte, die zunechst obendig der Stadt verlaufende Landstraße zu verlegen und zur höheren Sicherheit der Kaufleute, Pilger und Reisenden durch...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 368

1457 März 12, Windisch-Feistritz

K.F. gestattet dem Dominikanerinnenkloster Studenitz, jeden Montag einen Wochenmarkt im Dorf Studenitz abzuhalten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 369

1457 März 16, Windisch-Feistritz

K.F. bestätigt dem Dominikanerinnenkloster Studenitz alle früher erteilten Privilegien.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 370

1457 März 22, Cilli

K.F. schreibt Eb. Dietrich von Mainz bezüglich der noch immer nicht verhandelten Klagen seines Dieners Hans Kreygenberg gegen Otto Ziegler, Johannes Kruschar und etliche andere Erfurter Bürger sowie gegen Bürgermeister und Rat der Stadt Erfurt wegen Rechtsbehinderung mit geistlichen gerichten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 371

1457 März 22, Cilli

K.F. lädt namentlich genannte Bürger und Einwohner1 der Stadt Erfurt auf Appellation Hans Kreygenbergs, derzufolge dieser vom geistlichen Gericht in Erfurt und Hermann Greve, Kantor der St. Severikirche2, gebannt worden sei, auf den 45. Tag bzw. den ersten darauf folgenden Gerichtstag nach...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 372

1457 März 29, Cilli

K.F. verpfändet Gregor Dienstl1 und dessen Erben das den verstorbenen Gff. von Cilli gehörige Amt Nakel bei Krainburg mit allen Nutzen, Renten, Zinsen, Zehnten, Gerichten, Fischereirechten und Zubehör für 1.400 fl. ung. als Rückzahlung der 1.150 fl. ung. die Gregor Dienstl dem Kaiser berait...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 373

1457 April 18, Cilli

K.F. überträgt Friedrich Verl für dessen dem verstorbenen Gf. Ulrich von Cilli geleisteten Dienste die Pflegschaft von Schloß Saldenhofen mit den zugehörigen Wäldern, Fischereirechten und den sonstigen den Pflegern zustehenden gewöhnlichen robaten und zustennden sowie zusätzlich 100 Pfd. Pf....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 374

1457 April 27, Cilli

K.F. bestätigt aus ksl. Machtvollkommenheit seinem Küchenmeister Hans Siebenhirter einen gekürzt inserierten Schuld- und Pfandbrief1 Abt Benedikts2, Eb. von Tiberias, und des Konvents von Ossiach, ausgestellt am phincztag sand Sebastians und sand Fabians tag der heiligen martrer (1457 Januar...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 375

1457 Juni 12, Krainburg

K.F. verpfändet den Brüdern Andreas und Jörg d.J. von Lamberg und deren Erben für die im Dienst der verstorbenen Gff. von Cilli erlittenen Schäden die Pflegschaft von Schloß und Amt Reiffnitz samt Burghut für 2.000 Pfd. Pf. der schwarzen Münze und verschreibt ihnen dazu bis zur Bezahlung der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 376

1457 Juni 12, Krainburg

K.F. verpfändet1 Hermann Rauber und dessen Erben zur Befriedigung ihrer Ansprüche gegenüber den verstorbenen Gff. von Cilli die Pflegschaft von Schloß Pemont in Istrien samt Burghut für 600 Pfd. Pf. der schwarzen Münze und überläßt ihnen das dortige Amt bestandsweise gegen jährlich 70 Pfd. Pf....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 377

1457 Juni 12, Krainburg

K.F. überträgt Niklas Pierss, seinem Pfleger zu Friedrichstein in der Gottschee, für dessen den verstorbenen Gff. von Cilli und ihm erwiesenen Dienste auf Lebenszeit die Pflegschaft von Schloß Friedrichstein mit Zubehör und der unter den Cilliern üblichen Burghut. Zusätzlich verschreibt er ihm ...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 378

1457 Juni 12, Krainburg

K.F. einigt sich mit Andreas von Hohenwart über dessen Forderungen in Höhe von 2.600 fl. ung. gegenüber den verstorbenen Gff. von Cilli, die diese dem Hohenwarter laut vorgelegten brieflich kuntschafft schuldeten. Er verpfändet1 Andreas sowie dessen Erben die Pflegschaft von Schloß Möttling...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 379

1457 Juni 12, Krainburg

K.F. überträgt Martin Schnitzenpaumer für dessen Dienste und Ansprüche gegenüber den verstorbenen Gff. von Cilli die Pflegschaft von Schloß und Amt Laas mit der gewöhnlichen Burghut und dem dortigen Marktgericht für vier Jahre ab sannd Jorgen tag nachstvergangen (1457 April 24)1instanndweis,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 380

1457 Juni 14, Radmannsdorf

K.F. belehnt seinen Rat Andreas von Weißpriach auf Lebenszeit mit der zwischen den Fischgründen der Hauptmannschaft Ortenburg und des Klosters Millstatt gelegenen Fischwaide im Millstätter See, die Andreas von Graben innehatte.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 381

[Vor 1457 Juni 18], [-]

K.F. belehnt den Portenauer Bürger Meister Piero Barbir mit einem Haus in Portenau.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 382

1457 Juli 25, Spittal an der Drau

K.F. belehnt Simon Herrant und dessen Erben wissentlich mit dem brief, was wir im zu recht daran verleihen sullen und mugen, mit einem zur Herrschaft Ortenburg gehörigen Lehen im Aichholtz, das zwischen den swaigern liegt, und das dieser gekauft und von den verstorbenen Gff. von Cilli zu Lehen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 383

1457 Juli 31, Spittal an der Drau

K.F. als Landesfürst und Vogt des Klosters Millstatt bestätigt dem Jörg Entfelder wissentlich mit dem brief, was wir zu recht daran bestetten sullen und mugen, daß der Abt und Konvent von Millstatt ihm und dessen Frau Ursula sowie deren leiblichen Erben einen Hof in Gmünd, den derzeit Ulrich...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 384

1457 August 4, Spittal an der Drau

K.F. belehnt Pankraz Kursner als lehentrager für dessen Frau Anna wissentlich mit dem brief, was wir ir zurecht daran verleihen sullen und mugen, mit einem zur Herrschaft Ortenburg gehörigen Anger auf zwen mader Gras, der an der Eschin liegt und an die Straße nach Stallhofen sowie an den Anger...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 385

1457 August 4, Spittal an der Drau

K.F. belehnt Niki Müllner, Bürger zu Spittal, und dessen Erben auf Bitte Pankraz Gretzls von Gendorf wissentlich mit dem brief, was wir im zu recht daran verleihen sullen oder mugen, mit 1 ½ Äcker der Herrschaft Ortenburg, die zu Spittal im Niderdorffer Feld bei der Straße liegen, und die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 386

1457 August 5, Spittal an der Drau

K.F. belehnt Margarete, die Witwe Hans Schmieds aus Vellach, und deren Erben wissenntlich mit dem brief, was wir ir zu recht daran verleihen sullen und mugen, mit einem under dem kreutz zu Vellach gelegenen, 2 Joch großen Acker der Herrschaft Ortenburg, den sie geerbt und von den verstorbenen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 387

1457 August 5, Spittal an der Drau

K.F. belehnt Martin Weber, Bürger zu Vellach, und dessen Erben wissentlich mit dem brief, was wir im zurecht daran verleichen sullen und mugen, mit einem zur Herrschaft Ortenburg gehörigen 1 ½ Joch großen Acker, der unterhalb des Marktes dort liegt, wo man nach Stran geht, und an den Acker des...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 388

1457 August 5, Spittal an der Drau

K.F. belehnt Barbara, die Frau Hermann Unrats, und deren Erben wissenntlich mit dem brief, was wir ir zu recht daran verleihen sullen und mugen, mit den von ihr ererbten Lehen der Herrschaft Ortenburg, einer Wiesenmahd im Kaponig und drei mader Gras in der Kulharttin unterhalb der Wegscheide,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 389

1457 August 14, Millstatt

K.F. überläßt Abt Christoph von Millstatt widerruflich seine Fischereirechte im unteren Teil des Millstätter Sees und im Bach zu Döbriach gegen dessen Verpflichtung, zu yeder quotember oder, sollte er des ungeverlich nicht bekommen, zu anderen Zeiten fünfzig gesprenngte Lachsforellen, die merkc...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 390

1457 August 22, St. Veit an der Glan

K.F. bevollmächtigt gleichlautend wie in n. 360 seine Räte Mgf. Bernhard (II.) von Baden, Dr. utr. iur. Meister Hartung (d.J.) von Kappel und Hofmarschall Georg Fuchs von Fuchsberg bzw. zwain aus in oder ir yedem besunder für den in der Übereinkunft von Wiener Neustadt1 mit Gf. Johann von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 391

1457 September 4, St. Veit an der Glan

K.F. befiehlt allen seinen Landleuten, Gff. Herren etc. Amtleuten und Untertanen, insbesondere Andreas Gutensteiner, seinem Amtmann und Landrichter zu Stein im Jauntal, dem Propst und Konvent von Eberndorf im Jauntal sowie deren Leute und Güter nicht gegen die von ihm1 und seinen Vorfahren...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 392

1457 September 26, St. Veit an der Glan

K.F. versichert, daß die yetz am nagsten in Graz gegebene Einwilligung der lanndschafft des Ftm. Steyr, ihm, Land und Leuten auf eigene Kosten zwei Monate zu dienen, deren Rechte, Freiheiten und Gnaden künftig in keiner Weise schädigen wird.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 393

1457 September 29, St. Veit an der Glan

K.F. belehnt Andreas Lengdorfer und dessen Erben auf Bitte Kaspar Kobrers wissentlich mit dem brief, was wir im zurecht daran verleihen sullen oder mugen, mit einer halben Hufe zu Rohnsdorf (Vronsdorff), die Kobrer1 diesem überlassen und dem Kaiser mit einem Siegelbrief aufgesandt hat.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 394

[Vor 1457 Oktober 14], [-]

K.F. schreibt Heinrich zum Jungen wegen dessen Ansprüche auf den Zoll zu Mainz.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 395

[Vor 1457 Oktober 14], [-]

K.F. beauftragt Dr. utr. iur. Hartung d.J. von Kappel, seinen Rechtsstreit mit Heinrich zum Jungen wegen der Ansprüche auf den Zoll zu Mainz zu verhandeln.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 396

1457 Oktober 14, Völkermarkt

K.F. teilt dem Bürgermeister und Rat der Stadt Mainz mit, daß in seinem Rechtsstreit mit der Familie zum Jungen wegen des Zolls zu Mainz1 das Urteil des Fiskalprokurators der Hofkammer (Hartung v. Kappel)2 laut der darüber ausgestellten Urkunde zu seinen Gunsten ergangen sei, und befiehlt ihnen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 397

1457 Oktober 14, Völkermarkt

K.F. teilt den Zunftmeistern, Zünften und der Gemeinde der Stadt Mainz mit, daß er dem Bürgermeister und Rat von Mainz schriftlich befohlen habe1, gemeinsam mit dem von ihm entsandten Dr. utr. iur. Hartung (d.J.) von Kappel, die Zöllner und Diener derer zum Jungen abzusetzen. Er befiehlt ihnen,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 398

1457 Oktober 28, Völkermarkt

K.F. verpfändet seinem Rat Erhard von Hohenwart, Bggf. zu Cilli, und dessen Söhnen Andreas und Stefan für 2000 fl. ung. die ihm der Hohenwarter berait geliehen hat, auf Lebenszeit die Pflegschaft von Schloß Pölland an der Kulpa mit dem dortigen Markt, Gericht, Amt und Zehnten, der Maut im Dorf...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 13 n. 399

1457 November 7, Völkermarkt

K.F. beauftragt Phebusch d.Ä. von Torre (vom Turn), die Hauptmannschaft von Schloß und Stadt Portenau mit allen Nutzen, Renten, Zinsen und Rechten ab dem nagsten unser lieben Frawntag zu der liechtmess (1458 Februar 2) an seiner Statt innezuhaben und zu verwalten. Er überläßt ihm die...

Details