Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 12

Sie sehen den Datensatz 339 von insgesamt 366.

Kg.F. teilt Konrad von Bussnang, Domherrn zu Straßburg1, mit, daß sich einerseits Hz. Albrecht (VI.) von Österreich für das Haus Österreich und andererseits die Eidgenossen wegen der zwischen ihnen bestehenden Zwietracht auf die Bürgermeister und den kleinen Rat von Ulm gemäß Briefen2verwillet haben. Albrecht benötige wegen der zu Zeiten Kg. Sigmunds erfolgten Besetzung des Schlosses und der Stadt Baden (Obernbaden) durch die Eidgenossen und insbesondere wegen des verweigerten Abzuges von diesem Schloß3brief, zeugnüss, kuntschafft, lewt sag und weisung als Beweise für die Rechte des Hauses Österreich. Auf Albrechts Bitte hin beauftragt er genannten Konrad, jede von Albrechts Anwälten und Boten genannte Person, die icht brief, geschrift, kuntschaft oder sust wissen in diesen Angelegenheiten hat, zu täge(n) vorzuladen. Er solle den Inhalt der Briefe etc. und die eidlichen Aussagen vor Zeugen anhören und dabei von römischer küniglicher macht nach Notwendigkeit Zwang anwenden. Den Anwälten und Boten Albrechts soll er Briefe über die Ergebnisse der Verhöre geben, damit diese bei den Ausgleichsbemühungen der Ulmer berücksichtigt werden.

Originaldatierung:
an sambstag nach sandt Ulreichs tag
Kanzleivermerke:
KVr: fehlt. – KVv: (....[?]) Busnang canonicus Argentinensis (rechte obere Blatthälfte, teilw. rasiert).

Überlieferung/Literatur

Org. im HHStA Wien (Sign. AUR, 1446 VII 94), Perg., rücks. rotes S 11 aufgedr. (unter Pap.). Reg.: CHMEL n. 2114; LICHNOWSKY (-BIRK) 6 n. 1181; QGStW I/7 n. 15122; THOMMEN , Urkunden 4 n. 56.

Anmerkungen

  1. 1Zu Konrad von Bussnang vgl. MURARO , Genealogisches Handbuch 4 S. 78f.
  2. 2Vgl. den von Hz. Albrecht VI. und den eidgenössischen Orten Bern, Solothurn, Luzern, Uri, Schwyz, Unterwalden, Zug, Glarus u. Appenzell mitbesiegelten Spruchbrief Pfgf. Ludwigs bei Rhein von 1446 Juni 9; Druck: SEGESSER , Abschiede 2 Beil. n. 22.
  3. 3Zur Eroberung der Festung Baden mit dem dort befindlichen habsburgischen Archiv für die Vorlande im Jahre 1415 vgl. NIEDERSTÄTTER , Der Alte Zürichkrieg S. 23. Zu Bemühungen um Rückgabe der habsburgischen Archivalien vgl. THOMMEN , Briefe S. 10ff., u. PEYER , Archiv S. 125f.
  4. 4Liegt zusammen mit n. 340.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 12 n. 339, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1446-07-09_1_0_13_12_0_339_339
(Abgerufen am 02.07.2020).