Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 12

Sie sehen den Datensatz 267 von insgesamt 366.

Kg.F. präsentiert seinem Rat Wolfgang Günther, Propst1 des neu gegründeten Kollegiatkapitels in (Wiener) Neustadt, Diöz. Salzburg2, acht Kleriker auf neun Kanonikate und Präbenden des Kapitels3, die von ihm errichtet wurden und für die er mit Zustimmung des Basler Konzils4 sich und seinen Erben und nachfolgenden Herzögen von Österreich als Regenten des Hzm. Steyr das ius patronatus seu presentandi reserviert hat. Es handelt sich namentlich um den Mag. art. Johann Winkler aus Mödling, Priester der Diöz. Passau, Michael Altkind aus Passau, Andreas Manthaber aus Schladming (Släming), Priester der Diöz. Salzburg, Johann Olsdorfer, Pleban in Pottendorf, Diöz. Passau, Pankraz Konrad aus (Groß-)Schweinbarth, Pleban in Zöbern, Diöz. Salzburg, Wolfgang Weidinger aus Ottensheim, Priester der Diöz. Passau, Nikolaus Thoma aus Klagenfurt und Georg von Puch, beide Priester der Diöz. Salzburg. Er fordert den Propst auf, die Genannten in die Kanonikate und Präbenden einzusetzen und zu investieren sowie ihnen die Plätze im Chor und in den Kapitelsversammlungen zuzuweisen.

Originaldatierung:
die vicesimaprima mensis decembris.
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.r.p. – KVv: –. – Fridericus rex instituit plures canonicos (mittlerer oberer Blattrand, 15. Jh., Empfängervermerk).

Überlieferung/Literatur

Org. (lat.) im HHStA Wien (Sign. AUR, 1444 XII 21), Perg., rotes S 12 in wachsfarbener Schüssel mit rücks. eingedrücktem roten S 13 an Ps. Druck: CHMEL , Materialien Bd. 1 S. 149f. n. 50. Reg.: CHMEL n. 1872; LICHNOWSKY (-BIRK) 6 n. 958. Lit.: MAYER, Wiener Neustadt I/2 S. 300f.; GERHARTL, Michael Altkind S. 63f.; FASCHING, Chorherrenstifte S. 70 u. 77f.

Anmerkungen

  1. 1Die Einsetzung des Propstes erfolgte bereits 1444 November 21, vgl. FASCHING , Chorherrenstifte S. 181f. n. 3.
  2. 2Vgl. n. 204.
  3. 3Zunächst sollten elf Kanonikate und Präbenden eingerichtet werden, vgl. n. 204. Wahrscheinlich präsentierte Kg.F. nur acht Kleriker auf die schließlich neun gestifteten Präbenden, weil der Propst bereits eine Präbende innehatte. Vgl. FASCHING , Chorherrenstifte S. 77.
  4. 4Vgl. die Bestätigungsbulle des Basler Konzils von 1444 Oktober 10; Org. im HHStA Wien (Sign. AUR, 1444 X 10); Druck: FASCHING , Chorherrenstifte S. 179ff. n. 2; Reg.: CHMEL n. 1787; LICHNOWSKY (-BIRK) 6 n. 933; QGStW I/7 n. 15018.

Registereinträge

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 12 n. 267, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1444-12-21_1_0_13_12_0_267_267
(Abgerufen am 26.05.2022).