Regestendatenbank - 192.830 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 12

Sie sehen den Datensatz 260 von insgesamt 366.

Kg.F. gestattet Hans von Neidegg und dessen Frau Anna, die Feste Laxenburg mit 2000 fl. ung. und Dukaten und 1000 Pfd. Pf. der schwarzen Wiener Münze bei Stephan von Zelking und dessen Frau Elsbeth einzulösen, und verpfändet ihnen die Feste für die genannte Summe.

Überlieferung/Literatur

Org. (wohl verloren1) oder Kop. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Dep.: Ergibt sich aus der Urk. Hans von Neideggs und dessen Frau Anna von 1444 Oktober 18 im HHStA Wien (Sign. FU n. 576)2, Perg.3, an Ps. in wachsfarbenen Schüsseln grünes rundes S des Neideggers und grünes rundes S Wolfgang Steinachers, Richter zu Garsten (Gesten); Reg.: CHMEL n. 1864; LICHNOWSKY (-BIRK) 6 n. 936. Lit.: HAUSMANN, Neudegger S. 69. Vgl. auch die Lit. oben bei n. 147.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. Anm. 2.
  2. 2Die Aussteller geloben, daß Kg.F. und seinen Erben wegen seiner durch verwarlosüng des botten verlorenen Urk. kein Schaden entstehen wird. Kg.F. habe eine neue Urk. (n. 261) in geleicher lawt, daz datüm alain ausgenommen, ausgestellt.
  3. 3Rücks. Archivierungsvermerk wohl einer der kgl. Kanzleien: Neidekger ain todbrief umb ainen verlorn phanndtbrief umb Lachsemburg (Blattmitte).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 12 n. 260, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1444-10-18_1_0_13_12_0_260_260
(Abgerufen am 02.06.2020).