Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 12

Sie sehen den Datensatz 191 von insgesamt 366.

Kg.F. der die Mann- und Lehenschaft des ohne männliche Erben seins namens und wappens verstorbenen Friedrich von Pettau1, die an ihn (Kg.F.) als Landesfürst von Steyr gefallen ist, berufen hat, belehnt Ulrich Rosenberger – auch als Lehensträger für dessen (jüngeren) Bruder2wissenntlich mit seinen ererbten Lehen, einer Hufe zu Rosenberg unter dem Berg am rain, mit der gegenüber bei den Gärten gelegenen Hofstatt sowie der oberen Hofstatt an dem Chustes, was wir im zu recht daran verleihen sullen oder mugen. Die Rosenberger und ihre männlichen und weiblichen Erben sollen die Lehen künftig von ihm (Kg.F.) und darnach von Hz. Albrecht (VI.) von Österreich und unsern Erben nach lehens und lannds recht innehaben.

Originaldatierung:
an mantag vor sannd Anthonien tag
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.r. d. Johanne Ungnad magistro camere ref.

Überlieferung/Literatur

[Org. im ARS Ljubljana; der Kop. zufolge auf Perg., mit anh. S an Ps.] – Kop.: Fotokop. vom Org. im HHStA Wien (Sign. AUR, 1444 I 13). Reg.: MC 11 n. 213 (mit Juni 8). Lit.: DOPSCH, Ministerialität und Herrenstand S. 94.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. Anm. 3 bei n. 183.
  2. 2Wohl Jörg Rosenberger, der 1444 zusammen mit Ulrich auch Lehen von den Gff. von Cilli erhielt. Vgl. PIRCHEGGER , Untersteiermark S. 218 mit Anm. 24.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 12 n. 191, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1444-01-13_1_0_13_12_0_191_191
(Abgerufen am 25.11.2020).