Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 12

Sie sehen den Datensatz 176 von insgesamt 366.

Kg.F. für sich und als Vormund des Kg. Ladislaus verschreibt seinem Rat Wolfgang Wolfenreuter für die Dienste, die dieser ihm von Jugend an und insbesondere in Angelegenheiten des Landes Österreich geleistet hat, die Feste Gutenstein mit allen Nutzungen, Gülten, Renten und Zubehör in leibgedings weis auf Lebenszeit und entbindet denselben von Rechnungslegungen und Abgaben. Die Nutzungen und Gülten soll Wolfenreuter für seine Burghut und zu seinem Nutzen verwenden. Er soll die Feste Kg.F. auf dessen Kosten offenhalten und Rechte und Zubehör der Feste bewahren. Sollte ihm letzteres zu schwer werden, solle er das an Kg.F. oder dessen Anwälte im Land Österreich bringen. Nach Tod Wolfenreuters soll die Feste an Kg.F. oder dessen Erben auf entsprechende Forderung hin wieder abgetreten werden.

Originaldatierung:
an mantag nach allerheiligen tag
Kanzleivermerke:
KVr: C.p.d.r. – Eigenhändiger kgl. Rekognitionsvermerk: Prescripta recognoscimus (unter der Plica links). – KVv: Guettenstain (linker unterer Blattrand).

Überlieferung/Literatur

Org. im HHStA Wien (Sign. AUR, 1443 XI 4), Perg., rotes S 12 in wachsfarbener Schüssel mit rücks. eingedrücktem roten S 13 an Ps. – Kop.: Abschrift (18. Jh.) ebd. (Sign. Urkundenabschriften, Österreichische Urkunden, Karton 26). Reg.: CHMEL n. 1549; LICHNOWSKY (-BIRK) 6 n. 674. Lit.: NEWALD, Geschichte von Gutenstein S. 175f.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 12 n. 176, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1443-11-04_1_0_13_12_0_176_176
(Abgerufen am 22.04.2021).