Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 12

Sie sehen den Datensatz 133 von insgesamt 366.

Kg.F. als regierender Landesfürst und Herzog von Österreich und Steyr gestattet mit Rat seiner Räte Propst Andreas von Seckau1, in dem der Seckauer Propstei gehörenden Dorf St. Marein bei Prankh an einer ihm (dem Propst) genehmen Stelle ain eewige tafern und schenkhaus zu errichten. Die Pröpste von Seckau sollen die Taverne künftig innehaben und nutzen mit allen Schank- und anderen Rechten, die andere tafern und schenkheuser im Ftm. Steyr nach Recht oder Gewohnheit haben. Kg.F. gebietet allen seinen Hauptleuten, Herren etc. und anderen Untertanen bei seiner schweren Ungnade die Beachtung dieser Gnade.

Originaldatierung:
an mittichen vor dem suntag Iudica in der vasten (nach Druck).
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.r. Leopoldo Aspach ref. (nach Druck).

Überlieferung/Literatur

[Org. im Steiermärkischen LA Graz] – Überliefert im HHStA Wien als Repertorialeintrag (Sign. Ab XIV/1, Bd. 6). Druck: POPELKA , Schriftdenkmäler 1 S. 96f. n. 73. Reg.: CHMEL n. 1401; LICHNOWSKY (-BIRK) 6 n. 536. Lit.: MUCHAR, Geschichte 7 S. 306; ROTH, Seckau S. 474.

Anmerkungen

  1. 1Andreas Ennsthaler, 1436-1480 Propst von Seckau. Vgl. ROTH , Seckau S. 472ff.

Registereinträge

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 12 n. 133, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1443-04-03_1_0_13_12_0_133_133
(Abgerufen am 17.08.2019).