Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 12

Sie sehen den Datensatz 76 von insgesamt 366.

Kg.F. als Vormund des Kg. Ladislaus bestätigt, daß seine Anwälte in Österreich mit Wenzel von Schreckenstein an Stelle von dessen Vater Dietrich von Schreckenstein zu dessen noch von Kg. Albrecht (II.) herrührenden Forderungen wegen sold, scheden und dinst eine Vereinbarung getroffen haben, derzufolge er den Genannten 150 fl. ung. schulde, und verspricht, daß er oder seine Anwälte diese Summe an sand Johanns tag zu sunbenden schiristkunftigen (1442 Juni 24) in Wien zahlen werden. Andernfalls sollen alle Schäden sowie die Hauptsumme bis zur vollständigen Begleichung von allen Nutzungen und Renten des Ftm. Österreich entrichtet werden. Mit dem Siegel, das wir in unserm furstentum Osterreich geprauchen. An des heilign kreuczs tag exaltacionis.

Kanzleivermerke:
KVr: C.d.r.p.c.

Überlieferung/Literatur

Org. im HHStA Wien (Sign. AUR, 1441 IX 14), Pap. (eingeschnitten, kassiert), rotes S 28 rücks. aufgedr. Reg.: CHMEL n. 372; LICHNOWSKY (-BIRK) 6 n. 270.

Kommentar

Lit. vgl. bei n. 65. Vgl. die Quittung Wenzels von Schreckenstein von 1442 Juni 24 über 150 fl.; Reg.: CHMEL n. 631; LICHNOWSKY (-BIRK) 6 n. 351; QGStW I/7 n. 14921.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 12 n. 76, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1441-09-14_1_0_13_12_0_76_76
(Abgerufen am 23.02.2020).