Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 12

Sie sehen den Datensatz 29 von insgesamt 366.

Kg.F. als Landesfürst des Ftm. Steyr belehnt Otto Gibler mit folgenden Gütern, die dessen väterliches Erbe sind: einem Turm und einem Hof am Bach zu Kebel bei (Windisch-)Feistritz, einer Mühle bei (der) St. Margarethen-Kirche, einer Hufe beim Dorf Kebel, einer Hofstatt und einer Hufe daselbst am Bach, einer Hufe hinder und vier Hufen ob der Feste Kebel sowie einer Öde daselbst, einem Hof zu Tainach, einer Hufe, einer Hofstatt und 26 Wassereimern Bergrecht zu Vrhloga, drei Hufen sowie 13 Wassereimern Bergrecht in der Slogona, einer öden Hufe zu Pirk, neun Wassereimern Bergrecht bei Freudenberg und einem Stermecz genannten Weingarten in der Slogona (nach Revers).

Überlieferung/Literatur

Org. oder Kop. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Dep.: Ergibt sich aus Revers Otto Giblers von 1440 Oktober 31 im HHStA Wien (Sign. AUR, sub dat. 1440 XI 1), Perg.1, an Ps. in wachsfarbenen Schüsseln rundes grünes S Niklas Ottentalers, Bürgermeister, u. rundes grünes S Kaspar Egkers, Stadtrichter zu Wiener Neustadt; Reg.: MUCHAR , Urkunden-Regesten S. 453 n. 117; GÖTH , Urkunden-Regesten n. 443. Reg.: STARZER , Lehen in Steiermark S. 217f. n. 99 (mit 1440 November). Lit.: MUCHAR, Geschichte 7 S. 295; PIRCHEGGER, Untersteiermark S. 146; STOPAR, Grajske stavbe 2 S. 57.

Anmerkungen

  1. 1Rücks. Archivierungsvermerk wohl einer der kgl. Kanzleien: Ain revers von lehen wegen Otten Gyblers (Blattmitte); darunter: Gybler.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 12 n. 29, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1440-10-31_1_0_13_12_0_29_29
(Abgerufen am 24.11.2020).