Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 12

Sie sehen den Datensatz 6 von insgesamt 366.

Kg.F. als Herr und Fürst zu Österreich verleiht Hans Rötelsdorfer, Landrichter des Klosters Lilienfeld, bis auf Widerruf den Blutbann für die Güter und Gebiete, auf denen dem Kloster die Blutgerichtsbarkeit zusteht1. Rötelsdorfer soll, wie er es Kg.F. geschworen hat, über Arme und Reiche nach Recht urteilen. Mit dem Siegel, das wir in unsern fürstentumben uncz her gepraucht haben.

Originaldatierung:
An sambstag vor sant Joergen tag2 (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: C.p.d.r. (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

[Org. im Stiftsarchiv Lilienfeld] – Kop.: Abschrift (18. Jh.) im HHStA Wien (Sign. AUR, 1440 IV 23). Reg.: HANTHALER , Recensus 1 S. 171 n. 16; CHMEL n. 15; LICHNOWSKY (-BIRK) 6 n. 59; QGStW I/7 n. 14845; FRA II/81 n. 1075.

Anmerkungen

  1. 1Zu den Gerichtsrechten des Zisterzienserklosters Lilienfeld vgl. REICHERT , Landesherrschaft S. 169.
  2. 2Der St. Georgen-Tag wurde nach dem Kalender des Erzbistums Salzburg und seiner Suffragane auf den 24. April datiert, der 1440 auf einen Sonntag fiel. Der verbreiteten Datierung von St. Georgen auf den 23. April folgte die Kanzlei nicht.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 12 n. 6, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1440-04-23_1_0_13_12_0_6_6
(Abgerufen am 01.12.2020).