Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 12

Sie sehen die Regesten 201 bis 250 von insgesamt 366

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 201

1444 März 13, Graz

Kg.F. stiftet in Anbetracht der Heilswirksamkeit des höchsten Sakraments, von Christi leichnam zu essen und sein plut ze trinkhen1, sowie zu Lob und Ehre Christi, Marias und aller Heiligen auf ewig für die Zechleute der gotsleichnams czech der Schneider zu Laibach sechs Pfd. Wiener Pf. die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 202

1444 März 26, Wien

Kg.F. überläßt Martin Pondorfer, seinem Kastner zu Steyr, sowie dessen Erben ab nachstkomenden weichnechten (1444) bis weichnechten 1446 das Ungeld zu Waidhofen an der Ybbs mit Zubehör in bestannsweis gegen jährlich 600, insgesamt 1200 Pfd. Pf. die Kg.F. oder einem von ihm Beauftragten zu den...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 203

[Vor 1444 April 4], [-]

Kg.F. verpachtet an Richter, Rat und Bürger der Stadt Linz das dortige Ungeld sowie das Ungeld des Landgerichtes Waxenberg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 204

1444 April 5, Wiener Neustadt

Kg.F.1 stiftet zum Dank dafür, daß Gott die Himmelskönigin Jungfrau Maria als Mittlerin zwischen seinem strengen Gericht und den Seelen der Sünder gesetzt hat, und in der Hoffnung, der göttlichen Gnade durch ubung guter werch teilhaftig zu werden, zu seinem und seiner Vorfahren Gedächtnis und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 205

[Vor 1444 April 6], [-]

Kg.F. lädt Eb. Friedrich von Salzburg wegen dessen Streit mit Friedrich Zobelsberger um eine Fischwaid auf der Save bei Lichtenwald1 auf 1444 April 26 zu einem Gerichtstag.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 206

[Vor 1444 April 6], [-]1

Kg.F. desgleichen an Friedrich Zobelsberger.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 207

1444 April 15, Wiener Neustadt

Kg.F. bestätigt die Privilegien des Stiftes Spital am Pyhrn1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 208

[1444 um April 16], [-]

Kg.F. überträgt Sigmund Pibriacher auf Lebenszeit die Feste Gurnitz mit Zubehör und erstreckt diese Verschreibung auf die beiden erstgeborenen Söhne desselben.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 209

[Wohl 1444 April 29], [-]

Kg.F. teilt Eb. Friedrich von Salzburg mit, daß er die Weiterführung des Prozesses zwischen ihm und Friedrich Zobelsberger um eine Fischwaid auf der Save bei Lichtenwald bis 1444 September 29 aufschiebt, um die Lösung des Streites mittels eines Schiedsverfahrens zu ermöglichen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 210

[Wohl 1444 April 29], [-]1

Kg.F. desgleichen an Friedrich Zobelsberger.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 211

[Vor 1444 April 30], [-]

Kg.F. lädt Gf. Heinrich von Görz aufgrund einer Klage Gf. Johanns von Schaunberg vor sein Kammergericht1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 212

[1444 April 30], [Wien]1

Kg.F. beurkundet ein von seinem Kammergericht unter dem Vorsitz Bf. Leonhards von Passau gefälltes Urteil, demzufolge Gf. Heinrich von Görz an Gf. Johann von Schaunberg eine Schuld von 24.000 fl. zu zahlen hat.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 213

[1444 um April 30]1

Kg.F. befiehlt gemäß Urteil des kgl. Kammergerichts2 Gf. Heinrich von Görz, an Gf. Johann von Schaunberg eine Summe von 24.000 fl. innerhalb von sechs Wochen und drei Tagen nach Erhalt dieses Briefes zu zahlen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 214

[1444 um April 30], [Wien]1

Kg.F. beurkundet ein von seinem Kammergericht unter dem Vorsitz Bf. Leonhards von Passau gefälltes Urteil, demzufolge er (Kg.F.) Gf. Heinrich von Görz erneut wegen der Streitsache mit Andreas und Heinrich von Hollenegg schreiben und befehlen soll2.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 215

[1444 um April 30], [Wien]1

Kg.F. befiehlt aufgrund eines Kammergerichtsurteils erneut Gf. Heinrich von Görz2, an Andreas und Heinrich von Hollenegg ihre Güter und Lehen zu Kirchheim mit den ausgefallenen Nutzungen innerhalb von 45 Tagen nach Erhalt dieses Briefes zurückzugeben. Andernfalls müsse er (der Görzer) am 45....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 216

1444 Mai 6, Wien

Kg.F. belehnt Margarethe, die mit Erhard Truchseß von Scheuchenstein verheiratete Schwester Urban Hundsheimers, auf dessen Bitte hin wissentlich mit dem brieve, was wir ir zu recht daran verleichen sullen oder mugen, mit zur Lehenschaft der jungen Gff. von Montfort, die Kg.F. in...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 217

1444 Mai 6, Wien

Kg.F. belehnt desgleichen dieselbe Margarethe wissentlich mit dem brieve, was wir ir zu recht daran verleichen sullen oder mügen, mit zu Scharndorf gelegenen Lehen des Ftm. Österreich: mit neun Pfd. und 75 Pf. Geld auf behausten Gütern, Feldlehen und Überlandäckern sowie einem ganzen Zehnten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 218

[1444 um Mai 9], [-]

Kg.F. überträgt – wie zuvor schon Kg. Albrecht II.1 – Bernhard Praun2 und dessen Sohn Leonhard die Feste und Herrschaft Frohnberg mit Nutzungen und Zubehör auf Lebenszeit in leibgedingsweys (nach Revers).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 219

[1444 um Mai 14], [-]

Kg.F. verpfändet den Brüdern Hans und Leopold von Neidegg und Ranna die Feste Gars, die diese mit seinem Willen von Wolfgang Stockhorner mit 2400 Wiener Pf. der schwarzen Münze eingelöst haben1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 220

1444 Mai 15, Wien

Kg.F. als Vormund des Kg. Ladislaus überträgt den Brüdern Hans und Leopold von Neidegg und Ranna bis nächsten sand Simons und sand Judas tag der zwelifpoten (1444 Oktober 28) und von da an auf vier Jahre in phlegweiss die Feste und Pflegschaft Gars mit der jährlichen Burghut für insgesamt 3300...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 221

1444 Mai 15, Wien

Kg.F. befreit für alle Zeiten das von Hz. Otto von Österreich gestiftete Kloster in Neuberg1 von allen Steuern und verpflichtet es, stets 30 Mönche zu versorgen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 222

1444 Mai 25, Wien

Kg.F. befiehlt Thoman Wisent, seinem Hubmeister in Österreich, den Klosterfrauen von Tulln den Markt Böhmischkrut1 mit Zubehör zurückzugeben und das Dorf Ried mit Zubehör sowie zehn Pfd. Geld vom Ungeld zu Tulln zu seinen Händen wieder in Besitz zu nehmen, da er auf Rat seiner Räte einen von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 223

1444 Mai 25, Wien

Kg.F. für sich und als Vormund des Kg. Ladislaus sowie für dessen Erben verspricht seinem Kanzler Kaspar Schlick sowie dessen Erben, die bestehende Restschuld von 10.000 fl. ung. oder Dukaten von einer Hauptsumme in Höhe von 20.000 fl. die Kg. Albrecht (II.) Schlick schuldete, von den in die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 224

1444 Mai 28, Baden

Kg.F. bestätigt Abt und Konvent von Goldenkron1 einen verlorenen Brief Hz. Albrechts (V.) von Österreich2, mit dem dieser den Kauf eines Hauses in Krems3, das früher dem Juden Löbe gehörte, von Abt und Konvent zu Wittingau bestätigt hatte4. Gleichzeitig hatte Albrecht dem Kloster Goldenkron die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 225

1444 Juni 4, o. O.

Kg.F. befiehlt dem Richter und dem Rat der Stadt Linz, die das dortige Ungeld sowie das Ungeld im Landgericht Waxenberg innehaben1, dem Rüdiger von Starhemberg jährlich 150 Pfd. Pf. für den ihm als Landmarschall in Österreich2 zustehenden Jahressold (in Raten) zu den virn quattembern zu zahlen....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 226

[Vor 1444 Juni 9], [-]

Kg.F. verpachtet Leopold Welser und dessen Erben das Ungeld zu Himberg mit Zubehör.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 227

1444 Juni 9, o. O.

Kg.F. als Vormund des Kg. Ladislaus bevollmächtigt Leopold Welser, seinen Pfleger zu Baden, und dessen Erben, sich die 200 Pfd. Wiener Pf. die sie ihm aus notdurft des Ftm. Österreich geliehen haben, in den Jahren 1444 und 1445 mit jährlich 100 Pfd. von den Nutzungen und Renten des Ungeldes zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 228

1444 Juni 23, o. O.

Kg.F. als Vormund des Kg. Ladislaus bevollmächtigt die Bürger der Stadt Enns, sich die 700 Pfd. Wiener Pf. die sie ihm aus notdurft des Ftm. Österreich geliehen haben, in den Jahren 1444 und 1445 mit jeweils 350 Pfd. von den Nutzungen und Renten seiner Ämter zu Enns, die sie gemäß bestandbrief1...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 229

1444 Juni 25, o. O.

Kg.F. als Vormund des Kg. Ladislaus verspricht Ulrich Sanndorfer aus Laa und dessen Erben die Bezahlung der aufgrund seiner und des Ftm. Österreich notdurft geliehenen 800 Pfd. guter Pf. der schwarzen Wiener Münze, die auf seinen Befehl hin Jan von Kraig, sein Hauptmann zu Drosendorf, zur...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 230

1444 Juni 30, o. O.

Kg.F. als Vormund des Kg. Ladislaus verpfändet dem Leopold von Neidegg und Ranna, seinem Pfleger zu Gars, und dessen Erben für 1000 wolgebegne fl. ung. und Dukaten, die ihm Leopold zusätzlich zu einer bereits bestehenden Geldschuld1 zu seiner notdurft geliehen hat, das Ungeld zu Gars, Horn,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 231

1444 Juli 4, Wiener Neustadt

Kg.F. auch im Namen Hz. Sigmunds von Österreich1 verschreibt in phlegweis an Konrad von Kraig, seinen Hofmeister und Hauptmann in Kärnten, dessen Frau Kristin (Krestentien) sowie dessen Erben für zu seiner (Kg.F.) notdurft geliehene 2106 Pfd. und 23 Sch. Wiener Pf. der schwarzen Münze seine...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 232

[Vor 1444 Juli 11], [-]

Kg.F. beklagt sich bei Kg. Wladislaw (III.) von Polen über Verletzungen des Waffenstillstandes1 durch dessen Untertanen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 233

1444 Juli 12, St. Pölten

Kg.F. bestätigt auf Bitte Hz. Albrechts (VI.) von Österreich den von diesem bis auf Wiederkauf getätigten Verkauf des Amtes Übelbach mit Zubehör an Konrad Peßnitzer und dessen Erben für 2285 fl. ung. und Dukaten und 1000 Pfd. und fünf Sch. Wiener Pf. der schwarzen Münze1 sowie den darüber von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 234

1444 Juli 21, o. O.

Kg.F. als Vormund des Kg. Ladislaus bevollmächtigt den Richter, den Rat und die Bürger der Stadt Linz, sich die 300 Pfd. Pf. der schwarzen Wiener Münze, die sie ihm aus notdurft des Ftm. Österreich geliehen haben, in den Jahren 1445 und 1446 mit jährlich 150 Pfd. Pf. von den Nutzungen und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 235

1444 Juli 21, Passau

Kg.F. für sich und seine Erben verspricht dem Eb. Friedrich von Salzburg, Legaten des römischen Stuhls1, die von diesem zu seinen nottdurfften geliehenen 4000 fl. ung. und Dukaten, gerecht an golde und an wag, an dessen Vitztum im Schloß Leibnitz in dem Jahr von sant Jacobs tag im snit (1444...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 236

1444 Juli 23, Vilshofen

Kg.F. verleiht Hans Laiminger und dessen Brüdern ihren ererbten, von Kg. und Reich zu Lehen gehenden Blutbann in der Gft. Rottenegg1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 237

1444 Juli 30, o. O.

Kg.F. als Vormund des Kg. Ladislaus überläßt den Bürgern der Stadt Linz ab nachstkunftigen weichnachten für die Jahre 1445 und 1446 das Ungeld in Linz für 450 Pfd. Pf. das Gericht in Linz für 40 Pfd. Pf. und das Ungeld im Landgericht Waxenberg für 125 Pfd. Pf. woraus sich für die zwei Jahre...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 238

[Vor 1444 August 1], [-]

Kg.F. verpachtet Martin Pondorfer und dessen Erben das Ungeld im Volkersdorfer Landgericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 239

1444 August 1, o. O.

Kg.F. als Vormund des Kg. Ladislaus bevollmächtigt Martin Pondorfer, seinen Kastner zu Steyr und Ungelter zu Waidhofen an der Ybbs und im Volkersdorfer Landgericht, sowie dessen Erben, sich die 500 Pfd. Wiener Pf. die sie ihm aus notdurft des Ftm. Österreich geliehen haben, in den Jahren 1444...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 240

1444 August 18, Nürnberg

Kg.F. bestätigt dem Abt und Konvent des Benediktinerklosters St. Salvator in Millstatt in der Diöz. Salzburg mit Rat seiner und des Reichs Getreuen ihre von römischen Kaisern und Königen sowie Fürsten, Gff. und anderen erhaltenen Rechte und Privilegien und droht Zuwiderhandelnden mit seiner und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 241

1444 August 20, Nürnberg

Kg.F. bestätigt dem Kloster Millstatt in der Diöz. Salzburg zu merer bevestung die gefürstete Freiung, die es, wie ihm von Edlen und Städten in Briefen mitgeteilt wurde, für den von hofe und mawr umgrenzten Bereich bereits habe. Er gebietet allen Fürsten, Gff. etc. und anderen Reichsuntertanen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 242

1444 August 22, Nürnberg

Kg.F. belehnt rechter wissen den Konrad Dieter von Pegnitz, der den Lehnseid ablegte, mit seinem vom Reich zu Lehen gehenden, ererbten Hammer Wolfslohe im Amt Beheimstein1, was wir im zu recht daran leihen sollen oder mogen, doch unbeschadet der Rechte anderer.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 243

1444 August 27, Nürnberg

Kg.F. bestätigt aus kgl. Macht sowie als Vormund des Kg. Ladislaus und Landesfürst in Österreich wissentlich dem Meister Hans (Pauli) von Maiers, Lic. decr. einen von den Bürgern der Stadt Wien ausweislich deren Kaufbriefes mit eigenem, mobilen Gut1 bis auf Wiederkauf getätigten Kauf einer...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 244

1444 August 27, Nürnberg

Kg.F. als Hz. von Österreich bestätigt auf Bitte der von ihm belehnten Erben der Margarethe, Witwe des Hans Mollen und Tochter des Wälti1, gesessen zu Saulgau (Sulgen), wissentlich ein Urteil sowie den darüber ausgestellten, besiegelten gerichtsbrief des Jakob Truchseß von Waldburg,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 245

1444 August 29, Nürnberg

Kg.F. und Hz. Albrecht (VI.) von Österreich verlängern um drei Jahre die Ordnung, die sie über die Regierung ihrer Fürstentümer, Länder und Herrschaften in den zwei Jahren bis kommenden auffarttag (1445 Mai 6), auch über ihre Nutzungen und Renten sowie über die Versorgung der Jungfrau...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 246

1444 August 30, Nürnberg

Kg.F. teilt allen Reichsuntertanen mit, es sei landkundig, daß die Schwyzer1 und deren Eidgenossen sich über die von ihm und den Seinen häufig ausgegangenen rechtliche völlige rechtpot2 frevelhaft erhoben haben und die Reichsstadt Zürich mit dem Vorsatz belagern, sie vom Reich zu entfremden....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 247

1444 August 30, Nürnberg

Kg.F. bevollmächtigt Hz. Albrecht (VI.) von Österreich, den er in unsere obere lannd entsandt hat, um den Schwyzern und deren Eidgenossen zu widerstehen1, bei Bedarf unser und des heiligen reichs panyr aufzuwerfen und alle Fürsten, Edlen und Unedlen darunter zu fordern. Der Hz. soll nach rat...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 248

1444 August 30, Nürnberg

Kg.F. teilt allen Reichsuntertanen, obgleich ihnen das bereits bekannt sei, mit, daß sich die Schwyzer1 und andere Eidgenossen zu Frevel und Mutwilligkeit gegen Kg. Reich und Haus Österreich, das auch dem heiligen reich zu versprechen steet, erdreistet sowie über von seiner Seite vorgebrachte g...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 249

[1444 August 31], [Nürnberg]1

Kg.F. überträgt mit Zustimmung Hz. Sigmunds von Österreich dem Hz. Albrecht VI. von Österreich bis 1448 Mai 2 zur Führung des Kriegs gegen die Eidgenossen die Regierung der als Erbe oder Pfand zum Haus Österreich gehörenden Länder und Leute in Schwaben, im Elsaß und in anderen Ländern jenseits...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 12 n. 250

1444 September 2, Nürnberg

Kg.F. auch im Namen Hz. Sigmunds von Österreich1 befiehlt dem Amman, dem Rat und den Bürgern der Stadt Feldkirch, Hz. Albrecht (VI.) von Österreich, dem er die Regierung mehrerer Länder und Besitzungen des Hauses Österreich wegen des anhaltenden Krieges übertragen hat2, gehorsam zu sein.

Details