Regestendatenbank - 204.570 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 11

Sie sehen den Datensatz 618 von insgesamt 640.

K.F. teilt Hz. Albrecht von Sachsen mit, daß er ein Stift und ein Kollegium in seiner Stadt Zwettl errichtet und den ksl. Rat Andreas Königsteiner zum Propst desselben Stifts ernannt hat1, letzterer sein Schloß Engelstein mit allen seinen Zugehörungen und weiteren Gütern demselben Stift gegeben habe, diesem aber aus anderen Ursachen heraus von verschiedenen Leuten, besonders durch Hans Zeller2, der ihm zu sein hannden vennkhnuss gelobt habe, irrung und hynnderniss geschehe, so daß Königsteiner dem Stift nicht in gebührlicher Weise vorstehen könne. Er befiehlt Hz. Albrecht, Königsteiner zu unterstützen und niemandem wegen des Schlosses Engelstein Hilfe und Beistand zu leisten.

Originaldatierung:
An phintztag sannd Lucien tag
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.i.p. – KVv: Dem hochgebornn Albrechten, herczogen zu Sachsen, lanndtgraven in Doringen und marggraven zu Meyssen, unns(erm) lieben oheim, obristen haubtman und fursten (Adresse, Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im SächsHStA Dresden (Sign. Loc. 9321, K. Friedrichs Original-Schreiben..., Bl. 62), Pap., rotes S 21 als Verschluß rücks. aufgedrückt.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. CHMEL n. 8190 sowie Österreichisches Städtebuch, Niederösterreich T. 3 S. 390.
  2. 2Hans Zeller wurde 1492 von K.F. mit Engelstein belehnt. Vgl. PONGRATZ/SEEBACH , Burgen und Schlösser (NÖ III/1) S. 17.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 11 n. 618, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1487-12-13_1_0_13_11_0_618_618
(Abgerufen am 22.05.2024).