Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 11

Sie sehen den Datensatz 501 von insgesamt 640.

K.F. bestätigt Kf. Ernst und Hz. Albrecht von Sachsen und deren Erben die einst ihrem Vater, Kf. Friedrich (II.), und ihrem Onkel, Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen, gewährten und hier vollständig inserierten Privilegien bezüglich der Erhöhung der Zölle und Geleite in der Markgrafschaft Meißen1, der Verleihung des Niederlagsrechts für Dresden oder Großenhain2 sowie der Niederlage für Wittenberg.3 Er befiehlt allen Reichsuntertanen die Beachtung bei einer Strafe von 100 Mark Gold.

Originaldatierung:
Am leczten tag des monadts january
Kanzleivermerke:
KVr: fehlt! – KVv: Rta Lucas Snitzer (Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im SächsHStA Dresden (Sign. O.U. 8328), Perg., wachsfarbenes S 15 mit wachsfarbenem S 16 vorn eingedrückt an purpurfarbener Ss.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. n. 31 (hier ohne Hinweis auf die Markgrafschaft Meißen).
  2. 2Vgl. n. 30. 2 Vgl. n. 28.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 11 n. 501, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1478-01-31_4_0_13_11_0_501_501
(Abgerufen am 25.02.2021).