Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 11

Sie sehen den Datensatz 321 von insgesamt 640.

K.F. befiehlt Bf. Johann (III.) von Würzburg aufgrund einer Beschwerde seines Schwagers Kf. Friedrich (II.) von Sachsen wegen des jahrelangen Ausbleibens der Zahlung einer jährlichen Pension von 2.000 fl. an dessen Bruder Hz. Sigmund von Sachsen, des erwelten und bestetten zu Würzburg, gemäß des seinerzeit in Frankfurt1 geschlossenen Vertrags zwischen demselben und Bf. Gottfried (IV.) die Entrichtung dieser jährlichen Pension an Hz. Sigmund gemäß der von Bf. Johann und dessen Kapitel verschriebenen Briefe. Wegen der seinerzeitigen Bitten Kf. Friedrichs um die Gewährung eines Guldenzolles2 für das Würzburger Stift und seines darüber ausgestellten Gunstbriefes3 und der ohne seinen Willen erfolgten Einnahme desselben durch die Bff. Gottfried und Johann über die vereinbarte Zeit hinaus, gebietet er Bf. Johann, den Guldenzoll nicht weiter zu erheben, sowie Hz. Sigmund die jährliche Pension gemäß der von ihm und seinem Kapitel verschriebenen Briefe zu entrichten, was in der Zeit zwischen dem Erhalt dieses Briefes und dem heiligen pfingsttag (22. Mai) zu geschehen hat. (nach Kop.).

Originaldatierung:
Am montag nach dem sontag als man in der heiligen kirchen singet Iudica in der vasten
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.i.c. Ulricus Weltzli vicecanc. (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift im SächsHStA Dresden (Sign. Cop. 1317, fol. 257r-v), Pap. (15. Jh.).

Kommentar

Vgl. dazu Regg.F.III. H. 10 n. 155 u. 156.

Anmerkungen

  1. 1Im Urteilsspruch von Frankfurt vom 14. August 1442 (vgl. n. 21) sowie das ausführliche Regest in den Regg.F.III. H. 10 n. 28 wurde Sigmund ein Pensionsanspruch von 2.000 fl. jährlich zugesprochen und am 18. August 1444 Bf. Gottfried erneut zu dieser Zahlung verpflichtet, ohne derselben nachzukommen. Vgl. dazu WENDEHORST , Bistum Würzburg 2 S. 169-172.
  2. 2Zum Guldenzoll im Hochstift Würzburg vgl. ZEISSNER , Rudolf II. von Scherenberg S. 33f.
  3. 3Von 1440 Mai 17. Vgl. Regg.F.III. H. 10 n. 1 sowie WENDEHORST , ebd., S. 168.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 11 n. 321, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1457-04-04_2_0_13_11_0_321_321
(Abgerufen am 30.09.2022).