Regestendatenbank - 184.915 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 11

Sie sehen den Datensatz 320 von insgesamt 640.

K.F. befiehlt den Brüdern Veit und Friedrich von Schönburg, Herren zu Glauchau, und dessen Nachkommen auf Ersuchen Kf. Friedrichs (II.) von Sachsen, ihr Schloß Hartenstein mit allen Zugehörungen, ein ehemaliges Reichslehen der Burggrafen von Meißen, künftig von Kf. Friedrich und dessen Erben zu Lehen zu nehmen, und entbindet sie aller ihm und dem heiligen Reich geleisteten Eide.

Originaldatierung:
Am montag nach dem sontag als man in der heiligen kirchen singet Iudica in der vassten
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.i.c. Ulricus Weltzli vicecanc. – KVv: Rta Stephanus Kolbegk (Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im SächsHStA Dresden (Sign. O.U. 7526), Perg., rotes S 18 in wachsfarbener Schüssel mit wachsfarbenem S 16 rücks. eingedrückt an Ps. (wachsfarbene Schüssel beschädigt). – Kop.: Abschrift ebd. (Sign. Loc. 10363, Ks. Friedrichs IV. Überweisung derer Herren von Schönburg mit der Lehn des Hauses zu Hartenstein...1364-1506, fol. 2r-v), Pap. (15. Jh.). – Abschrift ebd. (Sign. Bd. 7, fol. 490r-v), Pap. (18. Jh.). Druck: SCHÖN , Urkundenbuch 3 n. 981 (in Auszügen). Reg.: Regg.F.III. H. 10 n. 151.

Kommentar

Vgl. n. 309.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 11 n. 320, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1457-04-04_1_0_13_11_0_320_320
(Abgerufen am 16.12.2019).