Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 11

Sie sehen den Datensatz 278 von insgesamt 640.

K.F. teilt Hans von Kolditz mit, daß er als Vormund seines Vetters Kg. Ladislaus Hans von Schreibersdorf und Christoph Haugwitz mit der Verwesung der Hauptmannschaft der Fürstentümer und Städte Bautzen, Görlitz und Zittau mit allen Zugehörungen beauftragt hat1, und befiehlt demselben, Schreibersdorf und Haugwitz in der Verwesung nicht zu hindern und denselben auf ihr Begehr hin über die Einnahmen und Ausgaben der letzten Zeit raittung zu tun, was dieselben ihm an seiner und seines Vetters Kg. Ladislaus als an ains naturlichen erbherrn Statt quittieren sollen. Er befiehlt, die noch ausstehenden Verschreibungen, die Hans von Kolditz an den gen. Fürstentümern, Landen und Städten hat, an die Hauptleute zu entrichten und den Sachen, die die Hauptleute ihm vorbringen würden, Glauben zu schenken.

Originaldatierung:
An freytag nach Gotsleichnams tag under uns(erm) insigel, so wir vor uns(erer) kayserlichen kronung gebraucht hab(en)
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.i.i.c.

Überlieferung/Literatur

Org. im SächsHStA Dresden (Sign. O.U. 7274), Pap., rotes S 11 rücks. aufgedrückt. – Kop.: Abschrift ebd. (Sign. Bd. 126 n. 17), Pap. (19. Jh.).

Kommentar

Vgl. n. 257 mit Anm. 1. Hans von Kolditz hat die Hauptmannschaft in den Jahren 1452 und 1453 weiterhin ausgeübt.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. n. 277.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 11 n. 278, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1452-06-09_2_0_13_11_0_278_278
(Abgerufen am 12.08.2022).