Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 11

Sie sehen den Datensatz 104 von insgesamt 640.

Kg.F. bekundet, daß nach dem Tod der Hzin. (Elisabeth)1 die Länder und Städte Liegnitz und Goldberg an seinen Vetter Kg. Ladislaus gefallen sind und er seinen Schwager Kf. Friedrich (II.) von Sachsen damit beauftragt hat, dieses Land, damit es nicht entfremdet wird, ihm als Vormund des Kg. Ladislaus und diesem selbst zu überantworten, wozu Kf. Friedrich sich verwilligt hat. Er verspricht, die in kriegen oder taydingen dem Kf. von Sachsen entstehenden Kosten auf Länder und Städte zu schlagen, und verschreibt demselben erblich die Nutzungsrechte auf das Land und seine Einkünfte, solange er als Vormund seines Vetters Kg. Ladislaus wirkt.

Originaldatierung:
An sannd Anthonien tag
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.r.i.c.

Überlieferung/Literatur

Org. im SächsHStA Dresden (Sign. O.U. 7121a), Perg., rotes S 11 in wachsfarbener Schüssel mit rotem S 16 rücks. eingedrückt an Ps. – Kop.: Abschrift ebd. (Sign. Copial 1317, fol. 235r), Pap. (15. Jh.). – Drei unvollständige Abschriften ebd. (Sign. Copial 1317, fol. 223v, fol. 233r, fol. 234r), Pap. (15. Jh.). – Abschrift ebd. (Sign. Copial 1, fol. 384r), Pap. (15. Jh.). – Abschrift ebd. (Sign. Bd. 93 n. 17), Pap. (19. Jh.). Druck: GRÜNHAGEN/MARKGRAF , Lehns- und Besitzurkunden 1 n. 109. Lit.: Geschichte Schlesiens 1 S. 209.

Anmerkungen

  1. 1Hzin. Elisabeth von Liegnitz und Brieg war Schwester der Mgff. von Brandenburg, die damit selbst ein unmittelbares Interesse an Liegnitz und Goldberg hatten. Vgl. dazu GRÜNHAGEN , Geschichte Schlesiens 1 S. 278. Elisabeth starb 1449. Daß Kf. Friedrich von Sachsen selbst befürchtete, die Brandenburger könnten nach den Landen der Hzin. Elisabeth greifen, zeigt sein Schreiben an einen seiner Gesandten am kgl. Hof. Vgl. dazu GRÜNHAGEN/MARKGRAF , Lehns- und Besitzurkunden 1 n. 109 Anm.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 11 n. 104, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1450-01-17_1_0_13_11_0_104_104
(Abgerufen am 09.08.2022).