Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 11

Sie sehen den Datensatz 35 von insgesamt 640.

Kg.F. teilt Kardinal Giuliano Cesarini2 mit, er habe dessen Schreiben entnehmen können, daß Cesarini zusammen mit Gesandten (oratores) des Kgs. (Wladislaw III.) von Polen, so wie er es letzterem geschrieben habe3, an den kgl. Hof aufbrechen wolle, um an der in finibus Hungarie atque Austrie anberaumten Versammlung4 teilzunehmen, auf der Maßnahmen und Wege zur Befriedung des Königreichs Ungarn erörtert werden sollen. Einem weiteren Schreiben Cesarinis habe er entnommen, daß dieser zwar bei seiner Absicht, zu kommen, bleiben wolle, allerdings auf Grund von Nachrichten aus Raab Befürchtungen hegen würde. Kg.F. versichert ihm, zu seiner Sicherheit Vorkehrungen getroffen zu haben5, so daß er sich ohne Sorge auf den Weg machen könne, jedenfalls soweit es seinen Vetter (patruelis noster) Kg. Ladislaus (von Ungarn und Böhmen) betrifft.

Überlieferung/Literatur

Org. noch nicht aufgetaucht, der Kop. zufolge in Lat. – Kop.: undatierte Abschrift in der Universitätsbibliothek Leipzig (Cod. Rep. II 72, fol. 29v), Pap. (15. Jh.). Druck: WOLKAN, BRIEFWECHSEL N. 7.

Anmerkungen

  1. 1Datierung und Ausstellungsort nach Druck.
  2. 2Vgl. VOIGT, Enea Silvio 1 S. 297f.
  3. 3Vgl. n. 27.
  4. 4Gemeint der zum 30. Mai angesetzte Tag von Preßburg. Vgl. n. 26 u. 27.
  5. 5Vgl. n. 34.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 11 n. 35, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1443-05-06_2_0_13_11_0_35_35
(Abgerufen am 23.04.2019).