Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 11

Sie sehen den Datensatz 20 von insgesamt 640.

Kg.F. verspricht durch die Besiegelung einer notel2, eine Urkunde ausfertigen zu lassen, in der er als Vormund seines Vetters Kg. Ladislaus von Ungarn und Böhmen dem Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen auf dessen Bitte und wegen der Dienste, die dieser und sein Bruder Kf. Friedrich (II.) von Sachsen Kg. Albrecht (II.), ihm selbst und dem Hause Österreich geleistet haben, alle Briefe, Schuldbriefe, Verzichtsbriefe, Schuldforderungen, Ansprüche und Gerechtigkeiten in allen ihren Punkten und Artikeln, die Hz. Philipp von Burgund und Elisabeth von Görlitz, Hzin. in Bayern, auf und am Hzm. Luxemburg und der Grafschaft Chiny besessen haben, die sich auf 30.000 fl. rh. belaufen sollen und nun zu Händen Wilhelms gekommen sind, bestätigt und diesem erlaubt, die genannten Lande und das Hzm. zu Luxemburg ungehindert zu gebrauchen und zu genießen. Mit urkund dieses brives v(er)sigilt mit uns(er)m koniglich(e)n anhangenden inges(igel) und gegeb(e)n zu Franckfurd nach (Christi) geburt 1442o.

Überlieferung/Literatur

Eine mit dem S Kg.Fs. besiegelte notel im SächsHStA Dresden (Sign. O.U. 6730b), Pap., gefaltetes Doppelblatt mit rotem S 12 unter dem Zusatz auf fol. 2v, fol. 1r-v leer. – Kop.: Abschrift ebd. (Sign. Loc. 9648, Allerhand Schriften, Abschriften und Konspekte, den Lützelburgischen Erbfolgestreit betr., 1398-1444, fol. 16r-v), Pap. (15. Jh.). – Abschrift ebd. (Sign. W.A. Loc. 4355, Luxemburgische Sachen, A, fol. 31v), Kriegsverlust. Nach Eintrag im Findbuch Wittenberger Archiv Bd. 3, fol. 126r. – Abschrift ebd. (Sign. W.A. Loc. 4355, Luxemburgische Sachen, C, fol. 34v), Kriegsverlust. Nach Eintrag im Findbuch Wittenberger Archiv Bd. 3, fol. 139r. Reg.: Regg.F.III. H. 10 n. 25. Lit.: Richter, Luxemburger Erbfolgestreit S. 38f.

Anmerkungen

  1. 1Das in etwa genaue Datum ergibt sich im Zusammenhang mit unserer n. 18.
  2. 2Unter dem Text findet sich der gleiche Vermerk wie in n. 17 und n. 18. RICHTER, Luxemburger Erbfolgestreit. 38f. spricht hier zwar richtig von einem Entwurf, doch waren ihm nur die drei Abschriften dieser notel im SächsHStA Dresden bekannt.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 11 n. 20, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-08-13_3_0_13_11_0_20_20
(Abgerufen am 23.05.2019).