Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 11

Sie sehen den Datensatz 8 von insgesamt 640.

Kg.F. teilt seinen Schwägern Kf. Friedrich (II.) und Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen mit, daß er die von ihnen erbetenen Briefe bezüglich des Landes Luxemburg veranlaßt hat1, und sie damit zufrieden sein werden. Wenn sie zu ihm kämen, würden weitere Absprachen zu gemeinsamem Handeln getroffen werden. Er bittet nicht übel zunehmen, daß er Hans Molitor solange bei sich behalten hat, auch will er in Kürze einen eigenen Boten zu ihnen schicken.

Originaldatierung:
Am phintztag vor Invocavit (nach Kop.)
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r. Conr(adus) p(re)p(osi)tus Wien(nensis) canc. (nach Kop.). – KVr: Den hochgebornen Fridrichen und Wilhelmen, herczogen zcu Sachssen, lantgrafen in Doringen und marggrafen zcu Miessen, uns(ern) liben swager, oheimen und fursten (Adresse, nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift im SächsHStA Dresden (Sign. Loc. 9648, Abschriften den Lützelburgischen Erbfolgestreit betr., 1441-43, Vol. I, fol. 14r), Pap. (15. Jh.). – Abschrift ebd. (Sign. W.A. Loc. 4355, Luxemburgische Sachen, Kapsel I, fol. 28r), Pap. (15. Jh.).

Anmerkungen

  1. 1Vgl. n. 5 und n. 6.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 11 n. 8, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-02-15_2_0_13_11_0_8_8
(Abgerufen am 21.04.2019).