Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 11

Sie sehen die Regesten 301 bis 350 von insgesamt 640

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 301

1455 Juni 9, Wiener Neustadt

K.F. befiehlt seinem Schwager Kf. Friedrich (II.) von Sachsen zu unterbinden, daß etliche Adlige des Eichsfeldes Bf. Peter von Naumburg sowie Dompropst, Dekan und Kapitel des Stifts mit vehde und veindtschafft überziehen. Weil er von Zwietracht und Krieg und besunder wyder geistlicheit nicht...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 302

[1455 zwischen Juni 8 und vor September 5], [-]1

K.F. schickt Bf. Johann von Eichstätt eine Instruktion zu einer Werbung an die Reichsstädte, die Irrungen zwischen Kf. Friedrich (II.) von Sachsen und die böhmischen Herren betreffend.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 303

1455 September 5, Wiener Neustadt

K.F. schreibt an Bf. Johann von Eichstätt bezüglich der Irrungen zwischen Kf. Friedrich von Sachsen und den böhmischen Herren.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 304

1455 September 5, Wiener Neustadt

K.F. gibt Beglaubigungsschreiben1 an die Städte Augsburg, Ulm, Nürnberg und andere Städte bezüglich der Werbung des Bf. Johann von Eichstätt in den Irrungen zwischen Kf. Friedrich (II.) von Sachsen und den böhmischen Herren.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 305

1455 September 19, Wiener Neustadt

K.F. schreibt an Kf. Friedrich (II.) von Sachsen bezüglich der ausgegangenen Ladungen1 wegen der Irrungen zwischen Sachsen und Böhmen, da der Abt Härtung von St. Emmeram zu Regensburg2 verhindert ist.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 306

1455 November 14, Graz

K.F. schreibt an Kf. Friedrich (II.) von Sachsen, daß er durch den Abt von St. Emmeram zu Regensburg sowohl die böhmischen als auch die sächsischen Herren1 wegen der bestehenden Streitigkeiten habe vorladen lassen, bedauert die Vorgänge von Brüx2 und teilt mit, daß er Georg Kainach zu Georg...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 307

1456 Januar 31, Graz

K.F. bestätigt mit Rat der Fürsten, Herren und Getreuen seinem Schwager Kf. Friedrich (II.) von Sachsen auf dessen durch seine erber und volmechtig botschafft vorgebrachte Bitte und ebenso auch dessen Bruder Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen sowie ihren Erben und Nachkommen das Kurfürstentum zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 308

1456 Januar 31, Graz

K.F. belehnt seinen Schwager Kf. Friedrich (II.) von Sachsen auf dessen durch seine erber und volmöchtig bottschafft vorgebrachte Bitte zusammen mit dessen Bruder Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen mit Rat der Fürsten, Grafen, Herren und Getreuen erblich mit dem Kurfürstentum zu Sachsen, mit dem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 309

1456 Februar 14, Graz

K.F. setzt den Edlen Friedrich von Schönburg, Herrn zu Glauchau, von der Beschwerde Kf. Friedrichs (II.) von Sachsen in Kenntnis, daß Friedrich von Schönburg das Schloß Hartenstein1, welches Friedrich von Sachsen zu dem Burggrafentum zu Meißen von K. und Reich zu Lehen besitzt, von dem Kf. noch...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 310

1456 Mai 12, Wiener Neustadt

K.F. erlaubt seinem Schwager Kf. Friedrich (II.) von Sachsen auf dessen Bitte, für die nächsten drei Jahre nach Datum dieses Briefes von jedem geladenen Wagen mit Waid einen fl. rh. von jedem Wagen mit Salz einen fl. rh. und von einem schweren Wagen unabhängig von seiner Ladung ebenfalls einen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 311

1456 Juli 21, Wiener Neustadt

K.F. sichert seinem Schwager Kf. Friedrich (II.) von Sachsen seinen ksl. Beistand gegen dessen Gegner zu. Bei offen krigen ist er allerdings nicht zu Beistand verpflichtet, will sich jedoch für einen gütlichen Austrag durch Gerichtstage und andere Wege einsetzen. (nach Kop.).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 312

[1456 etwa Juli 21], [-]

K.F. desgleichen an Mgf. Albrecht von Brandenburg1

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 313

[1456 etwa Juli 21], [-]

K.F. desgleichen an Kf. Friedrich (II.) von Brandenburg

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 314

[1456 etwa Juli 21], [-]

K.F. desgleichen an Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 315

1456 Juli 23, Wiener Neustadt

K.F. erneuert mit Rat der Fürsten dem Kf. Friedrich (II.) von Brandenburg, den Brüdern Johann, Albrecht und Friedrich (d. J.), Mgff. von Brandenburg und Burggrafen von Nürnberg, und deren Erben die Freiheit, alle Zölle, die gegenwärtig in der Mark Brandenburg, in der Burggrafschaft zu Nürnberg...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 316

1456 November 24, Wiener Neustadt

K.F. weist den von den Kff. erhobenen Vorwurf der Untätigkeit in der Türkenfrage zurück, befiehlt ihnen, den von ihnen nach Nürnberg uff sant Andres tag schirstkunfftig (Nov. 30) eigenmächtig angesetzten Tag abzustellen und beglaubigt bei ihnen in dieser Sache den Kardinal Bf. Peter von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 317

1457 Februar 12, Graz

K.F. verbietet einem (ungenannten) Pfgf. bei Rhein1 den Besuch eines für die kommende Fastenzeit nach Frankfurt angesetzten Tages.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 318

1457 März 7, Graz

K.F. erlaubt den Gff. Günther (II.), Gebhard (VI.) und Busso (IX.) von Mansfeld und ihren Erben, in ihren Herrschaften, Städten und Gebieten neue und alte Groschen und Pfennige landeswerung daselbst in ihrer kleinen Münze mit ihrem Gepräge zu schlagen, und befiehlt allen Reichsuntertanen, die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 319

1457 März 7, Graz

K.F. bestätigt die Reichslehen der Gff. Günther (II.), Gebhard (VI.) und Busso (IX.) von Mansfeld einschließlich aller Bergwerke und der Münze.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 320

1457 April 4, Cilli

K.F. befiehlt den Brüdern Veit und Friedrich von Schönburg, Herren zu Glauchau, und dessen Nachkommen auf Ersuchen Kf. Friedrichs (II.) von Sachsen, ihr Schloß Hartenstein mit allen Zugehörungen, ein ehemaliges Reichslehen der Burggrafen von Meißen, künftig von Kf. Friedrich und dessen Erben zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 321

1457 April 4, Cilli

K.F. befiehlt Bf. Johann (III.) von Würzburg aufgrund einer Beschwerde seines Schwagers Kf. Friedrich (II.) von Sachsen wegen des jahrelangen Ausbleibens der Zahlung einer jährlichen Pension von 2.000 fl. an dessen Bruder Hz. Sigmund von Sachsen, des erwelten und bestetten zu Würzburg, gemäß...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 322

1457 Mai 5, Ober-Cilli

K.F. beteuert den Kff. Eb. Dietrich von Mainz, Pfgf. Friedrich (I.) bei Rhein, Hz. Friedrich (II.) von Sachsen und Mgf. Friedrich von Brandenburg seine Bereitschaft, dem Deutschen Orden die erforderliche Hilfe zu gewähren.1 Er sei jedoch zur Zeit verhindert, weil seit der nagstvorgangen vasten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 323

1457 August 4, Spittal

K.F. schreibt den Kff. Eb. Dietrich von Mainz, Hz. Friedrich (II.) von Sachsen, Pfgf. Friedrich (I.) bei Rhein und Friedrich (II.) von Brandenburg wegen ihrer Aufforderung, einen Tag auff Egidy nagstkunfftig (Sept. 1) oder einen anderen Tag dazwischen an gelegen stett..dortoben im reich zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 324

[Vor 1457 August 30], [-]1

K.F. lädt Bürgermeister und Rat von Lübeck auf Klage des Michel Mort, dessen Bruder Henning Mort wäre uff der freien strome und sehe durch Wismarer diener und soldner gefangen genommen und ohne Gerichtsurteil in Wismar hingerichtet worden, obwohl zur Zeit der zwitracht zwischen den Städten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 325

[Vor 1457 August 30], [-]1

K.F. sendet Bürgermeistern und Rat der Stadt Lübeck seinen ksl. Urteilsbrief in der Streitsache zwischen Lübeck und Henning Mort.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 326

1458 Februar 15, Wiener Neustadt

K.F. antwortet auf ein Schreiben Hz. Wilhelms (III.) von Sachsen bezüglich dessen Gemahlin Hzin. Anna, seiner lieben mumen1, und der darin gemachten Mitteilung über eine an ihn wegen der Erbschaft des (verstorbenen) Kg. Ladislaus (von Böhmen)2 gesandten bottschaft, die er gnädig anhören werde.

...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 327

1458 Mai 5, Wiener Neustadt

K.F. bestätigt Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen den Erhalt des Schreibens bezüglich der Kronen der Königreiche Ungarn und Böhmen1 und gibt der Hoffnung Ausdruck, daß die bei ihm eingetroffenen Räte Hz. Wilhelms denselben über die meniglicherley ersuchung(en), die bezüglich dieser Kronen an ihn...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 328

1458 Oktober 13, Wien

K.F. teilt Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen mit, daß er durch die an den Hof gesandten Räte und Boten und durch dessen Schreiben1 das Anliegen bezüglich der Krone von Böhmen sowie des Ftms. Österreich und der ungarischen Krone vernommen hat, und verweist auf die seinerzeit Wilhelms Botschaftern...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 329

1458 Oktober 25, Wien

K.F. bestätigt Bürgermeister und Rat der Stadt Breslau1 den Erhalt eines Schreibens und teilt mit, daß die aus dem kunigreich Behm mit irem erwelten2 mit Truppen in das Ftm. Österreich eingefallen wären, es aber ein berednis im Kriege zwischen Österreich und Böhmen3 gegeben habe. Er verspricht,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 330

1459 März 14, o.O.

K.F. beurkundet das unter dem Vorsitz von Mgf. Wilhelm von Hachberg1uff heut datu(m) des brifs (1459 März 14) auf Klage des Michel Mort, vorgetragen durch dessen Anwalt, Eckhard Westerans von Danzig, ergangene Urteil seines Kammergerichts gegen Rat und Bürgermeister von Lübeck bezüglich der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 331

1459 Juli 31, Brünn

K.F. bestätigt Kg. Georg (von Podiebrad) und dem Königreich Böhmen mit Rat der Fürsten alle Privilegien.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 332

1459 August 2, Brünn

K.F. schließt mit Kg. Georg (Podiebrad) von Böhmen ein Bündnis zur wechselseitigen Unterstützung gegen ihre Feinde.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 333

1459 Oktober 8, Wien

K.F. verleiht aus ksl. Machtvollkommenheit und als Landesfürst von Österreich dem Beringen von Meldingen1 auf dessen Bitte die Wappen der im männlichen Stamme ausgestorbenen Familie Krewspekchen, unser lanndtleut in unserm furstentumb Österreich, da Beringens Hausfrau Ursula eine Tochter des...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 334

1460 August 2, Wien

K.F. verkündet mit Rat seiner Räte und landtleuth seines Ftms. Österreich wegen der Teuerung des Silbers und anderer Ursachen eine Ordnung der von den Wiener Münzerhausgenossen zu schlagenden Münzen, nach der sechs Schilling Wiener Pfennige einen ungarischen Gulden wert sein sollen. Desweiteren...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 335

1461 Januar 26, Wiener Neustadt

K.F. bittet seinen Schwager Kf. Friedrich (II.) von Sachsen, auf dem vorgesehenen Tag zu Eger1 und anderen durch seine Gegner abgehaltenen Tagen für das Reich entstehende widerwertigkeit verhindern zu helfen und auch andere Getreue des Reiches dazu anzuhalten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 336

1461 Juni 6, Graz

K.F. erbietet sich gegenüber seinem Schwager Kg. Georg von Böhmen zu völligem gütlichen oder rechtlichen Austrag seiner vermeintlichen Ansprüche an ihn.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 337

1461 Juli 18, Graz

K.F. befiehlt Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen unter Hinweis auf seinen inserierten Brief an Kg. Georg von Böhmen1, den von ihm ernannten und mit dem ksl. Banner versehenen Hauptleuten Mgf. Albrecht von Brandenburg, Mgf. Karl (I.) von Baden und Gf. Ulrich (V.) von Württemberg nach Aufforderung...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 338

1461 Juli 18, Graz

K.F. fordert Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen unter Hinweis aufsein Schreiben vom gleichen Tage1 auf, Abgesandte vff sanntt Batholomeus tag nechstkomend (August 24) nach Nürnberg zu senden, um dort mit den von ihm bevollmächtigten Mgff. Albrecht von Brandenburg und Karl (I.) von Baden sowie Gf....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 339

1461 August 8, Graz

K.F. teilt allen Reichsuntertanen mit, daß er auf Bitten von Papst Pius (II.) seine Zustimmung zur Absetzung des zum Eb. von Mainz erwählten und bestätigten Diether von Isenburg und dessen Ersetzung durch (Gf.) Adolf von Nassau erteilt hat, und fordert sie zur Mithilfe bei der Vertreibung...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 340

1461 September 1, Graz

K.F. befiehlt Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen unter Hinweis auf einen in dieser Sache bereits ausgegangenen Brief1 abermals, seine Truppen zu den von ihm eingesetzten Hauptleuten zu schicken, und hebt alle dem entgegenstehenden Bündnisse und Verträge auf.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 341

1461 September 15, Leoben

K.F. übersendet Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen einen man brive1 und hofft, daß dieser dementsprechend handeln wird. (nach Kop.).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 342

1462 Dezember 7, [Korneuburg]1

K.F. erhebt die Hzz. Viktorin, Heinrich d. Ä. und Heinrich d. J. zu Münsterberg, die Söhne Kg. Georgs von Podiebrad von Böhmen, zu Grafen von Glatz und zu Reichsfürsten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 343

1462 Dezember 21, Wiener Neustadt

K.F. erteilt dem Kg. Georg (Podiebrad) von Böhmen und dem Königreich Böhmen neue Privilegien.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 344

1463 Juli 19, Wiener Neustadt

K.F. beurkundet den von ihm mit Vertretern Kg. Matthias' von Ungarn und den Prälaten, Herren etc. des ungarischen Reiches abgeschlossenen Friedens- und Bündnisvertrag. (nach Kop. A). – (nach Kop. B).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 345

1463 Juli 19, Wiener Neustadt

K.F. ratifiziert den mit Kg. Matthias und dem Königreich Ungarn abgeschlossenen Friedens- und Bündnisvertrag vom gleichen Tage. (nach Kop. A). – (nach Kop. B).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 346

[1463 vor November 3], [-]1

K.F. erteilt Hz. Heinrich (IV.) von Mecklenburg eine Kommission in dem wegen der Zahlung von 41.000 fl. rh. geführten Rechtsstreit Jorams von Weilsdorf gegen Hans, Stibor und Gabriel von Baysen, Dietrich, Wittich und Michael von Weilsdorf, den Söhnen Wittichs von Weilsdorf, sowie Bürgermeister,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 347

[1463 vor November 3], [-]1

K.F. befiehlt Hans, Stibor und Gabriel von Baysen, Dietrich, Wittich und Michael von Weilsdorf sowie den Bürgermeistern, Räten und Gemeinden der Städte Danzig, Thorn, Elbing, Bütow und Kulm, das von Hz. Heinrich (IV.) von Mecklenburg gefällte Urteil innerhalb von sechs Wochen und drei Tagen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 348

1463 November 3, Wiener Neustadt

K.F. teilt Kg. Georg von Böhmen mit, Joram von Weilsdorf habe bei ihm mit Klage vorgebracht, daß ihm durch Hz. Heinrich (IV.) von Mecklenburg als ksl. Kommissar Recht gesprochen und ein Urteilsbrief darüber ausgegangen ist, wonach er von der Stadt Danzig eine Summe von 40.000 fl. hauptguts und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 349

1464 Mai 25, Wiener Neustadt

K.F. bestätigt der Stadt Halle, nachdem die Stadt durch ir erber potschafft vorgebracht hat, daß sie seit vielen Jahren einen Jahrmarkt gehalten habe, diesen zum Neujahrstag beginnenden und acht Tage währenden Jahrmarkt und bestimmt, im Umkreis der Stadt Halle während dieser Zeit keinen anderen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 350

1464 Juli 2, o.O.

K.F. verleiht Bf. Dietrich (III.) von Meißen auf Bitten seiner Prokuratoren und mit Rat seiner Fürsten, Grafen etc. die Regalien und Lehen der Meißner Kirche mit der Ausübung der weltlichen Gerichtsbarkeit sowie allen Rechten und Zugehörungen, wie sie die Bischöfe von Meißen bisher besaßen, und...

Details