Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 11

Sie sehen die Regesten 451 bis 500 von insgesamt 640

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 451

1475 Januar 28, Andernach

K.F. desgleichen an Gf. Günther zu Mühlingen und Herrn zu Barby.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 452

1475 Januar 28, Andernach

K.F. desgleichen an Bf. (Dietrich III.) von Meißen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 453

1475 Februar 3, Andernach

K.F. schreibt an Bf. Rudolf von Breslau und weist die Vorwürfe des Kgs. Matthias von Ungarn zurück.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 454

1475 Februar 28, Andernach

K.F. schreibt der verwitweten Hzin. Margarethe von Sachsen, seiner Schwester, daß er sich für sie bei Kg. Wladislaw (II.) von Böhmen wegen des Anfalls der Länder des Hz. Konrads (VII.) d. Ä. Weißen von Schlesien verwendet hat.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 455

1475 April 17, Köln

K.F. schreibt (Bf. Heinrich II. von Naumburg)1, Kf. Ernst und Hz. Albrecht hätten ihm berichtet2, daß vor langer Zeit die Pfarre Delitzsch, wo ihnen als Stifter das ius patronatus zusteht, dem Klarissenkloster in Weißenfels zu einer bestimmten Summe Silber zur jährlichen Pension mit Bewilligung...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 456

1475 Juni 22, im kaiserlichen Heer bei Neuss

K.F. erklärt seine an Kf. Ernst und die Hzz. Albrecht und Wilhelm von Sachsen gestellten Forderungen nach Reichshilfe durch den Kriegszug Hz. Albrechts gegen Burgund für befriedigt.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 457

1475 Juni 26, im kaiserlichen Heer bei Neuss

K.F. befiehlt den Stuhlherren, Freigrafen, Freischöffen und Richtern aller Stühle und Gerichtsstätten der heimlichen westfälischen Gerichte, nachdem ihm sein Vetter Hz. Sigmund von Österreich mitgeteilt hat, daß das Haus Österreich und dessen Untertanen, obwohl von den römischen Kaisern und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 458

1475 Juli 3, Köln

K.F. bestätigt der Äbtissin Hedwig und ihrem Stift zu Quedlinburg die ungehinderte Ausübung aller Privilegien.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 459

1475 Juli 3, Köln

K.F. befiehlt Kf. Ernst, Hz. Albrecht und Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen, die Äbtissin Hedwig und ihr Stift Quedlinburg zu schützen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 460

1475 Juli 3, Köln

K.F. befiehlt Bf. Gebhard von Halberstadt, das Dorf Groß-Ditfurt sowie Lehen und Vogteien mit allen Zugehörungen in die Hände der Äbtissin Hedwig und ihres Stiftes zu überantworten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 461

1475 Juli 3, Köln

K.F. befiehlt dem Gf.1 von Regenstein, das Kloster Michaelstein nicht zu beschweren, und die Äbtissin Hedwig und ihr Stift bei all ihren Gerechtigkeiten, Gütern und Zubehörungen zu belassen. (nach Kop.).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 462

1475 Juli 3, Köln

K.F. befiehlt Gf. Volrad (III.) von Mansfeld, das Kloster Walbeck mit allen Gerechtigkeiten und Zugehörungen in die Gewalt der Äbtissin von Quedlinburg zurückzugeben.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 463

1475 Juli 3, Köln

K.F. befiehlt Bürgermeistern und Rat der Stadt Quedlinburg, dem Bf. (Gebhard) von Halberstadt1 weder Schutzgeld noch Renten zu zahlen, das mit diesem geschlossene Bündnis zu lösen sowie die Äbtissin und ihr Stift bei all ihren Gerechtigkeiten zu belassen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 464

1475 August 22, Köln

K.F. befiehlt allen Kurfürsten, Fürsten, Freiherren, Rittern etc. und allen anderen Reichsuntertanen bei Androhung einer je zur Hälfte an die ksl. Kammer und die Stadt Nordhausen zu zahlenden Strafe von 40 Mark Gold, diejenigen misseteter in Gewahrsam zu nehmen, die die Nordhäuser Mannschaft,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 465

1475 September 24, Köln

K.F. befiehlt den Gff. Johann und Ernst (IV.) zu Hohnstein (-Klettenberg), ihre Fehde gegen die Stadt Lübeck innerhalb von neun Tagen einzustellen und das geraubte Gut zurückzugeben. (nach Kop.).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 466

1475 Oktober 18, Linz a. Rh.

K.F. teilt Kf. Ernst von Sachsen, Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen, Mgf. Johann von Brandenburg und Ldgf. Heinrich von Hessen mit, daß Eb. Johann von Magdeburg bei ihm wegen des Überfalls auf die Nordhäuser Mannschaft1 während der Rückkehr vom Feldzug gegen Burgund geklagt hat, wodurch die Täter...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 467

1476 Januar 7, Wien

K.F. teilt Kf. Ernst und Hz. Albrecht von Sachsen mit, daß Bürger und Rat der Stadt Nürnberg die halbe Judensteuer auf ksl. Anordnung bisher an Matthias Schlick von Lazan gezahlt hätten, er diesen jedoch den Befehl erteilt habe, dieselbe Judensteuer bis auf unnser fer(ner) geschefft1 in ihren...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 468

1476 März 8, Wiener Neustadt

K.F. bittet Papst (Sixtus IV.), den Sohn des Kf. Ernst von Sachsen, Hz. Ernst, der vom Kapitel der Kirche zu Magdeburg zum zukünftigen (Erz-)bischof postuliert worden ist1, weswegen bereits Sendboten an den Papst geschickt wurden, in diesem Amte trotz seines geringen Alters anzuerkennen2, damit...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 469

1476 März 8, Wiener Neustadt1

K.F. richtet an Papst Sixtus IV. ein Empfehlungsschreiben zugunsten Hz. Albrechts von Sachsen für dessen beabsichtigte Reise zu den heiligen Stätten Sent Peters unnd Sent Pauels, die dieser zcu vorbrengung seyner ynnickeit geyn gote unnd uwir heilickeit zu tun gewillt ist (Zitate nach Druck).2

...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 470

1476 Juni 15, Wiener Neustadt

K.F. bittet Kf. Ernst und Hz. Albrecht von Sachsen aufgrund einer Beschwerde der Hzin. Scholastica von Schlesien1, daß ihr die Stadt Sagan die schuldigen jährlichen 40 fl. ewigs gelts trotz mehrfachen Ersuchens nicht gezahlt hat, bei Bürgermeister und Rat der Stadt Sagan darauf hinzuwirken, daß...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 471

1476 November 6, Wiener Neustadt

K.F. erinnert Bf. Gebhard zu Halberstadt daran, daß er auf Klagen der geborenen Hzin. Hedwig von Sachsen, Äbtissin des weltlichen Stifts zu Quedlinburg, über die durch Bf. Gebhard und dessen Vorfahren auf dem Stuhle zu Halberstadt erfolgte Einverleibung des Dorfes (Groß-) Ditfurt und anderer...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 472

[1476 um November 6], [-]1

K.F. teilt (Papst Sixtus IV.)2 mit, er habe auf Klagen der Hzin. Hedwig, Äbtissin des Klosters Quedlinburg, in den vergangenen Tagen Bf. Gebhard von Halberstadt geschrieben und ihm befohlen3, daß er sich der Beschwerungen und Gewalt gegen Hedwig in ihren Lehnsgütern, Vogteien, Gerichten und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 473

[1476 vor November 9], [-]

K.F. verleiht Bf. Johann V. von Meißen die Regalien.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 474

1476 November 9, Wiener Neustadt

K.F. befiehlt Hz. Albrecht von Sachsen, dem Bf. Johann (V.) von Meißen, dem er die Regalien, Lehen und weltlicheit verliehen hat, an seiner Statt zwischen dem heutigen Tag und dem heiligen auffarttag (1477 Mai 15) die gewöhnlichen Gelübde und Eide nach innhalt des eingelegten zedels1 abzunehmen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 475

1476 Dezember 17, Wiener Neustadt

K.F. teilt Kf. Ernst von Sachsen mit, die Fürsten zu Anhalt, Waldemar (VI.) und Georg (II.), hätten bei ihm darüber geklagt, daß ihr (verstorbener) Vetter Fürst Bernhard (VI.) von Anhalt (-Bernburg) dem Bürgermeister, den Ratmannen, Innungsmeistern und der Gemeinde der Stadt Aschersleben...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 476

1476 Dezember 20, Wiener Neustadt

K.F. teilt Kf. Ernst von Sachsen mit, daß Bürgermeister und Rat der Stadt Köthen sich über die Gerichtshandlungen, Prozesse und Beschwerungen, die gegen sie und für Hans Voigt1 durch Heinrich Schmidt (Smede), der sich Freigraf des freien Stuhls zu Volkmarsen nennt2, ergangen sind, bei ihm...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 477

1476 Dezember 20, Wiener Neustadt

K.F. bekennt, daß er wegen der von Bürgermeister und Rat der Stadt Köthen an ihn gerichteten Appellation, das Verfahren wegen der Gerichtsverhandlungen und Prozesse, die durch Heinrich Schmidt (Smede), Freigraf des freien Stuhls zu Volkmarsen, gegen sie und für Hans Voigt geführt worden sind,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 478

1477 März 12, Wien

K.F. bestätigt Niklas, Herrn von Abensberg, auf dessen Ersuchen alle seine Reichslehen, die namentlich aufgezählt werden: Die Herrschaft Abensberg mit allen Gerichten, Halsgerichten etc. in den nachfolgenden Weilern, Dörfern und Einöden mit Namen Seligperg, unterhalb des Baches Stegen Hof und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 479

1477 März 28, Wien

K.F. teilt Kf. Ernst und Hz. Albrecht von Sachsen mit, daß er und sein Sohn Hz. Maximilian von Österreich, nachdem der Getreue Heinrich von Miltitz seine Werbung angebracht und die ksl. Meinung vernommen habe, gegen ihr Vorgehen wegen des Landes Luxemburg keine Einwände haben und auf...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 480

1477 April 1, Wien

K.F. lädt Bf. Gebhard von Halberstadt unter Hinweis auf seine beiden bereits in dieser Sache ergangenen Mandate1 bei Androhung des Verlustes seiner Regalien sowie aller Gnaden und Privilegien, die dieser von ihm und dem Reich innehat, sowie unter Hinweis auf die erfolgte Zurückweisung der von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 481

1477 April 9, Wien

K.F. teilt Kf. Ernst und Hz. Albrecht von Sachsen mit, daß Kg. Wladislaw (II.) von Böhmen bald zu ihm kommen wird1, um die Belehnung mit den Regalien zu empfangen2, und er Rücksicht auf ihre Belange nehmen will.3

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 482

1477 April 12, Wien

K.F. erinnert Bf. Gebhard von Halberstadt daran, daß er ihm bereits zweimal und jüngst wiederum bei Strafe des Verlustes aller Regalien, Gnaden und Privilegien geboten habe1, Hzin. Hedwig, Äbtissin des Stifts zu Quedlinburg, das Dorf (Groß-) Ditfurt und andere vom Reich herrührende Lehen sowie...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 483

1477 Juni 14, Wien

K.F. befiehlt Bürgermeistern, Rat und Gemeinde der Stadt Breslau unter Hinweis auf Wahl und Krönung Kg. Wladislaws (II.) von Böhmen und dessen Belehnung1 sowie auf ihre Zugehörigkeit zum Königreich Böhmen, Kg. Wladislaw getreu und gehorsam zu sein unter Androhung von seiner und des Reiches...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 484

1477 Juni 14, Wien

K.F. teilt Kf. Ernst und Hz. Albrecht von Sachsen unter Hinweis auf den Mansfelder Lehnsstreit mit, daß er ihnen auf ihre Bitte hin erlaubt habe, die Lehen, die die Gff. von Mansfeld vom Reich zu Lehen haben, fürderhin denselben zu verleihen.1 Darüber hätten sich die Gff. Gebhard (VI.),...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 485

[1477 um Juni 14], [-]

K.F. lädt die Gff. Gebhard (VI.), Albrecht (III.), Ernst (I.) und Volrad (III.) von Mansfeld wegen ihres Lehnsstreites mit den Hzz. von Sachsen auf den nächsten Gerichtstag nach der heiligen dreyer Konige tag (1478 Januar 6).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 486

1477 Juni 24, Wien

K.F. teilt den Räten von Görlitz etc.1 mit, daß er Kg. Wladislaw (II.) von Böhmen die Privilegien und Rechte der Krone Böhmen bestätigt hat2, erinnert die Räte (der Städte) an die Gelübde und Eide, mit denen sie dem Königreich Böhmen verbunden sind und befiehlt bei seiner und des Reiches...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 487

[Zwischen 1476 Januar 7 und 1477 September 24], [-]1

K.F. befiehlt Matthias Schlick unter Androhung von Strafe, den Rat von Nürnberg bei der Einnahme der halben Judensteuer zu belassen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 488

[Vor 1477 September 24], [-]

K.F. befiehlt Matthias Schlick erneut, die Nürnberger bei der Einnahme der halben Judensteuer zu belassen und sein Anliegen vor ihn zu bringen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 489

[1477 vor September 24], [-]

K.F. verbietet Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg, die halbe Judensteuer an Matthias Schlick zu zahlen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 490

1477 September 24, Steyr

K.F. schreibt Kf. Ernst und Hz. Albrecht von Sachsen unter Bezug aufsein früheres Schreiben1 über die Irrungen zwischen Matthias Schlick von Lazan und Bürgermeister und Rat von Nürnberg wegen der halben Judensteuer der Judenschaft von Nürnberg. Obwohl er Schlick unter Androhung von Strafe...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 491

1477 Dezember 1, [Gmunden]1

Auszug aus dem Frieden von Gmunden:2 K.F. führt den Beschluß an, daß auf einem Tag3alle vir stende von Nieder- und Oberösterreich sich bezüglich der Entschädigungssumme, die Kg. Matthias von Ungarn zu zahlen ist, verschreiben und verpflichten sollen. 50.000 fl. sollen am kommenden sente Mertins...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 492

1477 Dezember 2, Gmunden

K.F. teilt Hz. Albrecht von Sachsen mit, daß er Kg. Matthias von Ungarn, unserm lieben sun, als dem erwählten böhmischen König mit dem Erzschenkenamt und dem Kurfürstentum des heiligen Reiches (Böhmen) mitsamt der Markgrafschaft Mähren und allem, was zu der kron Beheim gehört, laut seines...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 493

1477 Dezember 2, Gmunden

Desgleichen an nichtgenannte Untertanen der Krone Böhmen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 494

1477 Dezember 5, Gmunden

K.F. erinnert Kf. Ernst und Hz. Albrecht an das Bürgermeistern und Rat von Nürnberg erteilte Verbot, die halbe Judensteuer, die sie Matthias Schlick etliche Jahre gereicht hätten, nicht mehr zu übergeben1, wie er auch Schlick verboten habe, die Nürnberger deshalb zu belangen.2 Nun hätten ihm...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 495

1478 Januar 17, Graz

K.F. schreibt Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen, ihm sei bekannt geworden, daß Hans Fuchs, Martin Truchseß, Lamprecht von Seckendorf, Rinhof genannt, Dietz Marschall, Darius von Heßberg und von Biberach1 mit anderen das Schloß Rothenberg bei Lauf und Schnaittach von Hz. Otto (II.), Pfgf. bei...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 496

1478 Januar 27, Graz

K.F. beurkundet den Spruch, den er und seine Räte auf dem vormals gebotenen Tag1 in Anwesenheit der Vertreter der strittigen Parteien, Kf. Ernst und Hz. Albrecht von Sachsen einerseits und die Gff. Gebhard (VI.), Albrecht (III.), Ernst (I.) und Volrad (III.) von Mansfeld andererseits, gefällt...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 497

[1478 Januar 27], [Graz]1

K.F. desgleichen für die Gff. Gebhard VI. Albrecht III. Ernst I. und Volrad III. von Mansfeld.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 498

1478 Januar 31, Graz

K.F. befiehlt Kf. Ernst und Hz. Albrecht, sich unverzüglich zum Feldzug gegen den Kg. (Ludwig XI.) von Frankreich zu rüsten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 499

1478 Januar 31, Graz

K.F. desgleichen an Bf. Johann (V.) von Meißen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 500

1478 Januar 31, Graz

K.F. desgleichen an Herrn Heinrich (IX.) von Gera.

Details