Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 11

Sie sehen die Regesten 1 bis 50 von insgesamt 640

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 1

1440 Mai 17, Wien

Kg.F. entspricht wegen der Verpflichtungen, die ihm aus der wale und kure des heiligen Reichs durch die Kff. erwachsen sind, der Bitte der ihm die Wahlbenachrichtigung überbringenden kfl. Botschaft um Bestätigung der kfl. Privilegien gemäß der Goldenen Bulle1 und bestätigt auf hüte datum diezs...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 2

1441 Mai 29, Wien

Kg.F. als Vormund des Kgs. Ladislaus bestätigt dem Kf. Friedrich (II.) und Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen einen Brief Kgin. Elisabeths von Ungarn vom 23. Dezember 1439 bezüglich des Herzogtums Luxemburg und der Grafschaft Chiny. (nach Kop.).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 3

[1441 Juni 27], [Wien]1

Kg.F. als erwelter romischer konig2 verspricht seiner mome Elisabeth von Görlitz, Hzin. in Bayern und zu Luxemburg, Gräfin zu Chiny, auf deren Klage, Hz. (Philipp) von Burgund halte ihr unrechtmäßig das Wittum in Brabant, Holland und Seeland vor, welches ihr von ihren huswirten, Hz. Anton von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 4

1441 Juli 22, Wiener Neustadt

Kg.F. bittet die Magister, Doktoren und Scholaren der Universität Leipzig, einige in der Hl. Schrift sowie im kanonischen und zivilen Recht bewanderte Magister, Doktoren oder Lizenziaten ad festum sancti Martini (November 11) auf einen Tag nach Frankfurt zu entsenden, wo über Fragen des...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 5

1442 Februar 14, Aussee

Kg.F. wirft seiner lieben muhm Hzin. Elisabeth (von Görlitz) von Bayern vor, berednis und teiding1, die zwischen ihr und seinem Schwager Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen über das Land Luxemburg und die Grafschaft Chiny bestanden hat, abgesagt zu haben und das genannte Land zu fremden henden...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 6

1442 Februar 14, Aussee

Kg.F. teilt Hz. Philipp von Burgund mit, daß er vernommen hat, auf welche Weise Hzin. Elisabeth von Bayern, neptis nostra carissima, zum Schaden jener, denen nach Erbrecht dieses Hzm. (Luxemburg) gehört, entgegen der zwischen ihr und Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen geschlossenen Verträge1 dieses...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 7

1442 Februar 15, Ischl

Kg.F. teilt den Prälaten, Gff. und Einwohnern des Herzogtums Luxemburg mit, daß sein Schwager Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen ihn in den Irrungen mit Hzin. Elisabeth von Bayern, seiner lieben mumen, wegen des Landes Luxemburg und der Grafschaft Chiny um Hilfe und Beistand angerufen hat. Er habe...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 8

1442 Februar 15, Ischl

Kg.F. teilt seinen Schwägern Kf. Friedrich (II.) und Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen mit, daß er die von ihnen erbetenen Briefe bezüglich des Landes Luxemburg veranlaßt hat1, und sie damit zufrieden sein werden. Wenn sie zu ihm kämen, würden weitere Absprachen zu gemeinsamem Handeln getroffen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 9

1442 April 13, Innsbruck

Kg.F. befiehlt allen Prälaten, Gff. etc. und Einwohnern des Herzogtums Luxemburg und der Grafschaft Chiny unter Hinweis auf sein früheres Schreiben1 die Zahlung aller bisher an die Hzin. Elisabeth von Bayern zu entrichtenden Renten, Nutzungen etc. an seinen Schwager Hz. Wilhelm (III.) von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 10

1442 Mai 21, Nürnberg

Kg.F. verspricht seinen Schwägern Kf. Friedrich (II.) und Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen wegen der ihm und seinem Vorgänger Kg. Albrecht (II.) geleisteten Dienste mit Rat seiner Getreuen, in den von ihm mit Hz. Philipp von Burgund geführten Verhandlungen bezüglich der Fürstentümer Holland,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 11

1442 Juni 1, Frankfurt

Kg.F. belehnt Gf. Heinrich (XXIV.) von Schwarzburg, dessen Sohn, Gf. Heinrich (XXVI.), und deren Vettern, Gf. Günther (XXXII.) sowie die Gff. Günther (XXXIV.) und Heinrich (XXX.) von Schwarzburg-Leutenberg mit den Schlössern und Städten Schwarzburg, Königsee, Blankenburg und Leutenberg. (nach...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 12

1442 Juni 5, Frankfurt

Kg.F. bestätigt als Vormund der Kinder seines Vetters Kg. Albrecht (II.), nämlich Kg. Ladislaus und dessen Schwestern Anna und Elisabeth, die Eheverabredung Kg. Albrechts und seiner Gemahlin, Kgin. Elisabeth, mit seinem Schwager Kf. Friedrich (II.) von Sachsen, derzufolge Anna dessen Bruder Hz....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 13

1442 Juni 18, Aachen

Kg.F. belehnt den persönlich erschienenen Kf. Friedrich (II.) von Sachsen für sich und seinen Bruder Hz. Wilhelm (III.) sowie ihre männlichen Nachkommen mit Rat der Fürsten, Grafen, Herren und Getreuen mit den Reichslehen, namentlich mit dem Kurfürstentum Sachsen, mit dem Erzmarschallamt und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 14

1442 Juni 24, Köln

Kg.F. belehnt Kf. Friedrich (II.) und dessen Bruder Wilhelm (III.) von Sachsen mit dem Kurfürstentum Sachsen sowie all ihren anderen Ländern und bestätigt ihre Privilegien und Rechte, insbesondere die guldin muncze und nydderlage1 sowie die erbhuldunge2 mit Hessen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 15

1442 Juli 27, Frankfurt

Kg.F. verleiht dem berühmten Dichter Eneas Silvius Piccolomini aus Siena den Titel eines preclarus magister und und erlaubt demselben, überall Gedichte zu verfassen. 27o.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 16

[1442 August 9], [Frankfurt]1

Kg.F. beurkundet, daß sein Vorgänger Kg. Wenzel als Hz. von Luxemburg dem Eb. Kuno von Trier sowie dessen Nachfolgern und dem Stift Trier erblich die Burg und Herrschaft Schönecken in der Eifel verkauft hat, und überträgt sie dem Eb. Jakob von Trier mit allen Zugehörungen sowie allen dem Hzm....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 17

1442 August 9, [Frankfurt]1

Kg.F. bezeugt durch die Besiegelung einer notel den Entwurf einer gütlichen Einigung zwischen dem (Hz. Philipp) von Burgund und der (Herzogin Elisabeth) von Luxemburg auf der einen und Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen auf der anderen Seite2: [1] Bis allerheylig(en) tag (1. November) soll in...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 18

1442 August 13, Frankfurt

Kg.F. verspricht durch die Besiegelung einer notel die Ausfertigung folgender Urkunde: Kg.F. übergibt Eb. Jakob von Trier, nachdem er für Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen das Hzm. Luxemburg und die Gft. Chiny von Hz. Philipp von Burgund und Elisabeth von Görlitz, Hzin. von Bayern, mit all ihren...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 19

1442 [etwa August 13], [Frankfurt]1

Kg.F. verspricht durch die Besiegelung einer notel2 die Ausfertigung folgender Urkunde: Kg.F. übergibt Eb. Dietrich von Köln alle Schuldbriefe, Schuldforderungen, Ansprüche und Verzichtsbriefe des Hz. Philipp von Burgund von allen Rechten, die jener am Land zu Luxemburg besessen hat oder zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 20

1442 [etwa August 13]1, Frankfurt

Kg.F. verspricht durch die Besiegelung einer notel2, eine Urkunde ausfertigen zu lassen, in der er als Vormund seines Vetters Kg. Ladislaus von Ungarn und Böhmen dem Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen auf dessen Bitte und wegen der Dienste, die dieser und sein Bruder Kf. Friedrich (II.) von Sachsen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 21

1442 August 14, Frankfurt

Kg.F. fällt in dem Streit zwischen Bf. Sigmund von Würzburg und dem dortigen Kapitel einen Spruch.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 22

1442 August 14, Frankfurt

Kg.F. erläßt die sog. Frankfurter Reformatio Friderici.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 23

1442 August 16, Frankfurt

Kg.F. tritt der appellacien,1protestacien2und union3 bei, die von den Kff. wegen der in der heiligen Kirche bestehenden zweyunge und zur Erhaltung von eintrechtikeit im heiligen Römischen Reich beschlossen wurden, und bekräftigt, diese gemeinsam mit uns(ern) Kff. in allen ihren Punkten und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 24

1442 September 26, Zürich

Kg.F. schreibt Kf. Friedrich (II.) von Sachsen über den zu allerheiligen tag nachstkomende (1. November) verabredeten Vermittlungsversuch, den Eb. Dietrich von Köln zwischen Kf. Friedrich, Hz. Philipp von Burgund und Elisabeth von Görlitz, Hzin. von Bayern, unternehmen will, was Friedrich und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 25

1443 Januar 23, Innsbruck

Kg.F. belehnt Hz. Albrecht (III.) von Bayern (-München) und dessen Erben mit Rat der Fürsten, Grafen, Herren und Getreuen mit der Pfalz und den Ländern Ober- und Niederbayern mit allen Herrschaften, Grafschaften, Landgerichten, hohen und niederen Gerichten, Bann, Geleiten, Wildbann, Zöllen,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 26

[1443 um April 8], [-]1

Kg.F. lädt Prälaten, Barone, Magnaten und Einwohner des Königreiches Ungarn auf einen Tag, zu dem sie sich in festo ascensionis domini (30. Mai) an einem Ort in der Nähe von Pozonium (Preßburg) einfinden sollen, da er sich zum selben Zeitpunkt mit Fürsten und Edlen des Reiches einschließlich...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 27

[1443 um April 15], [Wiener Neustadt]1

Kg.F. berichtet Kg. Wladislaw (III.) von Polen über das Anliegen der von einigen prelati, barones ac magnates et nobiles des Königreiches Ungarn an seinen Hof geschickten Gesandten (oratores), die sich an ihn mit der Bitte gewandt hätten, in die ungarischen Streitigkeiten2 mit Rat und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 28

1443 April 28, Wiener Neustadt

Kg.F. gestattet seinen Schwägern Kf. Friedrich (II.) und dessen Bruder Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen die Einrichtung einer Niederlage in der Stadt Wittenberg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 29

1443 April 28, Wiener Neustadt

Kg.F. nimmt die Klage seiner Schwäger Kf. Friedrich (II.) und Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen zur Kenntnis, das in und durch ihre Lande geführte Naumburger Bier verursache ihnen großen Schaden und sie müßten befürchten, die Stadt Naumburg könnte durch das Bier uffneme, daß zu besorgen sei, sie...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 30

1443 April 28, Wiener Neustadt

Kg.F. gewährt seinen Schwägern Kf. Friedrich (II.) und Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen und deren Erben das Recht, in ihrer Stadt Dresden oder in Hayn (Großenhain), weliche under den zweyen steten in am bequemstem dartzu sein wirdet, eine gewondliche nyderlage von allem Kaufmannsgut einzurichten.

...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 31

1443 April 28, Wiener Neustadt

Kg.F. erlaubt seinen Schwägern Kf. Friedrich (II.) und Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen, die von Zwickau und Chemnitz nach Bautzen und Görlitz führende Straße zu verlegen, da diese wegen des Krieges mit Böhmen, der vor allem das land Lusicz treffen, vast nydergelegt und beschediget habe1, für die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 32

1443 Mai 3, Wiener Neustadt

Kg.F. teilt Kf. Friedrich (II.) und Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen mit, daß ihm als römischen Kg. nach alter Gewohnheit und Herkommen für alle Stiftskirchen und Klöster im Reich die Ersten Bitten (erste betbrieve) zustehen, wie sie K. Sigmund und allen seinen Nachfolgern von der kirchen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 33

[1443 etwa Mai 3], [-]

Kg.F. fordert (noch nicht bekannte) Reichsangehörige auf, seine Ersten Bitten zu akzeptieren.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 34

[1443 vor Mai 6], [-]

Kg.F. fordert seine Hauptleute in Wien auf, Vorkehrungen für die Sicherheit des Kardinals Giuliano Cesarini zu treffen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 35

[1443 um Mai 6], [Wiener Neustadt]1

Kg.F. teilt Kardinal Giuliano Cesarini2 mit, er habe dessen Schreiben entnehmen können, daß Cesarini zusammen mit Gesandten (oratores) des Kgs. (Wladislaw III.) von Polen, so wie er es letzterem geschrieben habe3, an den kgl. Hof aufbrechen wolle, um an der in finibus Hungarie atque Austrie...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 36

1443 Juni 1, Wien

Kg.F. klagt einem Kg. oder Fürsten1 darüber, daß die Kirchenspaltung, die er bei der Übernahme der römischen Königswürde vorgefunden habe, vielfältige Gefahren wie die Entstehung von Kriegen, Raubzügen und Aufständen heraufbeschwören sowie die Ausbreitung der Feinde der Christenheit begünstige....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 37

[Vor 1443 Juni 24], [-]1

Kg.F. teilt Hz. Philipp von Burgund mit, er habe Kf. Friedrich (II.) von Sachsen von den Verhandlungen über das Herzogtum Luxemburg unterrichtet, die er mit Philipps consiliarii bei seinem Aufenthalt in Besançon2 geführt hat, von diesem aber noch keine Antwort erhalten. Zudem habe er erfahren,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 38

[1443 vor Juni 24], [-]

Kg.F. bittet Kf. Friedrich II. von Sachsen, den in Frankfurt geschlossenen Waffenstillstand bis zum 24. Juni zu verlängern.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 39

1443 [Juni]1 25, Wien

Kg.F. erinnert Papst Eugen IV. daran, daß er für den Frieden und die Einheit der Kirche ein Generalkonzil an einem sicheren und günstigen Ort so schnell wie möglich durchzuführen beabsichtige, er und die Kff. in dieser Angelegenheit ihre Botschafter (oratores) zu ihm geschickt, jedoch keine...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 40

[1443 Juni 25]1, Wien

Kg.F. bedauert gegenüber den Kardinälen2 die Spaltung der Kirche, welche nach seiner und der meisten christlichen Könige Meinung nur auf einem von allen anerkannten Generalkonzil beseitigt werden könne. Die Gesandten, die er und die Kff. im vergangenen Winter zu Papst Eugen (IV.) geschickt...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 41

[1443 Anfang Juli], [Wien]1

Kg.F. schreibt Hz. Philipp Maria von Mailand nach Klagen des Eneas Silvius Piccolomini, poeta laureatus, familiaris et secretarius noster, der die Propstei der Kirche S. Lorenzo in Mailand erlangt und eine Zeitlang innegehabt hatte, die nun von Philippo aufgrund der falschen Information, Eneas...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 42

[1443 etwa Ende August]1, Wiener Neustadt

Kg.F. teilt Pedro, Infant von Portugal, mit, daß er der von dessen Gesandten (oratores) Johannes Telecz (miles) und Blasius Alphonsi (iurisperitus)2 von ihm vorgetragenen Bitte um die Bestätigung der Mark Treviso stattgegeben habe3, wie Pedro aus den ihm überbrachten Briefen ersehen könne. Er...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 43

1443 September 15, Graz1

Kg.F. teilt Kardinal Louis d'Aleman (von Arles) mit, daß der procurator Maternus von Frankfurt den Trienter Kanoniker Johann Strelicz wegen dessen Pfründe vor die Konzilsrichter zitiert habe, was gegen die Beschlüsse des Konzils verstoße, durch die sichergestellt werden soll, daß...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 44

1443 September 16, Graz

Kg.F. teilt Kg. Alphons von Aragon und Sizilien mit, daß ihm dessen Schwiegersohn (gener) Mgf. Leonello von Este wohl bekannt und von ihm geschätzt sei, er aber Alphons' Bitte um die Verleihung des Vikariates von Modena ohne jeden Zins an denselben unter Angabe nachfolgender Gründe nicht folgen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 45

[1443 vor September 23], [-]

Kg.F. ersucht den Kardinal von Arles (Louis d'Aleman), sich im Todesfall des Bf. Nikodemus von Freising bei der heiligen Versammlung1 dafür einzusetzen, daß der Propst von Bunzlau und Protonotar des apostolischen Stuhles, Heinrich Schlick, Bruder des kgl. Kanzlers Kaspar Schlick, der Freisinger...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 46

1443 September 23, Graz

Kg.F. beklagt sich beim Konzil zu Basel darüber, daß es seinem Wunsch, den Propst von Bunzlau und apostolischen Protonotar, Heinrich Schlick, Bruder des kgl. Kanzlers Kaspar Schlick, zum Bf. von Freising zu ernennen1, nicht Folge geleistet hat. Er führt aus, ihn hätten nach dem Tode Bf....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 47

1443 Oktober 14, Wien

Kg.F. schreibt Kf. Friedrich (II.) von Brandenburg, daß die Juden des Stiftes Magdeburg den kgl. Geboten1ungehorsam gewesen und diese ihm und dem Reich unser gerechtikeit vorhalten würden2, wodurch sie durch seine gewaltig machtboten, die er in diesen Landen gehabt habe, in des Reiches Acht und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 48

1443 Oktober 14, Wien

Kg.F. desgleichen an die Hzz. Wilhelm (I.), Heinrich (II.), Otto und Friedrich von Braunschweig (-Lüneburg).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 49

1443 Oktober 14, Wien

Kg.F. desgleichen an Hz. Heinrich (IV.) von Mecklenburg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 11 n. 50

1443 Oktober 14, Wien

Kg.F. erinnert Bürgermeister und Rat zu Lübeck daran, daß die Juden des Stiftes Magdeburg in des Reiches Acht und Bann verfallen sind und befiehlt, die Magdeburger Juden solange in ihrer Stadt, wenn sie dort wohnhaft sind, zu verfolgen und alle Mitbürger und Einwohner anzuweisen, den Juden...

Details