Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 10

Sie sehen den Datensatz 591 von insgesamt 593.

K. F. gebietet dem Sohn2 Gf. Wilhelms (III.) von Henneberg (-Schleusingen), seinem Hauptmann Mgf. Friedrich von Brandenburg auf dessen Erfordern zu Hilfe zu kommen, um die Stadt Regensburg wieder in seine und des Reiches Hände zu bringen.

Überlieferung/Literatur

Org. und Kop. noch nicht aufgetaucht. Erwähnt in einem Schreiben3 Mgf. Friedrichs vom 3. März 1492 an den nicht genannten Sohn Gf. Wilhelms (III.) von Henneberg im Thür. StA Meiningen (Sign. Gemeinschaftliches Hennebergisches Archiv, Sektion I n. 1671 sub dat.), Pap., rotes S als Verschluß rücks. aufgedrückt.

Anmerkungen

  1. 1Die Datierung ergibt sich aus den vermutlich gleichlautenden ksl. Mandaten an die Städte Frankfurt, Köln und Friedberg sowie an Gf. Ludwig von Isenburg-Büdingen, siehe Regg.F.III. H.4 n. 1033, H.7 n. 819 u. H.8 n. 514, n. 525.
  2. 2Gf. Wilhelm IV.
  3. 3In diesem Schreiben gebietet Mgf. Friedrich, uff sonntag Letare (April 1) Hilfe auf das Lechfeld zwischen Augsburg und Donauwörth zu entsenden.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 10 n. 591, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1492-01-23_1_0_13_10_0_13551_591
(Abgerufen am 07.12.2022).