Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 10

Sie sehen den Datensatz 560 von insgesamt 593.

K. F. lädt den Sohn2 des verstorbenen Gf. Wilhelm (III.) von Henneberg (-Schleusingen) auff Pfingst(en) (Juni 7) zu einem Tag nach Frankfurt, wo über den Widerstand gegen die Kgg. von Frankreich und Ungarn beraten werden soll, und gebietet ihm, persönlich zu erscheinen.

Originaldatierung:
(...) wndt(en) tag des monads may.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.i.c. - KVv: Dem hochgebornnen, unns(er)m und des reichs fur (...) getrewen weila (...) graf Wilhelms zu Hen (...) (Adresse, Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im Thür. StA Meiningen (Sign. Gemeinschaftliches Hennebergisches Archiv, Sektion I n. 1573 sub dat.), Pap. (beschädigt, mit Textverlust), rotes S 18 als Verschluß rücks. aufgedrückt (Spuren).

Ein ausführliches Regest auf Grundlage des Mandats an die Stadt Frankfurt bieten die Regg.F.III. H.4 n. 990.

Auf einem beiliegenden Zettel ist vermerkt, daß der Brief am 27. Mai 1489 nachmittags von ksl. Boten an Gf. Berthold von Henneberg (dem Onkel Wilhelms IV.) zu Mainberg übergeben wurde.

Anmerkungen

  1. 1Die Urkunde ist an dieser Stelle zerstört. Der Ausstellungsort und das Datum ergeben sich aus H. 10 n. 561.
  2. 2Gf. Wilhelm IV.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 10 n. 560, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1489-05-09_1_0_13_10_0_13520_560
(Abgerufen am 23.11.2020).