Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 10

Sie sehen den Datensatz 556 von insgesamt 593.

K. F. befiehlt Kf. Friedrich (III.) von Sachsen unter Hinweis auf seinen Lehnsbrief1, da Hz. Heinrich (d. Ä.) von Braunschweig-Lüneburg vormals an Stelle seines Vaters Hz. Wilhelm (II.) den Lehnseid geleistet hat und Hz. Friedrich in swer kranckheydt seyn(er) v(er)nunfft, als wir bericht worden, gefall(e)n und deshalb nicht in der Lage sein soll, seiner Pflicht nachzukommen, an seiner Statt bis Pfingsten (1488 Mai 25) von Hz. Heinrich den üblichen Eid laut der zugeslossen zcedl entgegenzunehmen und ihm über den Vollzug durch ein versiegeltes Schreiben zu berichten.

Originaldatierung:
Am sontag nach unser lieb(e)n Frauw(e)n tag concepcionis (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVv: Dem hochgebornnen Friderichen, herzog(e)n zu Sachssen, landgrafen in Dhuring(e)n und marggraven zu Missen, des heilig(e)n romisch(e)n richs ertzmarschalck, unserm lieben oheymen und kurfursten (Adresse, nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift im Thür. HStA Weimar/Außenstelle Altenburg (Sign. Nachlaß von Einsiedel, n. 38, Urkunden, n. 6), Pap. (15. Jh.).

Anmerkungen

  1. 1Vgl. H. 10 n. 554.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 10 n. 556, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1487-12-09_1_0_13_10_0_13516_556
(Abgerufen am 26.11.2022).