Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 10

Sie sehen den Datensatz 520 von insgesamt 593.

K. F. gewährt Gf. Wilhelm (IV.) von Henneberg (-Schleusingen) bis zur Erreichung des 16. Lebensjahres Aufschub zum Empfang der Reichslehen, die dieser und sein Bruder Ernst von ihrem Vater Gf. Wilhelm (III.) von Henneberg geerbt haben. Wilhelm darf die Regalien und weltlicheit in dieser Zeit on schaden nutzen und für sich und seinen Bruder in allen Dingen ungehindert mit den gleichen Pflichten gegenüber K. und Reich wie sein Vater ausüben und gebrauchen. Er bestimmt, daß Wilhelm bei Vollendung des 16. Lebensjahres die Lehen von ihm oder seinen Nachfolgern im Reich empfangen und dafür den gewöhnlichen Eid leisten soll.

Originaldatierung:
Am sechsundzweinzigisten tag des monets aprilis.
Kanzleivermerke:
KVv: A.m.d.i.p. - KVv: Urlaub Hennemberg (rechter Blattrand); Rta Caspar Perenwert (Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im Thür. StA Meiningen (Sign. Gemeinschaftliches Hennebergisches Archiv, Urkunden n. 1622), Perg., rotes S 18 in wachsfarbener Schüssel mit wachsfarbenem S 16 rücks. eingedrückt an Ps. - Kop.: Abschrift ebd., Kopialbuch n. 5, fol. 85v, Pap. (16. Jh.). - Zwei Abschriften in der Sammlung Zinck ebd., Zinck-Mattenbergische Sammlung n. 56, fol. 341r-v bzw. n. 96, fol. 488r-488r, beide Pap. (18. Jh.). - Abschrift in der Sammlung des Kanzlers Johann Friedrich von Koppenfels im Thür. HStA Weimar (Sign. StA, F n. 698, fol. 375r-376r), Pap. (18. Jh.).

Reg.: Auszüge S. 193.Lit.: Schultes, Diplomatische Geschichte 2 S. 133 und S. 220, Anm. k.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 10 n. 520, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1485-04-26_1_0_13_10_0_13480_520
(Abgerufen am 25.02.2021).