Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 10

Sie sehen den Datensatz 376 von insgesamt 593.

K. F. teilt Gf. Wilhelm (III.) von Henneberg (-Schleusingen) mit, er habe den zu Augsburg einberufenen und mehrfach verschobenen Tag1 wegen der Türken nunmehr auff den sonntag Quasimodogeniti (April 17) dorthin angesetzt, und gebietet ihm bei seinen Pflichten und bei den vormals angedrohten Strafen, zu dem Tag persönlich zu erscheinen.

Originaldatierung:
Am freytag vor dem sonntag Letare in d(er) vassten.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.p.d.i. - KVv: Dem wolgebornen Wilhelmen, graven zu Hennenberg, unserm und des reichs fursten und lieben getrewenn (Adresse, Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im Thür. StA Meiningen (Sign. Gemeinschaftliches Hennebergisches Archiv, Sektion I n. 1573 sub dat.), Pap., rotes S 18 als Verschluß rücks. aufgedrückt (zerstört).

Ein ausführliches Regest auf Grundlage des Mandats an die Stadt Frankfurt bieten die Regg.F.III. H.4 n. 609.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. H. 10 n. 367 u. n. 368.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 10 n. 376, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1474-03-18_1_0_13_10_0_13336_376
(Abgerufen am 27.10.2020).