Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 10

Sie sehen den Datensatz 261 von insgesamt 593.

K. F. bestätigt Heinrich (IX.) von Gera mit Rat der Fürsten, Herren, Edlen und Getreuen das inserierte Privileg K. Ludwigs des Bayern vom 24. Juni 13291 sowie alle anderen Privilegien und Gnaden, die jener und das Geschlecht von Gera durch die römischen Kaiser und Kgg. erlangt haben, und gebietet allen Reichsuntertanen deren Beachtung bei seiner und des Reiches schweren Ungnade.

Originaldatierung:
Vigesima quarta die mens(i)s augusti (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i. Vdalricus ep(iscop)us Pat(aviensis) canc. (nach Kop.). - KVv: Rta Rudolffus Chayntzinger (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Org.2 noch nicht aufgetaucht, laut Kop. jedoch in Lat. - Kop.: Abschrift im Thür. HStA Weimar (Sign. Ernestinisches Gesamtarchiv, Kopialbuch F 11, fol. 78v-80r), Pap. (15. Jh.). - Zwei deutsche Übersetzungen3 mit Erwähnung der Urkunde K. Ludwigs ebd., Reg. T n. 872, fol. 9r-10v bzw. 19r-20r, Pap. - Abschrift im Thür. StA Gotha (Sign. Geheimes Archiv, RR Kopialbücher im Allgemeinen n. 1, fol. 55r-58r), Pap. (16. Jh.). - Abschrift im Thür. StA Rudolstadt/Außenstelle Greiz (Sign. A, Gemeinschaftliches Hausarchiv der älteren Linie Reuß, Schrank I Teil 1 Fach 7 n. 18, fol. 12r-15v), Pap. (18. Jh.). - Zwei Abschriften, in denen die Urkunde K. Ludwigs nicht im Volltext inseriert ist, ebd., B, Paragiatsherrschaft Köstritz, A 6, fol. 89r-90v bzw. 91r-92r, beide Pap. (18. Jh.). - Zwei deutsche Übersetzungen mit Erwähnung der Urkunde K. Ludwigs ebd., B, Gemeinschaftliche Regierung Gera/a. Rep. Gera, R III, n. 1, fol. 4r-5r bzw. A, Hausarchiv Obergreiz/Untergreiz, Schrank IV, Fach 9b, n. 2, fol. 7r-9r, beide Pap. (16. bzw. 18. Jh.).

Vgl. H. 10 n. 331.

Reg.: Chmel n. 4252.

Anmerkungen

  1. 1Die sog. Goldene Bulle K. Ludwigs, siehe UB der Vögte 1 n. 669.
  2. 2Das Org. ist vermutlich 1945 bei der Zerstörung des Hausarchivs in Schleiz vernichtet worden, vgl. Übersicht Landesarchiv Greiz S. 45-47.
  3. 3Diese wurden den Hzz. Friedrich III. und Johann von Sachsen von den Brüdern Heinrich XIV. und Heinrich XV. von Gera am 28. Juni 1520 in den beiderseitigen Auseinandersetzungen um Bergwerke zugesandt.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 10 n. 261, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1465-08-24_1_0_13_10_0_13221_261
(Abgerufen am 28.02.2021).