Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 10

Sie sehen den Datensatz 222 von insgesamt 593.

K. F. teilt seinem Rat Erbmarschall Heinrich von Pappenheim mit, Bf. Georg von Bamberg habe Hz. Ludwig (IX.) von Bayern (-Landshut) gegen ihn und seine Hauptleute und entgegen den Pflichten gegenüber K. und Reich Hilfe geleistet. Er habe deshalb Klaus von Giech zu Bf. Georg, ihm (Heinrich von Pappenheim) und anderen geschickt und an Dompropst, Dechant und Kapitel sowie an die manschafft und die Untertanen des Stifts zu Bamberg geschrieben1. K. F. gebietet Heinrich, zusammen mit denen von Bamberg Bf. Georg zu veranlassen, sein Vorgehen unverzüglich abzustellen und den ksl. Hauptleuten Zuzug zu leisten, und bekräftigt andernfalls, Georgs Verhalten bestrafen zu wollen.

Originaldatierung:
Am sampstag vor sant Matheus tag des heiligen zwelffboten und ewangelisten (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.p.d.i. Vlric(u)s Welczli canc. (nach Kop.). - KVv: Dem edeln Heinrichen zu Bappenheim, uns(er)m und des heiligen reichs erbmarschalg, rate und lieben getrewenn (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift im Thür. HStA Weimar (Sign. Ernestinisches Gesamtarchiv, Reg. C n. 9 II, fol. 61r), Pap. (15. Jh.). Lit.: Bachmann, Reichsgeschichte 1 S. 132.

Vgl. H. 10 n. 204.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. H. 10 n. 223.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 10 n. 222, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1461-09-19_1_0_13_10_0_13182_222
(Abgerufen am 14.04.2021).