Regestendatenbank - 204.585 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 10

Sie sehen den Datensatz 200 von insgesamt 593.

K. F. fordert Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen unter Hinweis auf sein gleichzeitig übersandtes Hilfsersuchen1 auf, auff sannt Bartholomeus tag (August 24) Abgesandte nach Nürnberg zu schicken, um dort mit den an seiner Statt bevollmächtigten Mgf. Albrecht von Brandenburg, Mgf. Karl (I.) von Baden und Gf. Ulrich (V.) von Württemberg über geeignete Maßnahmen zur Herstellung von Einung und Frieden im Reich zu beraten und Hilfe zuzusagen.

Originaldatierung:
Am sambstag vor sannt Maria Magdalena tag.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i. Vlricus Weltzli canc. - KVv: Dem hochgebornnen Wilhelm, herczogen zu Sachsen, lanntgraven in Doringen und marggraven zu Meyssen, unserm lieben oheim und fursten (Adresse, Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im Thür. HStA Weimar (Sign. Ernestinisches Gesamtarchiv, Reg. C n. 9 II, Bl. 32), Pap., rotes (wohl:) S 18 als Verschluß rücks. aufgedrückt (Spuren).

Ein ausführliches Regest auf Grundlage des Mandats an die Stadt Frankfurt bieten die Regg.F.III. H.4 n. 333.

Druck: Müller, Reichstagstheatrum 4 S. 55.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. H. 10 n. 201.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 10 n. 200, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1461-07-18_1_0_13_10_0_13160_200
(Abgerufen am 24.05.2024).