Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 10

Sie sehen den Datensatz 165 von insgesamt 593.

K. F. unterrichtet Kf. Friedrich (II.) von Sachsen darüber, daß er die Reichshauptmannschaft gegen Hz. Ludwig (IX.) von Bayern (-Landshut) an Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen und Mgf. Albrecht von Brandenburg übertragen hat, und gebietet ihm, den Reichshauptleuten nach Erfordern unverzüglich mit bestem Vermögen gegen Hz. Ludwig zu Hilfe zu ziehen.

Originaldatierung:
Am montag nach sannd Erasmen tag.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.i.c. Vlricus Weltzli canc. - KVv: Hertzog zu Sachsenn (oberer Blattrand).

Überlieferung/Literatur

Org. im Thür. HStA Weimar (Sign. Ernestinisches Gesamtarchiv, Reg. C n. 9 I, Bl. 1), Pap., rotes S 18 rücks. aufgedrückt.

Ein ausführliches Regest auf Grundlage des Mandats an die Gff. Philipp und Johann von Nassau-Saarbrücken bieten die Regg.F.III. H.5 n. 128. Das ksl. Mandat wurde Kf. Friedrich durch Mgf. Albrecht von Brandenburg in einem Schreiben vom 23. Juni 1459 zugesandt, ebd., Bl. 7.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 10 n. 165, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1459-06-04_1_0_13_10_0_13125_165
(Abgerufen am 20.04.2021).