Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 10

Sie sehen den Datensatz 154 von insgesamt 593.

K. F. lädt namentlich genannte Erfurter Bürger und die Vormünder des Großen Hospitals zu Erfurt auf Klage Hans Kreygenbergs vor das Kammergericht.

Überlieferung/Literatur

Org. und Kop. noch nicht aufgetaucht. Erwähnt in einem von Nikolaus Schwarzbach, öff. Notar und Kleriker der Mainzer Diözese, und Heinrich Trugeleib ausgestellten Notariatsinstrument vom 30. Oktober 14571 im StadtA Erfurt (Sign. 0-0 A XXVII-56), Perg., mit Notarszeichen.

Die beiderseitigen Streitigkeiten konnten erst nach dem Tod Kreygenbergs beigelegt werden, wobei seine Witwe Thule und seine Söhne Hans und Kaspar am 29. April 1466 gegenüber dem Erfurter Rat auf alle Ansprüche verzichteten, vgl. StadtA Erfurt (Sign. 0-0 A XXVII-57). Vgl. H. 10 n. 133.

Anmerkungen

  1. 1In diesem Notariatsinstrument erteilte der Erfurter Rat an Arnold von Bremen, Rektor der Erfurter Universität, die Vollmacht zur Vertretung der Stadt vor dem Kammergericht.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 10 n. 154, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1457-10-30_1_0_13_10_0_13114_154
(Abgerufen am 22.09.2020).