Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 10

Sie sehen den Datensatz 98 von insgesamt 593.

K. F. befiehlt allen Juden und Jüdinnen und der gemeinen Judenschaft in der Gft. Schwarzburg, eine bevollmächtigte Gesandtschaft von zwei oder drei Juden bis sannt Jacobs tag in dem snyd (Juli 25) zu ihm an den ksl. Hof zu entsenden, um mit ihm oder einem dazu Bevollmächtigten über die pflichtige Krönungssteuer in Höhe des Dritten Pfennigs und mit uns(er)n amtleuten uns(er)s keyserlichen hoves wegen der gerechtikeyt, so ir in auch pflichtig seyt zu geb(e)n, übereinzukommen und Ausrichtung zu tun. K. F. droht ihnen zugleich die Verhängung seiner und des Reiches Acht mit erlaubnuss ew(er) leybe und gutz an, falls sie seinem Gebot in der genannten Frist nicht nachkämen.

Originaldatierung:
Am montag nach dem sunttag Quasimodogeniti.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.p.d.i. Vlricus Weltzli. - KVv: Graffschaft zu Swartzburg Jacobi (oberer Blattrand).

Überlieferung/Literatur

Org. im Thür. StA Rudolstadt (Sign. Sondershäuser Urkunden Reg. 2002), Pap., rotes S rücks. aufgedrückt (Spuren). - Kop.: Zwei Abschriften des Archivars Johann Andreas Zeiz ebd., Geheimes Archiv, A VIII 6b n. 3 III, fol. 121r-122r bzw. C XXII 5h n. 51 [1], beide Pap. (18. Jh.). - Abschrift ebd., A VIII 6a n. 1, fol. 11r-12v, Pap. (18. Jh.).

Vgl. Regg.F.III. H.4 n. 222.

Druck: Jaraczewsky, Juden Urk. XXV.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 10 n. 98, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1453-04-09_1_0_13_10_0_13058_98
(Abgerufen am 20.10.2020).