Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 10

Sie sehen den Datensatz 53 von insgesamt 593.

Kg. F. erläutert Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen, der seinen Diener wegen der 11000 fl. Heiratsgutes1 zu ihm gesandt hatte, daß die Verzögerung der Begleichung auf das alte Herkommen des hawss von Österrich zurückzuführen sei, demzufolge die Bezahlung auf die lanndschafft des Fürstentums Österreich geschlagen werde, was durch manigerlay ursach willen noch nicht geschehen ist. Nachdem Kg. F. nun seine Räte bei sich gehabt hat, soll der Anschlag jetzt erhoben werden, so daß er hofft, das Geld bis sand Michels tag (September 29) bezahlen zu können.

Originaldatierung:
An freytag vor dem suntag Invocavit in der vasten.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r.i.c. - KVv: Dem hochgebornen Wilhelmen, herczogen zu Sachsen, lanntgrafen in Doringen und marggraven zu Meissen, unserm lieben oheimen und furst(e)n (Adresse, Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im Thür. HStA Weimar (Sign. Ernestinisches Gesamtarchiv, Reg. D n. 17, Bl. 19), Pap., rotes (wohl:) S 11 als Verschluß rücks. aufgedrückt (Spuren).

Vgl. H. 10 n. 59.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. H. 10 n. 48.

Registereinträge

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 10 n. 53, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1446-03-04_1_0_13_10_0_13013_53
(Abgerufen am 22.01.2021).