Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 10

Sie sehen den Datensatz 44 von insgesamt 593.

Kg. F. gestattet seinen Schwägern Kf. Friedrich (II.) von Sachsen und dessen Bruder Wilhelm (III.), in ihren Städten Dresden oder Großenhain eine Niederlage von allem Kaufmannsgut einzurichten.

Originaldatierung:
Am suntag als man singet in der heil. christl. kirchen Quasimodogeniti (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r. Jo(hanne) Ungnad m(a)g(ist)ro came(re) ref. Wilhelmus Tatz (nach Kop.). - KVv: R(ta) Jacobus Wiederl (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift in der Sammlung Zinck im Thür. StA Meiningen (Sign. Zinck-Mattenbergische Sammlung n. 56, fol. 99r-v), Pap. (18. Jh.). - Abschrift in der Sammlung Zinck ebd., n. 95, fol. 194r-195r, Pap. (18. Jh.).

Ein ausführliches Regest auf Grundlage des im Sächs. HStA Dresden befindlichen Org. wird in einem der folgenden Hefte der Regg.F.III. geboten. Lit.: Richter, Geschichte Dresden 1 S. 73; Butte, Geschichte Dresdens S. 119f.

Druck: UB Dresden n. 222.

Reg.: Chmel n. 1420.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 10 n. 44, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1443-04-28_3_0_13_10_0_13004_44
(Abgerufen am 20.09.2019).