Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 10

Sie sehen den Datensatz 43 von insgesamt 593.

Kg. F. gestattet seinen Schwägern Kf. Friedrich (II.) und dessen Bruder Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen und ihren Erben, von jedem Fuder Naumburger Bieres, das ein- und durch ihre Lande geführt wird, zwölf Groschen Zoll zu erheben.

Originaldatierung:
Am sonntag als man singet in der heiligen kyrchen Quasimodogeniti (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r. Jo(hann) Ungnad m(a)gi(stro) came(re) ref. Wilhelmus Tatz (nach Kop.). - KVv: Rta Jacobus Witerl (nach Kop.)1.

Überlieferung/Literatur

Kop.: Vidimus von Ratmeistern und Rat der Stadt Weimar vom 19. Januar 1451 im Thür. HStA Weimar (Sign. Ernestinisches Gesamtarchiv Urkunden n. 1016), Perg., wachsfarbenes S in wachsfarbener Schüssel an Ps. - Abschrift im Thür. HStA Weimar/Außenstelle Altenburg (Sign. Landesregierung n. 17, fol. 45r-v), Pap. (17. Jh.). - Abschrift des Registrators Valentin Eschenbach von 1659 aus dem Wittenberger Archiv im Thür. StA Gotha (Sign. Geheimes Archiv RR II n. 2, fol. 116r-v), Pap.

Ein ausführliches Regest auf Grundlage des im Sächs. HStA Dresden befindlichen Org. wird in einem der folgenden Hefte der Regg.F.III. geboten.

Druck: Chmel, Anhang n. 36; Rudolph/i, Gotha diplomatica 5 n. 28 S. 222f.

Reg.: Chmel n. 1418.

Anmerkungen

  1. 1Kanzleivermerke nach der Abschrift im Thür. STA Gotha (Sign. Geheimes Archiv RR II n. 2, fol. 116r-v).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 10 n. 43, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1443-04-28_2_0_13_10_0_13003_43
(Abgerufen am 18.07.2019).