Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 10

Sie sehen die Regesten 351 bis 400 von insgesamt 593

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 351

1473 Mai 14, Augsburg

K. F. bestätigt Bürgermeistern und Rat der Stadt Erfurt wegen des Schadens, den sie durch Brand erlitten hätten1, all ihre Privilegien und Rechte, die sie von ihm2, seinen Vorgängern und dem hl. Reich erworben haben, jedoch unbeschadet seiner und des Reiches Obrigkeit und Gerechtigkeit. Er...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 352

1473 Mai 14, Augsburg

K. F. erteilt den Erfurtern und ihren Nachkommen auf Bitten Eb. Adolfs (II.) von Mainz und zur Linderung des schweren Schadens, der ihrer Stadt durch Brandstiftung zugefügt wurde1, auf ewig die Abhaltung eines dreiwöchigen Jahrmarktes vom Dreifaltigkeitstag an mit allen Gnaden, Freiheiten etc....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 353

1473 Mai 18, Augsburg

K. F. unterrichtet Kf. Ernst und dessen Bruder Hz. Albrecht von Sachsen von dem Vorbringen Gf. Ottos (IV.) v. Henneberg (-Römhild) und anderer, Frowein von Hutten und Philipp von Thüngen und ihre Helfer hätten unersucht und unervolgt aller recht und ohne ihre Ansprüche schriftlich oder mündlich...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 354

1473 Juni 14, Augsburg

K. F. teilt Kf. Ernst von Sachsen seine Absicht mit, sich nach Niederbaden zu begeben, um daselbs etlich zceit zu baden und frolich zu sein, und gebietet ihm, sich ebenfalls dorthin zu fügen, falls dies seine geschefft zulassen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 355

1473 Juni 14, Augsburg

K. F. gebietet Kf. Ernst von Sachsen, zu der vormals auf dem Tag zu Augsburg beschlossenen Absendung einer Botschaft von seiten des Kaisers, der Kff. und Fürsten an Kg. Matthias von Ungarn wie die anderen ebenfalls eine hofenliche persone.. Auff sonntag nach unns(er) lieben Frauw(e)n tag...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 356

1473 Juni 23, Göppingen

K. F. bittet Kf. Ernst von Sachsen unter Hinweis auf sein vormaliges Schreiben1 und auf eine Botschaft des Herzogs (Karl) von Burgund, zu dem er sich am 1. August nach Trier begeben will, für den Fall, daß es Ernst nicht gelegen wäre, nach (Nieder-) Baden zu kommen, in eigener Person und mit...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 357

[1473 etwa Juni 23], [-]

K. F. desgleichen an Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 358

[1473 vor Juli 4], [-]

K. F. schreibt in unbekannter Sache an Pfgf. Friedrich (I.) bei Rhein.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 359

1473 Juli 8, Niederbaden

K. F. teilt Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen unter Hinweis auf sein vormaliges Schreiben1 mit, daß sich seine mit Hz. Karl von Burgund verabredete Zusammenkunft am 1. August zu Trier verschoben hat und er nun am 12. August dort einreiten wird. Er gebietet ihm, sofern es dessen geschefft zulassen,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 360

1473 Juli 23, Niederbaden

K. F. lädt Kf. Ernst und dessen Bruder Hz. Albrecht vonSachsen zur Beratung von Abwehrmaßnahmen gegen die Türkenauf sannt Matheus des heilig(e)n ewangelist(e)n tag(September 21) nach Augsburg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 361

1473 Juli 23, Niederbaden

K. F. desgleichen an Gf. Wilhelm (III.) von Henneberg (-Schleusingen).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 362

[1473 etwa Juli 23], [-]

K. F. desgleichen an die Hzz. Heinrich, Friedrich und Wilhelm (I.) von Braunschweig-Lüneburg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 363

1473 September 1, Freiburg im Breisgau

K. F. teilt Kf. Ernst und dessen Bruder Hz. Albrecht von Sachsen die Verlegung des der Türken wegen nach Augsburg einberufenen Tages1 auf den zwelfft(e)n tag des monads octobris (Oktober 12) mit und befiehlt ihnen, dort persönlich zu erscheinen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 364

[1473 etwa September 1], [-]

K. F. desgleichen an Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 365

1473 September 4, Basel

K. F. teilt Gf. Wilhelm (III.) von Henneberg (-Schleusingen) die Verlegung des der Türken wegen nach Augsburg einberufenen Tages1 auf den 12. Oktober mit und befiehlt ihm, dort persönlich zu erscheinen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 366

[1473 etwa September 4], [-]

K. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg die Verlegung des zu Augsburg einberufenen Tages mit und befiehlt ihnen, Gf. Wilhelm (III.) von Henneberg (-Schleusingen) einen mitgeschickten Brief1 zu überantworten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 367

1473 Dezember 1, Köln

K. F. teilt Kf. Ernst und dessen Bruder Hz. Albrecht von Sachsen die Verlegung des wegen der Türken und anderer Dinge vormals nach Augsburg einberufenen und dann verschobenen Tages1 auf der heiligen dreyer kunig tag (1474 Januar 6) mit und gebietet ihnen bei den zuvor angedrohten Strafen, dort...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 368

1473 Dezember 1, Köln

K. F. desgleichen an Gf. Wilhelm (III.) von Henneberg (-Schleusingen).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 369

[1473 etwa Dezember 1], [-]

K. F. desgleichen an Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 370

[1473 etwa Dezember 1], [-]

K. F. desgleichen an Gf. Heinrich (XXVI.) von Schwarzburg (-Blankenburg).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 371

1473 Dezember 9, Köln

K. F. befiehlt Bürgermeistern und Rat der Stadt Mühlhausen, zu dem auf den Hl. Dreikönigstag (1474 Januar 6) verlegten Tag nach Augsburg zu erscheinen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 372

1474 Januar 29, Aschaffenburg

K. F. bestätigt Kf. Ernst und den Hzz. Wilhelm (III.) und Albrecht von Sachsen den Empfang ihres Entschuldigungsschreiben1 bezüglich des vorgesehenen Tages zu Augsburg, bedankt sich für ihre dort2 anwesende Botschaft und betont, es sei nicht abzusehen gewesen, das wir unns an dem Rein so lanng...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 373

1474 Januar 29, Aschaffenburg

K. F. gebietet Kf. Albrecht von Brandenburg unter Hinweis auf sein abschriftlich mitgesandtes ksl. Schreiben1, dafür Sorge zu tragen, daß die Hzz. Ernst, Wilhelm (III.) und Albrecht von Sachsen persönlich oder wenigstens einer von ihnen mit der Vollmacht der anderen auf dem Tag zu Augsburg...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 374

1474 Februar 18, Rothenburg o. T.

K. F. beglaubigt seinen Diener Dr. Kaspar von Bernau bei Kf. Ernst und den Hzz. Wilhelm (III.) und Albrecht von Sachsen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 375

1474 März 7, Nürnberg

K. F. lädt Pfgf. Friedrich (I.) bei Rhein wegen der widerrechtlichen und unbelehnten Inhabe des Fürstentums der Pfalz, wegen der verweigerten Auslieferung von Erhart Steinbock, der den ksl. Abgesandten Volprecht von Dersch, Schulmeister des Stifts zu Mainz, widerrechtlich und entgegen seiner...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 376

1474 März 18, Nürnberg

K. F. teilt Gf. Wilhelm (III.) von Henneberg (-Schleusingen) mit, er habe den zu Augsburg einberufenen und mehrfach verschobenen Tag1 wegen der Türken nunmehr auff den sonntag Quasimodogeniti (April 17) dorthin angesetzt, und gebietet ihm bei seinen Pflichten und bei den vormals angedrohten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 377

1474 März 18, Nürnberg

K. F. desgleichen an Gf. Heinrich (XXVI.) von Schwarzburg (-Blankenburg).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 378

1474 März 18, o. O.

K. F. desgleichen an Bürgermeister und Rat der Stadt Mühlhausen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 379

1474 März 24, Nürnberg

K. F. erhebt den Dr. iur. Günther von Milwitz, Urteilssprecher am ksl. Kammergericht, sowie dessen Brüder Jakob und Hans und all ihre Nachkommen mit Rat der anwesenden Kff. Gff. und Herren in den stand des adels, bestätigt das nachfolgend beschriebene, durch sie und ihre Vorfahren gebrauchte...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 380

1474 März 27, Nürnberg

K. F. ernennt den Dr. iur. und Ritter Günther von Milwitz zum lateranensischen Hofpfalzgrafen mit allen Privilegien und Rechten, namentlich dem Recht, im gesamten Reich notarios publicos seu tabelliones et judices ordinarios zu ernennen, zu investieren und ihnen an seiner Statt den üblichen Eid...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 381

1474 Mai 14, Augsburg

K. F. verlängert seinen auf dem Regensburger Tag verkündeten gemeinen ksl. vierjährigen Frieden1 um weitere sechs Jahre.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 382

1474 Juni 7, Augsburg

K. F. überträgt Bf. Wilhelm von Eichstätt sowie den Brüdern und Erbmarschällen Heinrich, Rudolf, Georg und Sigmund von Pappenheim und ihren Erben die Rechte Kf. Albrechts von Brandenburg am Weissenburger Forst mit dessen Zustimmung und bestätigt ihnen ihre anderen Privilegien und Rechte, die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 383

1474 Juni 29, Augsburg

K. F. befiehlt Bürgermeistern, Rat und Gemeinde der Stadt Mühlhausen, Ldgf. Heinrich (III.) von Hessen nach Aufforderung gegen Eb. Ruprecht von Köln Hilfe zu leisten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 384

1474 Juli 3, Augsburg

K. F. gestattet den Gff. Friedrich (II.) und Otto (IV.) von Henneberg (-Römhild) und ihren Erben, nachdem er ihnen vormals zusammen mit ihren Brüdern fürstlichen tittel zu schreiben und fürstengenoß zu halten empfohlen hat1, vor allem wegen der Dienste, welche Gf. Otto am ksl. Hof geleistet...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 385

1474 Juli 3, Augsburg

K. F. gebietet Gf. Wilhelm (III.) von Henneberg (-Schleusingen) wegen Sachen, die sich nit schreiben, noch durch ander person mit dir zureden fugen wellen mit dir zuhanndeln, unverzüglich zu ihm nach Augsburg zu kommen und dabei den Weg über Mgf. Albrecht von Brandenburg zu nehmen, der ihm von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 386

1474 Juli 13, Augsburg

K. F. befiehlt Kf. Ernst und dessen Bruder Hz. Albrecht von Sachsen unter Hinweis auf den Schaden, den Bf. Heinrich (III.) von Münster, Bürgermeister und Räte der Städte Bremen, Lübeck, Hamburg, Lüneburg und ihre Anhänger durch ihr gewaltsames Vorgehen dem Gf. Gerhard von Oldenburg und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 387

[1474 etwa Juli 13], [-]

K. F. befiehlt Bf. Heinrich (III.) von Münster und den Bürgermeistern und Räten der Städte Bremen, Lübeck, Hamburg und Lüneburg bei schweren Strafen, ihr Vorgehen gegen die Gff. von Oldenburg und Delmenhorst abzustellen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 388

[1474 Juli zwischen 3 und 21], [-]

K. F. wiederholt sein Gebot an Gf. Wilhelm (III.) von Henneberg (-Schleusingen), sich unverzüglich zu Mgf. Albrecht von Brandenburg und dann zu ihm nach Augsburg zu begeben.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 389

[1474 Juli zwischen 3 und 21], [-]

K. F. wiederholt erneut sein Gebot an Gf. Wilhelm (III.) von Henneberg (-Schleusingen), sich unverzüglich zu Mgf. Albrecht von Brandenburg und dann zu ihm nach Augsburg zu begeben.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 390

1474 Juli 21, Augsburg

K. F. wiederholt sein Gebot an Gf. Wilhelm (III.) von Henneberg (-Schleusingen), sich unverzüglich zu Mgf. Albrecht von Brandenburg und dann zu ihm nach Augsburg zu begeben, nachdem er ihm dies bereits dreimal1 geschrieben hat, seine Briefe jedoch ohne Antwort geblieben seien.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 391

1474 Juli 28, Augsburg

K. F. teilt Kf. Ernst von Sachsen mit, daß er sich persönlich mit grosser mühe, fleiss, darlegung und v(er)sawmniss unser eigen sachen den Irrungen im Stift Köln gewidmet und in dem Bemühen, Ruhe, Frieden und Einigkeit herzustellen, dem Kf. und Eb. (Ruprecht) von Köln geboten habe, die Irrungen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 392

1474 Juli 28, Augsburg

K. F. desgleichen an Hz. Albrecht von Sachsen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 393

1474 Juli 28, Augsburg

K. F. desgleichen an Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 394

[1474 etwa August 13], [-]1

K. F. setzt den Rat der Stadt Mühlhausen davon in Kenntnis, daß der Hz. (Karl) von Burgund eyne mergliche anzal volkes in das Stift Köln gebracht habe und die Stadt Neuss belagere, und gebietet ihm, einen reisigen Zug aufzustellen und nach Köln zu schicken.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 395

1474 August 25, Augsburg

K. F. unterrichtet Papst Sixtus (IV.), daß man allgemein annehme, die von jenem aus Anlaß des zukünftigen Jubeljahres verfügte Suspendierung aller Ablässe1 erstrecke sich auch auf den päpstlichen Plenarablaß 2, der all denjenigen gewährt worden war, die in diesem Jubeljahr krankheits- oder...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 396

1474 August 26, Augsburg

K. F. teilt Kf. Ernst und dessen Bruder Hz. Albrecht von Sachsen mit, daß mit den Truppen, die er ihnen und anderen auf sanndt Matheus des heiligen zwellfpottenn tag (September 21) nach Koblenz zu entsenden befohlen habe1, kein ausreichender Widerstand gegen den Hz. (Karl) von Burgund geleistet...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 397

1474 August 27, Augsburg

K. F. gebietet Kf. Ernst und dessen Bruder Hz. Albrecht von Sachsen, auf sand Matheus des heilig(e)n zwelfbot(e)n tag (September 21) eine eilende Hilfe gegen den Hz. (Karl) von Burgund von 1300 Mann, davon ein Drittel zu Pferd und zwei Drittel zu Fuß, so ausgerüstet zu dem von ihm ernannten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 398

[1474 etwa August 27], [-]

K. F. desgleichen an Bf. Rudolf (II.) von Würzburg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 399

1474 August 28, Augsburg

K. F. ermahnt Bf. Domenico (Domenichi) von Brescia unter Hinweis auf seinen abschriftlich mitgesandten Brief an den Papst (Sixtus IV.)1, bei diesem die Angelegenheit im Sinne seines Schreibens zu befördern, damit die Erfurter Kirchen St. Marien und St. Severi mit dessen Hilfe wiederhergestellt...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 400

1474 September 12, Augsburg

K. F. äußert gegenüber Kg. Wladislaw (II.) von Böhmen, welcher ihm eine Abschrift der zwischen dessen und des Königs (Matthias) von Ungarn Räten in Polen getroffenen Vereinbarungen1 bezüglich eines Friedens zugesandt hatte, sein Befremden über diese Abrede, weil dies bei den Verhandlungen des...

Details