Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 10

Sie sehen die Regesten 201 bis 250 von insgesamt 593

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 201

1461 Juli 18, Graz

K. F. befiehlt Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen unter Hinweis auf seinen inserierten Brief an Kg. Georg von Böhmen1, seinen Hauptleuten nach Aufforderung unverzüglich zuzuziehen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 202

1461 Juli 18, Graz

K. F. desgleichen an Bürgermeister, Rat, Bürger und Gemeinde der Stadt Mühlhausen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 203

1461 Juli 30, Graz

K. F. gebietet allen Gff. Freiherren etc. und Gemeinden des Stifts Bamberg unter Hinweis auf sein Mandat an Bf. Georg1, beim Verlust aller ihrer Lehen, Gnaden, Freiheiten und Gerechtigkeiten und bei ihren Pflichten gegenüber K. und Reich, jeglichem Hilfsersuchen Bf. Georgs von Bamberg, Hz....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 204

1461 Juli 30, Graz

K. F. befiehlt Bf. Georg von Bamberg als rechter Vogt und Herr des Stifts Bamberg bei dessen Pflichten und unter Hinweis auf seine Auseinandersetzungen mit Kg. Georg von Böhmen und Hz. Albrecht (VI.) von Österreich sowie auf sein diesbezügliches Gebot an Hz. Ludwig (IX.) von Bayern (-Landshut)1...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 205

[1461 etwa Juli 30], [-]

K. F. desgleichen an Bf. Johann (III.) von Würzburg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 206

1461 August 8, Graz

K. F. teilt Kf. Friedrich (II.) von Sachsen mit, er habe auf Bitte von Papst Pius (II.) seine Zustimmung zur Absetzung des zum Eb. von Mainz erwählten und bestätigten Diether von Isenburg und zu dessen Ersetzung durch (Gf.) Adolf von Nassau erteilt, und fordert ihn zur Mithilfe bei der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 207

1461 August 8, Graz

K. F. desgleichen an alle Reichsuntertanen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 208

1461 August 8, Graz

K. F. desgleichen an Mgf. Karl (I.) von Baden.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 209

1461 August 8, Graz

K. F. desgleichen an Gf. Wilhelm (III.) von Henneberg (-Schleusingen).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 210

1461 August 8, Graz

K. F. desgleichen an Bürgermeister, Rat, Gerichte, Bürger und Gemeinde der Stadt Erfurt.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 211

1461 August 8, Graz

K. F. desgleichen an Bürgermeister, Rat, Bürger und Gemeinde der Stadt Mühlhausen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 212

[1461 etwa August 8], [-]

K. F. desgleichen an Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 213

1461 August 14, Graz

K. F. gebietet lieben getruwen, den Rechtfertigungsversuchen Hz. Ludwigs (IX.) von Bayern (-Landshut) keinen Glauben zu schenken und sich nicht von der Reichshilfe für den K. abhalten zu lassen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 214

1461 August 25, Graz

K. F. bestätigt seinem Schwager Kg. Georg von Böhmen die diesem zuvor handschriftlich erteilte Anwartschaft auf die Gft. Katzenelnbogen. 1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 215

[Zwischen 1458 Februar 21 und 1461 September 1], [-]

K. F. befiehlt Bf. Johann (III.) von Würzburg bei dessen Pflichten und bei schwerer Strafe erneut, die Erhebung des Guldenzolles in Franken innerhalb von sechs Wochen und drei Tagen nach Erhalt dieses Briefes abzustellen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 216

1461 September 1, Graz

K. F. befiehlt Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen unter Hinweis auf sein vormaliges Schreiben1 erneut, sich nicht von der befohlenen Hilfeleistung abbringen zu lassen, sondern seine Truppen zu den von ihm eingesetzten Hauptleuten zu schicken.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 217

1461 September 1, Graz

K. F. teilt Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen mit, Bf. Johann (III.) von Würzburg habe den Guldenzoll in Franken, dessen Erhebung er vormals Bf. Gottfried (IV.) von Würzburg und dem Stift daselbst zugestanden hatte1, trotz seiner ksl. Gebote2 weiterhin unerlaubt erhoben und seine Gebote bezüglich...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 218

1461 September 1, Graz

K. F. desgleichen an Gf. Wilhelm (III.) von Henneberg (-Schleusingen).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 219

1461 September 1, Graz

K. F. desgleichen an Bürgermeister, Rat und Gemeinde der Stadt Schwäbisch Hall.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 220

[1461 etwa September 1], [-]

K. F. verbietet Bf. Johann (III.) von Würzburg den Gebrauch des Guldenzolles in Franken, des Landgerichts des Herzogtums Franken, der Zehnt- und Brückengerichte zu Würzburg sowie des Gerichtszwanges in weltlichen Sachen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 221

1461 September 15, [Leoben]1

K. F. übersendet seinem lieben freunde, oheim und fürsten Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen, über dessen Rückkehr2 er sich freut und dem er die Mehrung seines states und wesens verspricht, einen Mahnbrief3. Er beteuert, dieser sei nur deshalb in ernstlicher keyserlicher form begriffen, weil er...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 222

1461 September 19, Leoben

K. F. teilt seinem Rat Erbmarschall Heinrich von Pappenheim mit, Bf. Georg von Bamberg habe Hz. Ludwig (IX.) von Bayern (-Landshut) gegen ihn und seine Hauptleute und entgegen den Pflichten gegenüber K. und Reich Hilfe geleistet. Er habe deshalb Klaus von Giech zu Bf. Georg, ihm (Heinrich von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 223

[1461 etwa September 19], [-]

K. F. befiehlt Dompropst, Dechant und Kapitel sowie der manschafft und den Untertanen des Stifts zu Bamberg, Bf. Georg von Bamberg zu veranlassen, Hz. Ludwig (IX.) von Bayern (-Landshut) nicht mehr zu unterstützen, sondern den ksl. Hauptleuten Zuzug zu leisten, und teilt ihnen mit, daß er in...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 224

1461 September 25, Leoben

K. F. gebietet Bürgermeistern, Räten, Bürgern und Gemeinden der Städte Eßlingen, Rottweil, Reutlingen, Heilbronn, Wimpfen und Weil, die seine brieflichen und durch seine Hauptleute erteilten Befehle bisher mißachtet haben1, bei ihren Pflichten und einer an die ksl. Kammer zu entrichtenden Pön...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 225

1461 September 25, Leoben

K. F. desgleichen an Bürgermeister, Räte, Bürger und Gemeinden der Städte Augsburg, Nördlingen, Kempten, Donauwörth, Aalen, Bopfingen und Kaufbeuren.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 226

[Zwischen 1459 Februar 17 und 1462], [-]1

K. F. transsumiert mit Rat der Kff. Fürsten, Gff. Herren, Städte und Getreuen seine 1442 zu Frankfurt erlassene Reformatio2.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 227

1462 Januar 23, Graz

K. F.'s Transsumpt seiner 1442 zu Frankfurt erlassenen Reformatio.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 228

1462 Mai 26, Graz

K. F. unterrichtet Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen ausführlich über das Unrecht und den Ungehorsam, den Pfgf. Friedrich (I.) bei Rhein und Hz. Ludwig (IX.) von Bayern (-Landshut) ohne sein Angebot zu rechtlichem Austrag anzunehmen und entgegen dem ihm schuldigen Gehorsam begangen hätten. So hat...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 229

1462 Mai 26, Graz

K. F. desgleichen an Kf. Friedrich (II.) von Sachsen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 230

[1462 etwa Juni 13], [-]

K. F. übersendet Mgf. Albrecht von Brandenburg, Mgf. Karl (I.) von Baden und Gf. Ulrich (V.) von Württemberg ein Verzeichnis derjenigen Personen, die diese anschreiben und bitten sollen, ihm für den mit seinen Widersachern angesetzten Tag uff sontag vor sannd Margarethen tag (Juli 11)1 Räte zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 231

1462 September 15, Wien

K. F. unterrichtet Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen darüber, daß Abt und Konvent des Klosters Saalfeld und ihr widerteil wegen etlicher Irrungen bezüglich ihrer von den Päpsten, den früheren römischen Kaisern und Kgg. und ihm selbst1 erworbenen und bestätigten Privilegien und Rechte vor ihm in...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 232

1462 Dezember 7, Korneuburg

K. F. bedankt sich bei seinem Schwager Kf. Friedrich (II.) von Sachsen für das Mitleid und Mißfallen über die Geschehnisse in Wien1, das dieser in einem von Kg. Georg von Böhmen überbrachten Schreiben geäußert hat. Er teilt ihm mit, Georg habe ihm mit bewaffneter Macht aus seiner besweru(n)g...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 233

1462 Dezember 21, Wiener Neustadt

K. F. verleiht mit Rat der Fürsten, Gff. Herren, Edlen und Getreuen aus ksl. Macht dem Königreich und dem Kg. (Georg) von Böhmen als Dank für die Hilfe, die ihm jener cum regni sui baronibus, proceribus, nobilibus et aliis regnicolis gegen die aufständischen Wiener Bürger und einige Adlige des...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 234

1463 Januar 5, Wiener Neustadt

K. F. bestätigt seiner Schwester1 den Empfang ihres Briefes mit dem darin geäußerten Mitleid der wiennerisch(e)n geschicht halben und ihrer Bitte, diese geschicht ihrem Boten mitzuteilen, und unterrichtet sie im folgenden darüber uff das kurtczist. Demzufolge hätte Hz. Albrecht (VI.) von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 235

[1463 zwischen Februar 18 und März 9], [-]

K. F. verspricht sicheres Geleit für die Abgesandten Hz. Ludwigs (IX.) von Bayern (-Landshut).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 236

[1463 zwischen Februar 18 und März 9], [-]

K. F. verspricht sicheres Geleit für die Abgesandten Hz. Hz. Sigmunds von Österreich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 237

[1463 zwischen Februar 18 und März 9], [-]

K. F. teilt Mgf. Albrecht von Brandenburg mit, daß er um taidung1 ersucht worden sei.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 238

1463 März 9, Wiener Neustadt

K. F. bestätigt seinem Hauptmann und Hofmeister Mgf. Albrecht (von Brandenburg) den Erhalt seines Schreibens1 bezüglich der Reise, die jener zum Kg. (Georg) von Böhmen auf dessen Wunsch unternommen hat, und übersendet ihm zusammen mit anderen Abschriften, die er der teidung halben2 erhalten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 239

1463 April 22, Wiener Neustadt

K. F. verleiht Kg. Georg von Böhmen die Gft. Katzenelnbogen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 240

1464 Juni 22, Wiener Neustadt

K. F. belehnt den vor ihm erschienenen Gf. Ludwig von Gleichen (-Blankenhain) erblich mit dem Schloß Ehrenstein in Thüringen samt Zugehörungen, welches dieser je zur Hälfte ererbt bzw. von Heinrich (IX.) von Gera gekauft hatte, der ihm (K. F.) diese Hälfte aufgesandt und schriftlich gebeten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 241

1464 Juni 26, Wiener Neustadt

K. F. belehnt Gf. Heinrich (XXVI.) von Schwarzburg-Arnstadt-Sondershausen mit dem in dem lannd Thüringen bei der Stadt Frankenhausen gelegenen Reichslehen Schüsselholz, welches jener von Heinrich von Dymerode gekauft und dieser ihm (K. F.) schriftlich aufgesagt hat, mit allen Zugehörungen, wie...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 242

1464 Juni 27, Wiener Neustadt

K. F. belehnt Gf. Heinrich (XXVI.) von Schwarzburg-Arnstadt-Sondershausen unter Hinweis auf seine vormalige Belehnung mit dem halben Teil des Schlosses Schwarzburg und mit der Stadt Königsee1 als Lehnsträger des noch unmündigen Gf. Balthasar (II.) nach dem Tod von dessen Vater Gf. Heinrich...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 243

1464 Oktober 1, Wiener Neustadt

K. F. verleiht dem Elekten Heinrich von Bremen alle Lehen, Regalien, Länder und Besitzungen, welche die Ebb. von Bremen von ihm und den früheren römischen Kaisern und Kgg. erhalten haben. Den pflichtigen Lehnseid soll Heinrich an des Kaisers Statt dessen Rat Johann von Schaumberg und, sobald...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 244

1464 Dezember 17, Wiener Neustadt

K. F. bestätigt auf Ersuchen einer Botschaft Hz. Wilhelms (III.) von Sachsen dessen durch ein Vidimus nachgewiesene Verschreibung von 40000 fl. rh. als mitgab und leipgut auf die von K. und Reich zu Lehen gehenden Herrschaften, Schlösser, Städte, Ämter und Gülten zu Weimar, Weißensee, Freyburg,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 245

1465 Januar 8, Wiener Neustadt

K. F. lädt Fritz von Sundhausen innerhalb von 63 Tagen nach Erhalt dieses Mandats bzw. auf den nächstfolgenden Gerichtstag peremptorisch vor sich zu rechtlicher Verantwortung gegenüber der Appellation, die Sigboth Sangerhausen und Hans Brun als Ratmeister und vormunde von Rat und Gemeinde der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 246

1465 Februar 5, Wiener Neustadt

K. F. befiehlt Gf. Wilhelm (III.) von Henneberg (-Schleusingen), der Witwe Hermanns (II.) Riedesel und deren Söhnen Hermann (III.) und Georg einen ksl. Gebotsbrief1 zu überbringen und ihn schriftlich über dessen Zustellung zu unterrichten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 247

1465 Februar 5, Wiener Neustadt

K. F. teilt Gf. Wilhelm (III.) von Henneberg (-Schleusingen) mit, die Witwe Hermanns (II.) Riedesel und deren Söhne Hermann (III.) und Georg seien bisher nicht den Urteilen nachgekommen, die in ihrem Rechtsstreit mit Hertnidt vom Stein, seinem Rat und Dechant zu Bamberg, am päpstlichen Hof...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 248

[1465 etwa Februar 5], [-]

K. F. befiehlt der Witwe Hermanns (II.) Riedesel und derenSöhnen Hermann (III.) und Georg bei Strafe unnser weltlichenoberkeit und swertes, innerhalb von zwölf Wochen den inihrem Rechtsstreit mit Hertnidt vom Stein ergangenen Urteilen des päpstlichen Hofes nachzukommen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 249

1465 Februar 13, Wiener Neustadt

K. F. bestätigt auf Ersuchen des erwählten und bestätigten Erzbischofs Adolf (II.) von Mainz die Teidigung, die Ldgf. Heinrich (III.) von Hessen zwischen Adolf und Diether von Isenburg am 5. Oktober 1463 vermittelt hatte.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 250

[1465 März 21], [Wiener Neustadt]

K. F. belehnt (Kf. Friedrich II. und) Mgf. Albrecht von Brandenburg mit den Herzog- und Fürstentümern Stettin, Pommern, der Kaschuben und Wenden sowie Rügen.

Details