Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 10

Sie sehen die Regesten 1 bis 50 von insgesamt 593

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 1

1440 Mai 17, Wien

Kg. F. verlängert wegen dessen großer verderbnuss dem Stift Würzburg, das vor anderen Stiften an geistlichen und weltlichen Würden und Ehren herausragt, jedoch kümmerlich untergegangen, zertrennt und mit Kriegen und Räuberei so sehr beschwert worden sei, daß ihm nur mit gemein(er) hilffe und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 2

1441 Mai 29, Wien

Kg. F. bestätigt seinen Schwägern Kf. Friedrich (II.) und Hz.Wilhelm (III.) von Sachsen einen teilweise inserierten Briefseiner muhmen Elisabeth, Königin von Ungarn und Herzoginvon Österreich, vom 23. Dezember 1439 bezüglich desHerzogtums Luxemburg und der Gft. Chiny.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 3

1442 April 13, Innsbruck

Kg. F. teilt allen Prälaten, Gff. etc. und Einwohnern des Herzogtums Luxemburg und der Gft. Chiny unter Hinweis auf seinen vormaligen Befehl1und einer mittlerweile zwischen seiner mühmen Herzogin Elisabeth von Bayern und seinem Schwager Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen getroffenen Verabredung2...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 4

1442 Mai 16, Nürnberg

Kg. F. belehnt den persönlich erschienenen Gf. Günther (XXXII.) von Schwarzburg (-Wachsenburg) mit dessen von Kg. und Reich zu Lehen gehenden Mannlehen, namentlich mit dem Schloß Schwarzburg, der Stadt Königsee mit ihren Wildbännen, Fischereien, Bergwerken etc. und allen Zugehörungen sowie mit...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 5

1442 Mai 16, Nürnberg

Kg. F. bestätigt den Vermächtnisbrief, mit dem Gf. Günther (XXXII.) von Schwarzburg (-Wachsenburg) seiner Gemahlin Katharina, geb. von Schönburg, die von Kg. und Reich zu Lehen gehenden Güter Schloß und Stadt Königsee mit allen Zinsen und Renten, Mühlen und Teichen, einem Fischgewässer, genannt...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 6

1442 Mai 21, Nürnberg

Kg. F. verspricht seinen Schwägern Kf. Friedrich (II.) und Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen, die Verhandlungen mit Hz. Philipp von Burgund über die Rechte von Kg. und Reich an den Fürstentümern Holland, Brabant und Seeland nicht abzuschließen, ohne daß Philipp die Zahlung jener 22000 fl. in bar...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 7

1442 Juni 1, Frankfurt

Kg. F. belehnt Gf. Heinrich (XXIV.) von Schwarzburg-Arnstadt-Sondershausen, dessen Sohn Gf. Heinrich (XXVI.) und dessen Vetter Gf. Günther (XXXII.) von Schwarzburg (-Wachsenburg) mit Rat der Fürsten, Gff. Freiherren, Ritter und Knechte erblich zur gesamten Hand mit den von Kg. und Reich...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 8

1442 Juni 5, Frankfurt

Kg. F. legt als Vormund seines Vetters Kg. Ladislaus von Ungarn und dessen Schwestern Anna und Elisabeth, der Kinder des verstorbenen Königs Albrecht (II.), genauere Bestimmungen über die Absprache fest, die Albrecht und dessen Gemahlin Elisabeth mit seinem Schwager Kf. Friedrich (II.) von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 9

[1442 etwa Juni 5], [-]

Kg. F. lädt Bf. Sigmund von Würzburg in dessen Streit mit dem Domkapitel zu Würzburg auf St. Margarethen (Juli 13) nach Frankfurt.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 10

[1442 etwa Juni 5], [-]

Kg. F. desgleichen an das Domkapitel zu Würzburg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 11

[Vor 1442 Juni 11], [-]1

Kg. F. lädt Reinhard (III.), Herr von Westerburg und Schaumburg, aufgrund der Klage Gf. Heinrichs (XXIV.) von Schwarzburg-Arnstadt-Sondershausen, Reinhard beeinträchtige ihn in seinem Anteil am Zoll zu Mainz in Höhe eines gewöhnlichen Turnosen, zu einem Rechtstag nach Aachen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 12

1442 Juni 18, Aachen

Kg. F. belehnt Kf. Friedrich (II.) von Sachsen für sich und seinen Bruder Hz. Wilhelm (III.) mit dem Kurfürstentum Sachsen und allen anderen Reichslehen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 13

1442 Juni 18, Aachen

Kg. F. belehnt auf ihre schriftliche Bitte die Gff. Heinrich (XXIV.) von Schwarzburg-Arnstadt-Sondershausen, dessen Sohn Heinrich (XXVI.), Günther (XXXII.) von Schwarzburg (-Wachsenburg) sowie Günther (XXXIV.) und Heinrich (XXX.) von Schwarzburg-Leutenberg erblich mit den von Kg. und Reich...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 14

1442 Juni 24, Köln

Kg. F. belehnt seinen Schwager Kf. Friedrich (II.) von Sachsen für sich und seinen Bruder Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen mit dem Kurfürstentum Sachsen und bestätigt ihnen die durch ihren Vater von K. Sigmund erworbenen Privilegien sowie ihre Erbeinung mit Hessen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 15

1442 Juli 12, Frankfurt

Kg. F. bestätigt Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Erfurt aufgrund der Bitte ihrer Botschaft mit Rat der Fürsten, Edlen und Getreuen alle Privilegien und Rechte, die sie von den früheren römischen Kaisern und Kgg. erworben haben, und nimmt die Stadt Erfurt und ihre Bürger und Einwohner...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 16

1442 Juli 12, Frankfurt

Kg. F. bestätigt Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Mühlhausen aufgrund der Bitte ihrer Botschaft mit Rat der Fürsten, Edlen und Getreuen alle Privilegien und Rechte, die sie von den früheren römischen Kaisern und Kgg. erworben haben. Er gebietet allen Fürsten, Gff. etc. und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 17

1442 Juli 13, Frankfurt

Kg. F. belehnt Bürgermeister, Rat und Bürger der Stadt Erfurt mit der Burg Kapellendorf mit allen Dörfern, Zugehörungen und anderen Gütern, die sie von den früheren römischen Kaisern und Kgg. zu Lehen erhalten haben, jedoch unbeschadet seiner und des Reiches Dienste und der Rechte Dritter.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 18

1442 Juli 13, Frankfurt

Kg. F. bestätigt Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Nordhausen mit Rat der Fürsten, Edlen und Getreuen alle Privilegien und Rechte, die sie von den früheren römischen Kaisern und Kgg. erworben haben. Er gebietet allen Fürsten, Gff. etc. und Reichsuntertanen die Beachtung bei seiner und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 19

1442 Juli 19, Frankfurt

Kg. F. belehnt Gf. Georg (I.) von Henneberg (-Römhild) mit den von Kg. und Reich zu Lehen gehenden Lehen, namentlich mit dem halben Gericht zu Benshausen samt Zugehörungen, seinem Teil am Wildbann im Thüringer Wald, mit dem Zehnten, dem Halsgericht und dem Zoll zu Römhild, mit der Hälfte des...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 20

1442 Juli 19, Frankfurt

Kg. F. bestätigt dem persönlich vor ihm erschienenen Gf. Georg (I.) von Henneberg (-Römhild) und dessen Erben alle Privilegien und Rechte, die dieser und dessen Vorfahren von den früheren römischen Kaisern und Kgg. erhalten haben, namentlich das inserierte Gerichts-Privileg K. Sigmunds vom 20....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 21

1442 Juli 31, Frankfurt

Kg. F. belehnt die Brüder Veit, Friedrich und Dietrich von Schönburg und ihre männlichen Erben mit der von Kg. und Reich zu Lehen gehenden, nach dem Tod ihres Vaters Friedrich an sie gefallenen Gft. Hartenstein mit all ihren Rechten, Gülten, Zinsen etc. und Zugehörungen, jedoch unbeschadet der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 22

1442 August 5, Frankfurt

Kg. F. nimmt die Geistlichkeit der Stadt und des Bistums Mainz in seinen und des Reiches besonderen Schutz, bestätigt ihr alle Privilegien und Rechte sowie die von ihr namentlich mit der Stadt Mainz geschlossenen Verträge, befreit sie von weltlichen Gerichten und setzt ihr namentlich genannte...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 23

1442 August 9, Frankfurt1

Kg. F. bezeugt durch die Besiegelung des Zettels einen Entwurf2 einer gütlichen Einigung zwischen dem (Hz. Philipp) von Burgund und der (Herzogin Elisabeth) von Luxemburg auf der einen und Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen auf der anderen Seite, der aus vier Punkten besteht und die Übergabe des...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 24

[1442 etwa August 13,-], Frankfurt1

Kg. F. verspricht durch die Besiegelung einer notel, eine Urkunde ausfertigen zu lassen, in der er Eb. Jakob von Trier das Herzogtum Luxemburg und die Gft. Chiny an Stelle Hz. Wilhelms (III.) von Sachsen solange zu Besitz gibt, bis jener dem Eb. die Verschreibung über die bis Jahresende an...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 25

[1442 etwa August 13,-], Frankfurt1

Kg. F. desgleichen für eine Urkunde, in der er als Vormund seines Vetters Kg. Ladislaus von Ungarn und Böhmen dem Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen Briefe, Schuldforderungen, Ansprüche und Gerechtigkeiten bezüglich des Herzogtums Luxemburg und der Gft. Chiny bestätigt. Mit urkund diess brives,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 26

[1442 etwa August 13,-], Frankfurt1

Kg. F. desgleichen für eine Urkunde, in der er Eb. Dietrich von Köln die Schuldbriefe, Schuldforderungen, Ansprüche und Verzichtsbriefe Hz. Philipps von Burgund bezüglich Luxemburgs an Stelle Hz. Wilhelms (III.) von Sachsen solange zu Besitz gibt, bis jener dem Eb. einen Brief überantwortet,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 27

1442 August 14, Frankfurt

Kg. F. erläßt die sog. Frankfurter "Reformatio Friderici".

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 28

1442 August 14, Frankfurt

Kg. F. bekennt, ihm hätten Bf. Sigmund von Würzburg, Hz. von Sachsen, auf der einen und die Domherren des Kapitels zu Würzburg auf der anderen Seite die Entscheidung ihrer Streitigkeiten übertragen und seinem Urteil zu folgen versprochen, worauf er beide Parteien laut deren anlaßbrief1zu sich u...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 29

1442 August 17, Frankfurt

Kg. F. setzt alle Kff. Fürsten, Gff. Freiherren, Ritter, Knechte, Stadtleute, Gemeinden und namentlich Eb. Dietrich von Mainz, Hz. Friedrich (II.) von Sachsen, die Pfgff. Otto (I.) und Ludwig (IV.) bei Rhein, die Mgff. Johann und Albrecht von Brandenburg sowie die Bürgermeister, Räte und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 30

1442 August 17, o. O.

Kg. F. befiehlt allen Prälaten, Gff. Freiherren, Städten und Knechten des Stifts Würzburg, seinem Spruch1 nachzukommen und dem Pfleger des Stifts nach Aufforderung zu huldigen. Für den Fall hingegen, daß sie die zweite und dritte Mahnung verstreichen lassen, droht er ihnen und ihren Helfern...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 31

1442 August 17, Frankfurt

Kg. F. desgleichen an Bürgermeister, Rat, Viertelmeister und ganze Gemeinde der Stadt und Vorstädte zu Würzburg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 32

[1442 zwischen Juli 12 und August 18], [-]1

Kg. F. gebietet Bürgermeistern und Rat der Stadt Mühlhausen, die dortigen Juden anzuhalten, Bevollmächtigte nach Frankfurt zu entsenden, um mit ihm über die anläßlich seiner Königskrönung fällige Steuer zu verhandeln.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 33

1442 August 18, Frankfurt

Kg. F. beglaubigt bei Bürgermeistern und Rat der Stadt Erfurt seine Diener Leonhard Felsecker, Ritter, und Heinrich Herwart, die von den dortigen Juden den anläßlich seiner Königskrönung fälligen Dritten Pfennig erheben sollen. Er gebietet ihnen, seine Diener zu unterstützen, damit ihm die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 34

[1442 etwa August 18], [-]

Kg. F. desgleichen an Bürgermeister und Rat der Stadt Mühlhausen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 35

1442 August 27, Straßburg

Kg. F. belehnt den persönlich erschienenen Ulrich von Dymerode zusammen mit seinen Brüdern Johann und Heinrich mit dem in dem lande zu Thüringen bei der Stadt Frankenhausen gelegenen Reichslehen Schüsselholz1mit allen Zugehörungen, wie sie und ihre Vorfahren es bisher besessen haben, jedoch...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 36

1442 September 5, Ensisheim

Kg. F. teilt seinem Schwager Kf. Friedrich (II.) von Sachsen die Eb. Jakob von Trier verliehene Zollerhebung bei Engers mit.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 37

1442 September 14, Rheinfelden

Kg. F. äußert gegenüber den Juden zu Erfurt aufgrund des Vorbringens des Ritters Matthias Schlick von Lazan, seines Dieners, sie hätten bei der Zahlung der jährlichen Judensteuer, die jener entsprechend des darüber ausgestellten Briefes1 seiner Vorfahren erhebt, Minderung und Abzug vorgenommen,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 38

1442 September 14, Rheinfelden

Kg. F. gebietet Bürgermeistern und Rat der Stadt Erfurt unter Hinweis auf sein kgl. Mandat1, den von ihnen jährlich mit der Einnahme der Judensteuer Beauftragten zu befehlen, das sie sulcher sach fleissig sein und nicht gestatten, daß seiner Kammer Kürzung geschehe.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 39

1442 September 24, Zürich

Kg. F. bestätigt dem Ritter Matthias Schlick von Lazan, seinem Diener, und dessen Erben mit Rat der Fürsten, Edlen und Getreuen die von K. Sigmund1 und Kg. Albrecht (II.)2 ausgestellten Briefe über die Judensteuer zu Erfurt sowie alle anderen von den früheren römischen Kaisern und Kgg....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 40

1442 September 26, Zürich

Kg. F. übermittelt seinem Schwager Kf. Friedrich (II.) vonSachsen die abschlägige Antwort Hz. Philipps von Burgund, diesein Hofrichter und Rat Gumprecht von Neuenahr, Erbvogt zuKöln und Herr zu Alpen, und Tilmann von Linz, Propst zuKoblenz, als Abgesandte des zwischen ihm (Kf. Friedrich),...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 41

[Vor 1443 März 6], [-]

Kg. F. richtet an Äbtissin und Konvent des Zisterzienser-Klosters zu Frankenhausen eine Erste Bitte für vier freiwerdende Benefizien cu(m) cura vel sine cura zugunsten des Nikolaus Schade, Vikar am Stift St. Peter und Alexander zu Aschaffenburg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 42

1443 April 28, Wiener Neustadt

Kg. F. gestattet seinen Schwägern Kf. Friedrich (II.) und dessen Bruder Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen auf ihr Vorbringen für sich und ihre Erben, in der Stadt Wittenberg eine mit allen üblichen Rechten, Freiheiten, Nutzungen und Gewohnheiten versehene Niederlage von allem kaufmanschacz,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 43

1443 April 28, Wiener Neustadt

Kg. F. gestattet seinen Schwägern Kf. Friedrich (II.) und dessen Bruder Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen und ihren Erben, von jedem Fuder Naumburger Bieres, das ein- und durch ihre Lande geführt wird, zwölf Groschen Zoll zu erheben.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 44

1443 April 28, Wiener Neustadt

Kg. F. gestattet seinen Schwägern Kf. Friedrich (II.) von Sachsen und dessen Bruder Wilhelm (III.), in ihren Städten Dresden oder Großenhain eine Niederlage von allem Kaufmannsgut einzurichten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 45

1443 Oktober 26, Wien

Kg. F. bestätigt Gf. Günther (XXXII.) von Schwarzburg (-Wachsenburg) und seinen Töchtern Margarethe, Gräfin von Leisnig, Anna1, Gräfin von Gleichen, und Mechtild (Mecze), Frau zu Gera und Lobenstein, den Bestätigungs- und Lehnsbrief, mit welchem K. Sigmund die Verschreibung über 8000 fl. rh....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 46

1444 September 28, Nürnberg

Kg. F. bestätigt dem persönlich erschienenen Gf. Wilhelm (III.) von Henneberg (-Schleusingen) erblich alle von den früheren römischen Kaisern und Kgg. erworbenen Privilegien und Rechte. Er belehnt ihn zugleich mit den Reichslehen, die jener und dessen verstorbener Vater1 bisher besessen haben,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 47

[1444 Dezember 22], [Wiener Neustadt]

Kg. F. verhängt über die Stadt Soest die Acht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 48

14451 Mai 28, Wien

Kg. F. teilt seinem Schwager Kf. Friedrich (II.) und dessen Bruder Hz. Wilhelm (III.) von Sachsen mit, daß ihr Secretarius Johann Molitoris wegen des Hz. Wilhelm zustehenden Ehegeldes2 gemahnt habe. Er versichert ihnen seinen Willen zu dessen Bezahlung, die jedoch noch nicht geschehen sei, weil...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 49

1445 Juli 19, im Heer vor Güns in Ungarn

Kg. F. belehnt Gf. Heinrich (XXVI.) von Schwarzburg-Arnstadt-Sondershausen und seine männlichen Leibeserben mit dem Schloß Blankenburg und allem, was sein verstorbener Vater Gf. Heinrich (XXIV.) von Kg. und Reich laut der darüber ausgestellten Briefe zu Lehen besessen hat1, mit all ihren...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 10 n. 50

1445 [etwa Juli 19], 1 im Heer vor Güns in Ungarn

Kg. F. gewährt an Stelle seines Vetters Kg. Ladislaus von Ungarn und Böhmen dem Gf. Heinrich (XXVI.) von Schwarzburg-Arnstadt-Sondershausen zwei Jahre Aufschub zum Empfang der von Ladislaus und der Krone Böhmen zu Lehen gehenden Lehen, die Heinrich von seinem verstorbenen Vater Gf. Heinrich...

Details