Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici, Anhang

Sie sehen den Datensatz 102 von insgesamt 133.

Entschuldigungsschreiben der Herzoge Johann und Sigmund von Baiern.

"Dem hochgebornen fürsten unserm lieben oheim herrn Sigmunden, hertzogen zu Österreich und graven zu Tirol etc. Hochgeborner fürst, lieber oheim. Als uns ewr lieb yetze zum andern mal geschriben hat, von der Sweitzer krieg und fürnemens wegen, so sy wider ewr lieb und die ewrn tun haben wir mit getrewem mitleiten unnsers gemüts vernomen, dann uns sollichs von ewr lieb und der ewrn wegen getrewlichen laid als wol pillichen ist, und als uns ewr lieb umb ainen geraysigen zewg ew den zuschicken pittet, nu haben wir ewr lieb nägst geschriben, des ir uns auch gänczlichen getrawn mügt, wo wir ew in dem und anderm zu lieb und fruntschaft werden sollten und möchten, das wir des in aller fruntschaft willig wärn, so seien wir aber nach abgang des hochgebornen fürsten, unnsers lieben herrn und vaters saliger gedächtnusz in angeen unnsers reigimends mit so mercklichen sachen beladen, und haben auch von unnser lanntschaft noch kain volkomende erbhuldigung deshalben, und auch das wir yetzo die hochgebornen fürstin, unnser liebe swester junckfrawn Elisabethen von Bayrn irm gemahel dem hochgebornen fürsten, unnserm lieben swager herrn Ernsten herczogn zu Sachsen etc. haymfürn und bringen müssen bei hohen peen darauf verschriben, damit dann zum mynnsten unnser ainder oder wir baid daselbshin reyten werden, sollicher ursach halben wir ewr lieb als ir selbs wol versteen mügt in sollichen ewrn anliegen sachen diczmals nicht so statlich zu hilff komen mugen, als dann ewr notturft darinn haischet, und bitten dieselben, ewr lieb mit allem fruntlichen vleisz sollich unnser antwurt und entschuldigung in kainer ander maynung, sonder im fruntlichisten und pessten zuversteen, das stet uns in aller lieb und fruntschaft fruntlich umb dieselben ewr lieb zu verdienen. Datum Lanntsperg an Montag nach Francissi anno etc. lxmo. Von gottes gnaden Johanns und Sigmund gebruder pfallczgraven bei Rein, hertzogn in obern und nidern Bayrn etc."

Chmel n. 3831

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel, Anh. n. CA-102, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1460-10-06_1_0_13_0_1_102_CA102
(Abgerufen am 21.02.2018).