Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici, Anhang

Sie sehen den Datensatz 65 von insgesamt 133.

Aufnahme der Landschaft von Tirol in die königliche Gnade.

"Wir Fridrich etc. bekennen etc. umb alle hanndlung und sachen, damit sich die lanndtschafft unserer graveschafft Tirol von unsers lieben vettern herczog Sigmunds wegen wider uns gesaczt und gehandelt hat, und aber nu solich sachen darausz dieselben hanndl und irrung sich erhebt habent zwischen uns unserm lieben bruder herczog Albrechten unserm egenanten vettern herczog Sigmundn und der vorgenanten lanndtschafft durch den hochgeborn Albrechten marggrafen zu Brandemburg etc. und ettlich ander fursten zurichtung komen und under andern sachen betaidingt ist, das wir derselben lanndschafft all solich sachen und handlung gnediclich vergeben und in daruber unsern gnadbrief geben sullen, darauf habn wir uns gegen der yeczgenanten lanndtschafft und allen inwanern der graveschafft Tirol geistlichn und weltlichn edeln und unedeln reichn und armen und allen den, so iernthalben innerhalb und ausserhalb desselbn lanndes in den vorberurten sachen zu in gehafft gewant oder verdacht sein nyemand ausgenomen fur uns unser erben und nachkomen, auch all die unsern und alle die, so unsernthalben auch darczu gehafft verdacht oder gewant sind aller solicher hanndlung wie und mit welicherlay sachen sich die uncz auf heutigen tag datum des briefs gemacht gefugt oder begeben hetten nichts ausgenomen genczlich und gnediclich begeben und in wider unser huld und gnad geben haben und gebn auch und sagen in die zu mit unsern kuniglichen worten wissentlich in krafft dises brieves, daz wir noch nyemand von unsern wegen darumb gen derselbn lanndschafft noch den, so darinn zu in gewannt sind, als vor ist begriffn gemaincklich noch nyemandt in sunderhait furbas dheinerlay ungnad rach straff noch unwillen nicht habn noch in zuziehen tun sollen noch wellen noch furnemen oder schaffen gestatten oder verhengen ze tun mit recht noch anrecht geistlich noch weltlich haymlich noch offenlich durch uns selben noch nyemandt andern in dheinerlay weis noch mit dheinen sachen, die yemandt erdencken mocht als getrulich und ongeverde. Datum Wienne sub minori pendente sigillo sabbato ante Judica anno etc. xlvi."

Chmel n. 2055

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel, Anh. n. CA-65, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1446-04-02_1_0_13_0_1_65_CA65
(Abgerufen am 20.09.2018).