Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici, Anhang

Sie sehen den Datensatz 63 von insgesamt 133.

Vollmacht für die Herzoge Heinrich und Albrecht von Baiern.

"Wir Fridrich etc. embieten den hochgebornen Heinrichn und Albrechtn pfalczgrafen bey Rein und herczogen in Beiern unsern lieben oheimen swager und fursten unser gnad und alles gut. Wann uns alle krieg stosse und irrung, so in dem heiligen rich aufersteen billich widersein, so sein uns doch die mer wider die sich zwischn des reichs furstn erheben daraus vil unrats versawmpnuss und ubels dem heiligen rich und auch verwustung lannden und leutten ersteen und ergeen mag und wann sich aber nu zwischn dem hochgeborn Ludwigen dem eltern pfalczgraven by Rhein herczogen in Beiern und graven zu Mortani an ainem und Albrechten marggraven zu Brandemburg und burggraven zu Nuremberg unserm lieben oheim und furstn des andern tayls ettwas irrung und misshelung erhaben und auferstannden sein, die dann ettwelang geweret und noch lenger werden mochten, daraus dem heiligen reich auch lanndn und leuttn zu baidersyt nicht nuczperkeit, sunder mer ubels und schaden ergeen möcht, das aber wir allwegn gerne understannden hieten, und darumb zu manigermal zu gutlichn tegen geschickt und der volg bisher nit gehabt mugen habn, alsz ir dann ettlichn ennden dabey auch gewesen seit und das wol wisset, als wir auch das noch gern understeen wolten, nachdem und uns dann das als einem Romischn kunig und unserr wirdigkeit wegen wol zugebüret und so wir aber diczmals mit andern sachen beladen sein, das wir den sachn, als wir gern wolten nit ausgewartn mogen, und seind ew nu die sachen wol gelegen sein und ir auch des benantn herczog Ludwigs nechst gesippt frunde seyt, das ir zu richtigung der sachn billich helffet und dienet. So wollen wir und schaffen mit euch ernstlich ir wellet ew mit den vorgenanten unserm lieben oheim und auch mit der hochgebornen Margreten herczogin in Beiern etc. wittiben unserr liebn mumen des benanten unsers liebn oheims swester, die dann in den sachen auch verwannt ist, sunder von heyratsguts widerlegung und morgengab wegen zu gutlichen tagen fugn und daselbst mit willen und wissn des benanten herczog Ludwigs, ob ir den an im erlangen moget und ob ir seinen willen nicht erlangn möcht, dannoch der sachn richtigung nach dem pesten, so ir das erlangn mögt gedencken und machn, dadurch derselb herczog Ludwig von stat und do dannen bracht werde. Schaffen und wellen auch sunderlich, das ir euch selbs darynne nach nottdurfft versichert und versorget und dobey ewr baider und auch des benanten herczog Ludwigs lannd und leutt und auch alle die zu baidersyt darunder verdacht und verwannt sein versichert und versorgt notdurffticlich und nach dem pestn, damit ir und sie hinfur desterpass bey frid sune und eynigkait bliben moget und wellet dorynne guten fleiss und das so ir fuderlichist mugt tun und euch dorynne arbait mue und kost nit verdriessen lassen, das wellen wir zusampt dem, das ir uns dem heilign rich als des richs fursten frid sune und richtigkeit zu machen und auch ew selbst und dem hawss von Baiern wol schuldig seit in gut nit vergessen und was ir in den egenanten sachen taydingt furnemet und machen werdet mit gutlichen taydingen und saczungen dem benanten unserm lieben oheim, ouch seiner swester und sunst zu frid und gemach ew und auch ewrer aller lanndn und leuttn und allen andern, die darunder verwannt und verdacht sein, welln wir von uns und menigklich stete und veste gehalten habn, glicherwiss, als ob wir das selbst getan hetten. Schaffen und krefftign und gebn auch unsern volln willen und gewalt und macht darczu in krafft disz briefs und was ir in den sachen aimutiglichen thun werdet, sol ewr yedem an seiner gerechtikeit gegen der erbschafft des obgenanten herczog Ludwigs unvergriffenlich auch unentgolten und unschadper sein. ... Geben zu Wienn an suntag Letare 1446."

Chmel n. 2048

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel, Anh. n. CA-63, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1446-03-27_1_0_13_0_1_63_CA63
(Abgerufen am 21.02.2018).