Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici, Anhang

Sie sehen den Datensatz 49 von insgesamt 133.

Gerichtsbrief für Gebhard Judman.

"Wir Fridrich etc. bekennen etc. als uff disen heutign tag datum disz brieves vor dem edeln Conratn von Weinsperg unserm und des richs erbcamrer, der unser kuniglich kamergericht an unser stat besessen hat unser und des richs lieben getruen Dietrich Stouffer und Hans Frawnberger zum Volkenfels an stat ir selbs und Ulrichs Kamerawers des volkomen gewalt sy hettn klagt hant zu Gebhartn Judman, daz er sy von der borgschafft des slosses Laber wegen darumb er sy mit andern gegen dem hochgebornen Heinrichn pfalczgraven bey Ryn und herczog in Beirn unserm swager und furstn verseczt hett von haubtgut und schedn losen solt nach innhalt der urtail, so sy vor des hochgeborn Albrechtn pfalczraven by Rin etc. hofgerichte auch wider in behabt hand und der brief lautt, darynne er sich gegen ir iglichem verschribn hat, daz er sy losen well die all in gericht verlesen wurdn und begerten das mit urteil zu erkennen und nu Gebhart Judman dawider antwurt von der yeczgemeltn urteil, die vor herczog Albrechtn unsers oheims hofgericht wider in gesprochen wer, het er sich als beswert an uns beruffet und geappellirt und er bekannt das er sich gegen in mit andern verschribn hett, aber nit unverschaidenlich. Darumb so getrawte er daz er nit schuldig sey sy zu losen, dann allain umb sovil als im des zu seinem tail geburte und des hett er sich albegn gegn in erbotn und wolt das noch gern tun, aber sy wolten das von im nit aufnemen. Darumb so getrawt er aber, wann sy das von im nicht aufnemen woltn, so solt er in von des schadens wegen nicht schuldig sein und nach vil red und widrred und sy das zu recht gesacztn. So ist mit ainheliger urteil ertailt, sindenmaln und Gebhart Judman sich mit andern verschribn hat sy zu losen nach innhalt derselbn brief und doch nicht unverschaidenlich, das er in dann nicht mer schuldig wer sy zu loen, dann umb sovil und im das zu seinem tail geburt nach anczal, es wer dann daz in an den andern seinen mitschuldern ychtzit abging, so sol er sovil und im zu seiner anczal geburt, in auch darczu ervollen und sol solich beczalung tun in den nechstn komenden sechs wochn und dreyen tagn nach datum disz briefs. Mit urkunt etc. sub pendenti. - Gebn zu Nuremberg an freytag vor unserer liebn frawntag nativitatis anno etc. xliiii. Conradus de Winsperg. Similis parti adverse etc."

Chmel n. 1721

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel, Anh. n. CA-49, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1444-09-04_1_0_13_0_1_49_CA49
(Abgerufen am 18.06.2018).