Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici, Anhang

Sie sehen den Datensatz 28 von insgesamt 133.

K. Friedrichs Lossprechungsbrief für die Stadt Massmünster.

"Wir Fridrich etc. bekennen etc. daz auf disen tag als diser brief geben ist fur den erwirdigen Petern bischoff ze Augspurg unsern fursten rate und lieben andechtigen, den wir in diser sach an unser stat ze richter geseczet hant komen sind, als er unser camergericht allhie besessen hat des vogts rats und der burger gemainlich unsrer stat Maszmunster erbern machtboten und redten durch irn angedingten fursprechen den wolgebornen marggraf Wilhelm von hochperg herrn zu Roteln und zu Susenberg unsern lanndvogt rat und lieben getruen, als in vormals zu Franckfort ouch vor dem vorgenanten Petern bischoff ze Augspurg und unserm camergericht erteilt ware wider Hanns Rubsamen von Basel mochten die von Maszmunster, die auf die zeit als das recht und urteil ze Basel zwischen in und demselben Rubsamen beschehen ist, des rats zu Maszmunster gewesen und noch in leben sein sweren und befestenen mit iren eyden als recht ist, das sy gegen Hannsen Rubsamen derselben urteil von burgermaister und rate zu Basel gesprochen gern zu luterunge komen weren und im ouch darumb gern genug getan und das mit einichen geverdn verczogen hetten, daz denn darnach zwischen in beschehen solt das recht were etc. als denn das ain urteilbrief daruber gegeben, der ouch vor gericht verlesen ward, klerlicher auswiset. Soliche eye hetten ouch alle die von Maszmünster, die zu denselbeneiten als das recht zu Basel und die urteil volgangen ist des rats ze Maszmunster gewesen und noch in lebende waren getan und volfürt, als denn zu Franckfurt erteilt were weysten und zoygten des urkund und geczeugnuss under der strengen Hannsen von Munstral und Göcz Heinrich von Eptingen, den wir bevolhen hetten solich eyd einzenemen brief und insigl, darinne sy zwen uns ze wissen teten und bekannten, das disz hienachgeschribn die eyd in vorgeschribner maszn gesworn und volfurt hetten mit namen Hanns Zscheckat innemer ze Maszmunster, Heinrich Bösinger, Heinrich Tuchscherer, Jobst Schinder, Peter Buczschi, Heincz Cunis, Claus Cure und Peter von Ingelzat, die dozumals als vor steet der rate ze Maszmunster gewesen und ir nit mer in leben sein und sindenmaln die von Maszmunster solich eyde wie urteil und recht geben hett, als sy getruwten getan und volfurt hetten, getruwten si daz sy von Hanns Rubsamen anclag mit recht ledig gesprochen und erkennt werdn solten und umb die zuspruch und anclag, so sy ze im ouch vormals im rechtn getan hetten begerten si recht zu im. Nu auf das stund dar Barthelme Rubsame des vorgenanten Hanns Rubsams bruder und wiset vor gericht ainen gewaltsbrief von dem yeczgenanten Hannsn Rubsam derselb brief von den urteilsprechern unvolkomen gesprochen und ertailt warde. Derselb Barthelme wolt ouch sich nit als recht ist bedingen noch wider der von Maszmunnster furbringen und begerung reden denn was der unvolkomen gewaltsbrief innehielt, dabey liesz er das bliben, also ward mit aintrechticlicher urteil erkannt und zum rechtn gesprochen, daz die von Maszmunster solich eyde, wie denn urteil und recht vormals gebn hette und derselben urteil genug getan hetten als recht were und von der anclag den wandels und kosten und schaden und andrer vordrung wegen als denn sy darumb wider Rubsamen rechts begert haben wellen die von Maszmunster, so mugn sy Hanns Rubsamen furnemen als recht ist, der urteil ward den von Maszmunster brief ertailt ze geben. Hiebei sind gewesen die edeln strengen und vesten Gaspar Sligk, Wilhelm von Grunenberg, Jacob Truchsess von Waltpurg, Wilhelm Velg, Melchior von Blumegg, Buppili von Ellerbach, Bernher von Ratperg, Hanns von Nortemberg erbkuchelmaister, Hanns Lidwach und Ulrich Riedrer licentiat. Mit urkund etc. Anno etc. xlii. in Czurich an fritag vor Michaelis, unsers reichs im dritten jare."

Chmel n. 1156

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel, Anh. n. CA-28, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-09-28_1_0_13_0_1_28_CA28
(Abgerufen am 19.10.2018).